Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Das „Jugend gründet“-Planspiel ist online

Das „Jugend gründet“-Planspiel ist online

02.02.2017 Ab sofort heißt es wieder, den richtigen Standort auswählen, Mitarbeiter motivieren, qualifizieren, neue Mitarbeiter auswählen, sich Gedanken über Werbestrategien, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit und natürlich auch über Preis und Kosten zu machen. Die Unternehmenssimulation kann bis 19. Mai 2017 kostenlos online auf www.jugend-gruendet.de gespielt werden. Der Einstieg ist zeitlich flexibel möglich. „Jugend gründet“ eignet sich hervorragend sowohl für die Einbindung in den schulischen oder betrieblichen Unterricht als auch für die selbstorganisierte Teilnahme nach der Schule. In der Planspielphase werden die ersten acht Jahre einer Unternehmensentwicklung simuliert. Bei der Unternehmenssimulation konkurrieren die Teilnehmer in ihrem jeweiligen Markt gegen virtuelle Computergegner. Sie müssen unternehmerische Entscheidungen treffen. Sie durchleben Höhen und Tiefen der Konjunktur und erfahren die Auswi
Original Artikel ansehen

Norddeutscher Schulpreis der Wirtschaftsjunioren Hanseraum geht in die nächste Runde

31.01.2017 Bewerbung von Schulprojekten sind bis 28. Februar 2017 möglich. Der Norddeutsche Schulpreis der Wirtschaftsjunioren Hanseraum findet auch in diesem Jahr seine Fortsetzung. Der mit 3.500 Euro dotierte Schulpreis zeichnet das Engagement von Schulen aus, die in schülergerechter Weise Kenntnisse über Berufsorientierung, Wirtschaft oder Unternehmertum vermitteln. Mit dem Schulpreis werden Projekte prämiert, die wirtschaftliche Zusammenhänge und wirtschaftliches Wissen vermitteln, die Berufsorientierung an Schulen ausbauen, Anreize und Perspektiven für die unternehmerische Selbständigkeit aufzeigen oder aber den Praxisbezug durch Kooperationen mit Unternehmen und anderen außerschulischen Partnern stärken. Die Schulprojekte werden von einer unabhängigen Jury, bestehend aus Repräsentanten der Wirtschaftsjunioren der fünf norddeutschen Bundesländer, aus der Schulpraxis sowie der IHK Nord, bewertet. Die Preisverleihung an die Erstplatzierten findet Ende Mai 2017 im Rahm
Original Artikel ansehen

Digitaler Bildungspreis delina verliehen

30.01.2017 Die Schule mit dem besten digitalen Bildungsprojekt steht in Nordrhein-Westfalen. Das Gymnasium Würselen ist Gewinner des delina-Innovationspreises für digitale Bildung 2017 in der Kategorie „School “. Den zweiten Platz teilen sich die Staatliche Realschule Rottenburg an der Laaber und das Ohm-Gymnasium Erlangen. Das gab der Digitalverband Bitkom auf der Konferenz Bildung 4.0 in Berlin bekannt. Vorausgegangen war die Entscheidung einer 25-köpfigen Jury aus renommierten Bildungsexperten. Die Laudatio hielt Schirmherrin und Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Der Gewinnerschule aus Würselen wurde ein Scheck über 3.000 Euro überreicht, die gemeinsamen Zweitplatzierten aus Rottenburg an der Laaber und Erlangen konnten sich jeweils über 1.000 Euro freuen. Weitere Informationen: www.bitkom.org Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Einladung zum International Student Company Festival 2017

27.01.2017 Junior Achievement Latvia lädt alle europäischen JUNIOR Unternehmen und ihre Schulpaten zum International Student Company Festival vom 4. bis 6. April 2017 nach Riga ein. Das Festival ist eines der größten Events für Schülerunternehmen in ganz Europa. Unter anderem wird es eine Konferenz für die Schulpaten, eine Messe mit Preisverleihung und Aktivitäten für die Schüler geben. Das vollständige Programm, die Voraussetzungen und die Anmeldung finden Sie online . Weitere Informationen: Einladung und Agenda Registrierung Facebookseite www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6.000 Schüler

26.01.2017 Digitale Kompetenz für Souveränität im Netz und bessere Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt. Zwei Drittel aller Eltern (64 Prozent) wünschen sich das Pflichtfach Informatik ab der 5. Klassenstufe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 1.011 Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach wollen die Eltern mehrheitlich, dass Themen wie Datenschutz im Internet (73 Prozent), Berufschancen in der digitalen Wirtschaft (66 Prozent) und richtiges Verhalten in Chats und sozialen Netzwerken (65 Prozent) im Schulunterricht breiter behandelt werden. Die Bitkom-Initiative erlebe IT knüpft daran an und vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz, Spaß an IT und erste Programmierkenntnisse. 2016 veranstaltete erlebe IT bundesweit 79 Projekttage an 65 Schulen. Die insgesamt 188 Workshops erreichten 6.006 Schüler sowie 1.059 Eltern und Lehrer. Weitere Informationen: www.erlebe-it.de www.bitkom.org Ca. 30 Initiativen und P
Original Artikel ansehen

Einladung zum International Student Company Festival 2017

Einladung zum International Student Company Festival 2017

27.01.2017 Junior Achievement Latvia lädt alle europäischen JUNIOR Unternehmen und ihre Schulpaten zum International Student Company Festival vom 4. bis 6. April 2017 nach Riga ein. Das Festival ist eines der größten Events für Schülerunternehmen in ganz Europa. Unter anderem wird es eine Konferenz für die Schulpaten, eine Messe mit Preisverleihung und Aktivitäten für die Schüler geben. Das vollständige Programm, die Voraussetzungen und die Anmeldung finden Sie online . Weitere Informationen: Einladung und Agenda Registrierung Facebookseite www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6.000 Schüler

26.01.2017 Digitale Kompetenz für Souveränität im Netz und bessere Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt. Zwei Drittel aller Eltern (64 Prozent) wünschen sich das Pflichtfach Informatik ab der 5. Klassenstufe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 1.011 Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach wollen die Eltern mehrheitlich, dass Themen wie Datenschutz im Internet (73 Prozent), Berufschancen in der digitalen Wirtschaft (66 Prozent) und richtiges Verhalten in Chats und sozialen Netzwerken (65 Prozent) im Schulunterricht breiter behandelt werden. Die Bitkom-Initiative erlebe IT knüpft daran an und vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz, Spaß an IT und erste Programmierkenntnisse. 2016 veranstaltete erlebe IT bundesweit 79 Projekttage an 65 Schulen. Die insgesamt 188 Workshops erreichten 6.006 Schüler sowie 1.059 Eltern und Lehrer. Weitere Informationen: www.erlebe-it.de www.bitkom.org Ca. 30 Initiativen und P
Original Artikel ansehen

Clevere Nachwuchsunternehmer gesucht

25.01.2017 Anmelde-Endspurt beim Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler. Noch bis zum 23. Februar 2017 können sich Jugendliche ab 16 Jahren für das größte Existenzgründer-Planspiel Deutschlands bewerben. Online entwickeln die potenziellen Gründer in neun Aufgaben eine Geschäftsidee, einen Finanzplan und Strategien für die Vermarktung. Das Schülerteam mit dem überzeugendsten Geschäftskonzept gewinnt. Getragen wird der Wettbewerb von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Schirmherr ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Die zehn besten Schülermannschaften reisen im Juni 2017 zur Finalrunde nach Hamburg. Das Siegerteam fährt eine Woche später auch zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin. Die fünf besten Mannschaften qualifizieren sich im Herbst für das Future Camp : Vier Tage lang erhalten die Jugendlichen dort ein Management- und Persönlichkeitscoaching. Auf die Plätze sechs bis zehn warten Praktikumsplätze bei erfolgreic
Original Artikel ansehen

Schülerwettbewerb futurego zeichnet die besten Ideenpapiere aus

20.01.2017 Die SchülerInnen des Landes Sachsen-Anhalt waren im Rahmen der ersten Phase des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt bis zum 1. Dezember 2016 aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Auch im zwölften Jahr des landesweiten Wettbewerbs konnte das Team von futurego wieder zahlreiche fantasievolle Geschäftsideen begutachten. Die Jury wählte unter den eingereichten Ideenpieren folgende Ideen aus, die mit Sachpreisen, gesponsert von Unternehmen der Region, ausgezeichnet werden: Team Körpchenwunder KG (Gymnasium Jessen): Dank der „Körpchenwunder KG“ soll jede Frau wieder Spaß am BH-Kauf haben und problemlos einen BH finden, der perfekt auf sie zugeschnitten ist. Durch eine persönliche Beratung und einer individuellen Anfertigung nach Kundenwunsch, wird ein Rundum-sorglos-Paket angeboten. Team Food4you (Freien Schule Anhalt in Köthen): Das Teams „Food4you “ versorgt die SchülerInnen der Freien Schule Anhalt mit lec
Original Artikel ansehen

Von Lehrer zu Lehrer: Tipps von den Schulpaten

20.01.2017 JUNIOR sammelt Erfahrungsberichte von Lehrern – in der neuen Rubrik „Best Practice “ finden Sie aktuelle Beispiele zur Durchführung von JUNIOR, empfohlen von Schulpaten. Ob ein Gründerworkshop zu Beginn des Schuljahres oder die Wahl zum Mitarbeiter des Monats – Schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren. Möchten Sie Ihre Art der Durchführung ebenfalls auf der JUNIOR-Website veröffentlichen lassen? Dann melden Sie sich bei Anna Jenisch: jenisch@iwkoeln.de Weitere Informationen: Zu den Beispielen www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6.000 Schüler

Digitalkompetenz-Offensive erreicht mehr als 6.000 Schüler

26.01.2017 Digitale Kompetenz für Souveränität im Netz und bessere Zukunftschancen auf dem Arbeitsmarkt. Zwei Drittel aller Eltern (64 Prozent) wünschen sich das Pflichtfach Informatik ab der 5. Klassenstufe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter 1.011 Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach wollen die Eltern mehrheitlich, dass Themen wie Datenschutz im Internet (73 Prozent), Berufschancen in der digitalen Wirtschaft (66 Prozent) und richtiges Verhalten in Chats und sozialen Netzwerken (65 Prozent) im Schulunterricht breiter behandelt werden. Die Bitkom-Initiative erlebe IT knüpft daran an und vermittelt Kindern und Jugendlichen Medienkompetenz, Spaß an IT und erste Programmierkenntnisse. 2016 veranstaltete erlebe IT bundesweit 79 Projekttage an 65 Schulen. Die insgesamt 188 Workshops erreichten 6.006 Schüler sowie 1.059 Eltern und Lehrer. Weitere Informationen: www.erlebe-it.de www.bitkom.org Ca. 30 Initiativen und P
Original Artikel ansehen

Clevere Nachwuchsunternehmer gesucht

25.01.2017 Anmelde-Endspurt beim Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler. Noch bis zum 23. Februar 2017 können sich Jugendliche ab 16 Jahren für das größte Existenzgründer-Planspiel Deutschlands bewerben. Online entwickeln die potenziellen Gründer in neun Aufgaben eine Geschäftsidee, einen Finanzplan und Strategien für die Vermarktung. Das Schülerteam mit dem überzeugendsten Geschäftskonzept gewinnt. Getragen wird der Wettbewerb von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Schirmherr ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Die zehn besten Schülermannschaften reisen im Juni 2017 zur Finalrunde nach Hamburg. Das Siegerteam fährt eine Woche später auch zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin. Die fünf besten Mannschaften qualifizieren sich im Herbst für das Future Camp : Vier Tage lang erhalten die Jugendlichen dort ein Management- und Persönlichkeitscoaching. Auf die Plätze sechs bis zehn warten Praktikumsplätze bei erfolgreic
Original Artikel ansehen

Schülerwettbewerb futurego zeichnet die besten Ideenpapiere aus

20.01.2017 Die SchülerInnen des Landes Sachsen-Anhalt waren im Rahmen der ersten Phase des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt bis zum 1. Dezember 2016 aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Auch im zwölften Jahr des landesweiten Wettbewerbs konnte das Team von futurego wieder zahlreiche fantasievolle Geschäftsideen begutachten. Die Jury wählte unter den eingereichten Ideenpieren folgende Ideen aus, die mit Sachpreisen, gesponsert von Unternehmen der Region, ausgezeichnet werden: Team Körpchenwunder KG (Gymnasium Jessen): Dank der „Körpchenwunder KG“ soll jede Frau wieder Spaß am BH-Kauf haben und problemlos einen BH finden, der perfekt auf sie zugeschnitten ist. Durch eine persönliche Beratung und einer individuellen Anfertigung nach Kundenwunsch, wird ein Rundum-sorglos-Paket angeboten. Team Food4you (Freien Schule Anhalt in Köthen): Das Teams „Food4you “ versorgt die SchülerInnen der Freien Schule Anhalt mit lec
Original Artikel ansehen

Von Lehrer zu Lehrer: Tipps von den Schulpaten

20.01.2017 JUNIOR sammelt Erfahrungsberichte von Lehrern – in der neuen Rubrik „Best Practice “ finden Sie aktuelle Beispiele zur Durchführung von JUNIOR, empfohlen von Schulpaten. Ob ein Gründerworkshop zu Beginn des Schuljahres oder die Wahl zum Mitarbeiter des Monats – Schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren. Möchten Sie Ihre Art der Durchführung ebenfalls auf der JUNIOR-Website veröffentlichen lassen? Dann melden Sie sich bei Anna Jenisch: jenisch@iwkoeln.de Weitere Informationen: Zu den Beispielen www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

business@school – die Funktionsweisen der Wirtschaft praxisnah erleben

19.01.2017 Wie funktioniert Wirtschaft? Und warum ist ökonomische Bildung schon für Schüler wichtig? Damit befassen sich bei business@school seit 1998 jedes Jahr rund 1.500 Schülerinnen und Schüler. Die Idee von business@school , der Bildungsinitiative der Boston Consulting Group : Über ein Jahr erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler praxisnah die Grundbegriffe der Wirtschaft unter Anleitung von Firmengründern und Experten. Das Ziel: verstehen, wie Wirtschaft funktioniert, was sie leisten kann und was wir alle davon haben. Am Ende des Schuljahres präsentieren die Schülerinnen und Schüler dann nicht nur ihre eigene Geschäftsidee samt Businessplan, sondern haben auch eine große persönliche Entwicklung durchlaufen. Im Video erklären die Beteiligten, wie business@school funktioniert und was sie daraus für sich persönlich und ihr weiteres Leben nach der Schule mitnehmen. Weitere Informationen: www.business-at-school.net Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick
Original Artikel ansehen

Clevere Nachwuchsunternehmer gesucht

Clevere Nachwuchsunternehmer gesucht

25.01.2017 Anmelde-Endspurt beim Deutschen Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler. Noch bis zum 23. Februar 2017 können sich Jugendliche ab 16 Jahren für das größte Existenzgründer-Planspiel Deutschlands bewerben. Online entwickeln die potenziellen Gründer in neun Aufgaben eine Geschäftsidee, einen Finanzplan und Strategien für die Vermarktung. Das Schülerteam mit dem überzeugendsten Geschäftskonzept gewinnt. Getragen wird der Wettbewerb von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Schirmherr ist Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Die zehn besten Schülermannschaften reisen im Juni 2017 zur Finalrunde nach Hamburg. Das Siegerteam fährt eine Woche später auch zur Verleihung des Deutschen Gründerpreises nach Berlin. Die fünf besten Mannschaften qualifizieren sich im Herbst für das Future Camp : Vier Tage lang erhalten die Jugendlichen dort ein Management- und Persönlichkeitscoaching. Auf die Plätze sechs bis zehn warten Praktikumsplätze bei erfolgreic
Original Artikel ansehen

Schülerwettbewerb futurego zeichnet die besten Ideenpapiere aus

20.01.2017 Die SchülerInnen des Landes Sachsen-Anhalt waren im Rahmen der ersten Phase des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt bis zum 1. Dezember 2016 aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Auch im zwölften Jahr des landesweiten Wettbewerbs konnte das Team von futurego wieder zahlreiche fantasievolle Geschäftsideen begutachten. Die Jury wählte unter den eingereichten Ideenpieren folgende Ideen aus, die mit Sachpreisen, gesponsert von Unternehmen der Region, ausgezeichnet werden: Team Körpchenwunder KG (Gymnasium Jessen): Dank der „Körpchenwunder KG“ soll jede Frau wieder Spaß am BH-Kauf haben und problemlos einen BH finden, der perfekt auf sie zugeschnitten ist. Durch eine persönliche Beratung und einer individuellen Anfertigung nach Kundenwunsch, wird ein Rundum-sorglos-Paket angeboten. Team Food4you (Freien Schule Anhalt in Köthen): Das Teams „Food4you “ versorgt die SchülerInnen der Freien Schule Anhalt mit lec
Original Artikel ansehen

Von Lehrer zu Lehrer: Tipps von den Schulpaten

20.01.2017 JUNIOR sammelt Erfahrungsberichte von Lehrern – in der neuen Rubrik „Best Practice “ finden Sie aktuelle Beispiele zur Durchführung von JUNIOR, empfohlen von Schulpaten. Ob ein Gründerworkshop zu Beginn des Schuljahres oder die Wahl zum Mitarbeiter des Monats – Schauen Sie rein und lassen Sie sich inspirieren. Möchten Sie Ihre Art der Durchführung ebenfalls auf der JUNIOR-Website veröffentlichen lassen? Dann melden Sie sich bei Anna Jenisch: jenisch@iwkoeln.de Weitere Informationen: Zu den Beispielen www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

business@school – die Funktionsweisen der Wirtschaft praxisnah erleben

19.01.2017 Wie funktioniert Wirtschaft? Und warum ist ökonomische Bildung schon für Schüler wichtig? Damit befassen sich bei business@school seit 1998 jedes Jahr rund 1.500 Schülerinnen und Schüler. Die Idee von business@school , der Bildungsinitiative der Boston Consulting Group : Über ein Jahr erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler praxisnah die Grundbegriffe der Wirtschaft unter Anleitung von Firmengründern und Experten. Das Ziel: verstehen, wie Wirtschaft funktioniert, was sie leisten kann und was wir alle davon haben. Am Ende des Schuljahres präsentieren die Schülerinnen und Schüler dann nicht nur ihre eigene Geschäftsidee samt Businessplan, sondern haben auch eine große persönliche Entwicklung durchlaufen. Im Video erklären die Beteiligten, wie business@school funktioniert und was sie daraus für sich persönlich und ihr weiteres Leben nach der Schule mitnehmen. Weitere Informationen: www.business-at-school.net Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick
Original Artikel ansehen

Von Bulle und Bär – die Börse

18.01.2017 Infotexte und Arbeitsblätter rund um die Börse für Schüler ab Klasse 9. Die Börse – ein Buch mit sieben Siegeln? Mit Ihrer Broschüre „Von Bulle und Bär – die Börse“ für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 zeigen die Autoren vom Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) sowie vom ZDF Mainz, dass das Börsengeschehen weder trockene Materie noch schwer verständlich sein muss. Die Broschüre wird von der Stiftung Lesen herausgegeben und entstand in Zusammenarbeit mit der Deutsche Börse Group sowie der Börse Frankfurt. Informationstexte vermitteln Hintergrundwissen rund um das Börsengeschehen und wirtschaftliche Zusammenhänge. Arbeitsblätter für den Unterricht unterstützen dabei, das Wissen anzuwenden. Bestellung der Broschüre in gedruckter Version: publication.hotline@deutsche-boerse.com Weitere Informationen: www.ioeb.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele mitein
Original Artikel ansehen

Von der Idee zur Innovation

Von der Idee zur Innovation

17.01.2017 Von den im Modellvorhaben Lab2Venture erworbenen Erfahrungen und dem Wissen sollen auch andere Schulen profitieren. Die Publikation „Von der Idee zur Innovation – Wegweiser zur Projektarbeit in Schülerlaboren und Schulen mit Partnern aus der Wirtschaft“ ist inklusive einer umfangreichen Materialsammlung nun zum Download erhältlich. Weitere Informationen: www.lab2venture.de www.theo-prax.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Wer wird Deutschlands beste Schülerfirma?

16.01.2017 Ab sofort können sich Schülerfirmen wieder für den Titel der besten Schülerfirma Deutschlands bewerben. Als Anreiz winken Preisgelder im Wert von insgesamt 8.000 Euro sowie eine Reise in die Bundeshauptstadt. Teilnehmen können Schülerfirmen aller Schularten und Jahrgangsstufen aus ganz Deutschland. Dazu legen sie auf dem Portal www.bundes-schuelerfirmen-contest.de ein Profil an und beschreiben dort ihre Geschäftsidee, ihre Produkte und Dienstleistungen. Natürlich können dort auch Bilder, Videos und Verlinkungen zu Social-Media-Kanälen oder der eigenen Homepage hochgeladen werden. Danach gilt es, andere auf sich aufmerksam zu machen: Von Januar bis Juli 2017 kann jeder Website-Besucher per E-Mail zugunsten seiner Lieblings-Schülerfirma abstimmen. Dieses Voting wird täglich aktualisiert, so dass die Schülerfirmen genau verfolgen können, ob sie gerade die Nase vorn haben oder noch die Werbetrommel rühren sollten. Dazu haben sie bis Ende Juli 2017 Zeit. Aus den
Original Artikel ansehen

Rückblick auf das Schuljahr 2015/2016

13.01.2017 Aktueller Tätigkeitsbericht der IW JUNIOR gGmbH. In einem aktuellen Tätigkeitsbericht hat die IW JUNIOR gGmbH zusammengetragen, was Teilnehmer und Förderer über die Angebote sagen, was erreicht wurde und welche Ziele für das Schuljahr 2016/2017 gesteckt wurden. Machen Sie sich ein Bild von der Vielfältigkeit der Aktivitäten! Zum Tätigkeitsbericht www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Youth Start European Entrepreneurship Award 2016

12.01.2017 Parallel zum Deutschen Entrepreneurship Education Campus DEEC wurden die euröpäischen GewinnerInnen des YouthStart Netzwerkes nominiert und ausgezeichnet. Die Delegierten der YouthStart-Länder trafen sich, um die Gewinnder der Preisgelder in den zwei Kategorien „Best Idea “ und „Close to Market “ zu ermitteln. In jeweils maximal zehn Minuten durften die Wettstreitenden ihre Businessidee auf Englisch präsentieren, um der fachkundigen Jury in den jeweiligen Kategorien dann noch für fünf Minuten Rede und Antwort zu stehen. Bei dem Youth Start European Entrepreneurship Award teilzunehmen ist schon ein Gewinn. Aus Gesprächen mit der Jury und durch eigene Beobachtung war es sehr schwer, eine Siegerin, einen Sieger oder eben ein Sieger-Team zu ermitteln. „Best Idea “ 1. Platz Overlay (Germany ) Lukas Swierczyna; 2. Platz TechSecurity (Albania ); 3. Platz Soul Art (Belgium ) Jason Alonso Garcia Arlind Molla „Close to Market “ 1. Platz Comfy Crutch (Ireland )
Original Artikel ansehen

8. Internationale Schülerfirmenmesse in Berlin

10.01.2017 Zum achten Mal veranstaltet das FEZ-Berlin in Zusammenarbeit mit dem Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, JUNIOR Wirtschaft erleben (IW JUNIOR gGmbH) und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung die Schülerfirmenmesse. Ausstellende können sich untereinander über Fragen und Praxis von Schülerfirmen austauschen, vernetzen und (Geschäfts-)Partnerschaften knüpfen. Sie erhalten Beratung, Informationen und Tipps von Spezialisten zur Gestaltung von Messeständen in Vorbereitung auf den Wettbewerb „Der am besten gestaltete Messestand“. Termin: 21./22. Februar 2017 Ort: FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin Weitere Informationen: lernen-macht-fez.fez-berlin.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Wer wird Deutschlands beste Schülerfirma?

Wer wird Deutschlands beste Schülerfirma?

16.01.2017 Ab sofort können sich Schülerfirmen wieder für den Titel der besten Schülerfirma Deutschlands bewerben. Als Anreiz winken Preisgelder im Wert von insgesamt 8.000 Euro sowie eine Reise in die Bundeshauptstadt. Teilnehmen können Schülerfirmen aller Schularten und Jahrgangsstufen aus ganz Deutschland. Dazu legen sie auf dem Portal www.bundes-schuelerfirmen-contest.de ein Profil an und beschreiben dort ihre Geschäftsidee, ihre Produkte und Dienstleistungen. Natürlich können dort auch Bilder, Videos und Verlinkungen zu Social-Media-Kanälen oder der eigenen Homepage hochgeladen werden. Danach gilt es, andere auf sich aufmerksam zu machen: Von Januar bis Juli 2017 kann jeder Website-Besucher per E-Mail zugunsten seiner Lieblings-Schülerfirma abstimmen. Dieses Voting wird täglich aktualisiert, so dass die Schülerfirmen genau verfolgen können, ob sie gerade die Nase vorn haben oder noch die Werbetrommel rühren sollten. Dazu haben sie bis Ende Juli 2017 Zeit. Aus den
Original Artikel ansehen

Rückblick auf das Schuljahr 2015/2016

13.01.2017 Aktueller Tätigkeitsbericht der IW JUNIOR gGmbH. In einem aktuellen Tätigkeitsbericht hat die IW JUNIOR gGmbH zusammengetragen, was Teilnehmer und Förderer über die Angebote sagen, was erreicht wurde und welche Ziele für das Schuljahr 2016/2017 gesteckt wurden. Machen Sie sich ein Bild von der Vielfältigkeit der Aktivitäten! Zum Tätigkeitsbericht www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Youth Start European Entrepreneurship Award 2016

12.01.2017 Parallel zum Deutschen Entrepreneurship Education Campus DEEC wurden die euröpäischen GewinnerInnen des YouthStart Netzwerkes nominiert und ausgezeichnet. Die Delegierten der YouthStart-Länder trafen sich, um die Gewinnder der Preisgelder in den zwei Kategorien „Best Idea “ und „Close to Market “ zu ermitteln. In jeweils maximal zehn Minuten durften die Wettstreitenden ihre Businessidee auf Englisch präsentieren, um der fachkundigen Jury in den jeweiligen Kategorien dann noch für fünf Minuten Rede und Antwort zu stehen. Bei dem Youth Start European Entrepreneurship Award teilzunehmen ist schon ein Gewinn. Aus Gesprächen mit der Jury und durch eigene Beobachtung war es sehr schwer, eine Siegerin, einen Sieger oder eben ein Sieger-Team zu ermitteln. „Best Idea “ 1. Platz Overlay (Germany ) Lukas Swierczyna; 2. Platz TechSecurity (Albania ); 3. Platz Soul Art (Belgium ) Jason Alonso Garcia Arlind Molla „Close to Market “ 1. Platz Comfy Crutch (Ireland )
Original Artikel ansehen

8. Internationale Schülerfirmenmesse in Berlin

10.01.2017 Zum achten Mal veranstaltet das FEZ-Berlin in Zusammenarbeit mit dem Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, JUNIOR Wirtschaft erleben (IW JUNIOR gGmbH) und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung die Schülerfirmenmesse. Ausstellende können sich untereinander über Fragen und Praxis von Schülerfirmen austauschen, vernetzen und (Geschäfts-)Partnerschaften knüpfen. Sie erhalten Beratung, Informationen und Tipps von Spezialisten zur Gestaltung von Messeständen in Vorbereitung auf den Wettbewerb „Der am besten gestaltete Messestand“. Termin: 21./22. Februar 2017 Ort: FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin Weitere Informationen: lernen-macht-fez.fez-berlin.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Kreative Schülerideen im Wettbewerb futurego 2016/2017

06.01.2017 Von der App-Anwendung für Diabetiker bis zu ferngesteuerten Zeppelinen: Auch im Schuljahr 2016/2017 waren die Schülerinnen und Schüler wieder in der ersten Phase des Wettbewerbs dazu aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Bis zum 1. Dezember 2016 sind über 110 kreative Schülerideen eingereicht worden, welche nun von den Referenten gelesen und bewertet werden. Die zehn besten Ideenpapiere werden im Januar 2017 bekannt gegeben und mit Sachpreisen prämiert. Im Januar und Februar erfolgen die individuellen Coachings für die einzelnen Teams. In diesen werden den Schülerinnen und Schüler neben einem Feedback auch hilfreiche Tipps zur Erstellung eines Prototypen und eines Videos an die Hand gegeben. Mit diesen Anregungen sind die Teams für die Weiterentwicklung zum Konzeptpapier bestens gerüstet. Weitere Informationen: futurego.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglic
Original Artikel ansehen

Youth Start European Entrepreneurship Award 2016

Youth Start European Entrepreneurship Award 2016

12.01.2017 Parallel zum Deutschen Entrepreneurship Education Campus DEEC wurden die euröpäischen GewinnerInnen des YouthStart Netzwerkes nominiert und ausgezeichnet. Die Delegierten der YouthStart-Länder trafen sich, um die Gewinnder der Preisgelder in den zwei Kategorien „Best Idea “ und „Close to Market “ zu ermitteln. In jeweils maximal zehn Minuten durften die Wettstreitenden ihre Businessidee auf Englisch präsentieren, um der fachkundigen Jury in den jeweiligen Kategorien dann noch für fünf Minuten Rede und Antwort zu stehen. Bei dem Youth Start European Entrepreneurship Award teilzunehmen ist schon ein Gewinn. Aus Gesprächen mit der Jury und durch eigene Beobachtung war es sehr schwer, eine Siegerin, einen Sieger oder eben ein Sieger-Team zu ermitteln. „Best Idea “ 1. Platz Overlay (Germany ) Lukas Swierczyna; 2. Platz TechSecurity (Albania ); 3. Platz Soul Art (Belgium ) Jason Alonso Garcia Arlind Molla „Close to Market “ 1. Platz Comfy Crutch (Ireland )
Original Artikel ansehen

8. Internationale Schülerfirmenmesse in Berlin

10.01.2017 Zum achten Mal veranstaltet das FEZ-Berlin in Zusammenarbeit mit dem Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, JUNIOR Wirtschaft erleben (IW JUNIOR gGmbH) und der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung die Schülerfirmenmesse. Ausstellende können sich untereinander über Fragen und Praxis von Schülerfirmen austauschen, vernetzen und (Geschäfts-)Partnerschaften knüpfen. Sie erhalten Beratung, Informationen und Tipps von Spezialisten zur Gestaltung von Messeständen in Vorbereitung auf den Wettbewerb „Der am besten gestaltete Messestand“. Termin: 21./22. Februar 2017 Ort: FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin Weitere Informationen: lernen-macht-fez.fez-berlin.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Kreative Schülerideen im Wettbewerb futurego 2016/2017

06.01.2017 Von der App-Anwendung für Diabetiker bis zu ferngesteuerten Zeppelinen: Auch im Schuljahr 2016/2017 waren die Schülerinnen und Schüler wieder in der ersten Phase des Wettbewerbs dazu aufgerufen, ihre Geschäftsideen in einem zweiseitigen Ideenpapier aufzuschreiben. Bis zum 1. Dezember 2016 sind über 110 kreative Schülerideen eingereicht worden, welche nun von den Referenten gelesen und bewertet werden. Die zehn besten Ideenpapiere werden im Januar 2017 bekannt gegeben und mit Sachpreisen prämiert. Im Januar und Februar erfolgen die individuellen Coachings für die einzelnen Teams. In diesen werden den Schülerinnen und Schüler neben einem Feedback auch hilfreiche Tipps zur Erstellung eines Prototypen und eines Videos an die Hand gegeben. Mit diesen Anregungen sind die Teams für die Weiterentwicklung zum Konzeptpapier bestens gerüstet. Weitere Informationen: futurego.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglic
Original Artikel ansehen

Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren Oldenburg

05.01.2017 88 Klassen aus 49 Schulen im Oldenburger Land haben sich 2016 am Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren bei der Oldenburgischen IHK beteiligt. 19 von insgesamt 20 Gewinner-Klassen nahmen ihre Preise im Veranstaltungszentrum der Oldenburgische Landesbank AG in Empfang. Alle 20 Gewinnerklassen nehmen an interessanten Firmenbesichtigungen im Oldenburger Land teil. Außerdem erhielten die erfolgreichen Schulen eine einjährige Mitgliedschaft im wigy e.V. Damit haben sie unter anderem Zugriff auf eine Onlinedatenbank, in der mehr als 2000 anschauliche Materialien rund um das Thema Ökonomie zur Verfügung stehen. Mit dem Schülerwettbewerb wollen die Wirtschaftsjunioren Jugendliche, die zu einem großen Teil bald in das Berufsleben eintreten, zum Nachdenken über wirtschaftliche Zusammenhänge anregen. Der Schülerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren wurde 2016 zum 32. Mal ausgerichtet. Die Gewinner der ersten vier Preise: Weitere Informationen: www.wigy.de Ca. 30 Initiativen
Original Artikel ansehen

Auf diese Berliner Schule gingen zehn erfolgreiche Gründer

04.01.2017 Einst sind die Zehn auf die Berliner Werner-von-Siemens-Schule gegangen, heute leiten sie erfolgreiche Start-ups . Was hat die Gründer in ihrer Schulzeit geprägt? Ein Treffen. Vor etwa einem Jahrzehnt sind die zehn Gründer hier jeden Morgen durch die Schultür gegangen. Ein paar von ihnen kannten sich schon zu Schulzeiten, manche nicht. Doch sie alle haben etwas gemeinsam: Sie sind Gründer von bekannten Start-ups – wie z.B. Cringle , eKomi, Financefox , Linkbird , DreamCheaper , Service Partner One und Customer Alliance . Für Gründerszene ist die Gruppe noch einmal in ihre alte Schule zurückgekehrt, um Fragen zu ihrer Schulzeit zu beantworten: Macht diese Schule etwas anders? Was verbindet sie als ehemalige Schüler? Und wird hier am Rande der Stadt das Unternehmertum besonders gefördert? Weitere Informationen und Quelle: www.gruenderszene.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele
Original Artikel ansehen

Auf diese Berliner Schule gingen zehn erfolgreiche Gründer

Auf diese Berliner Schule gingen zehn erfolgreiche Gründer

04.01.2017 Einst sind die Zehn auf die Berliner Werner-von-Siemens-Schule gegangen, heute leiten sie erfolgreiche Start-ups . Was hat die Gründer in ihrer Schulzeit geprägt? Ein Treffen. Vor etwa einem Jahrzehnt sind die zehn Gründer hier jeden Morgen durch die Schultür gegangen. Ein paar von ihnen kannten sich schon zu Schulzeiten, manche nicht. Doch sie alle haben etwas gemeinsam: Sie sind Gründer von bekannten Start-ups – wie z.B. Cringle , eKomi, Financefox , Linkbird , DreamCheaper , Service Partner One und Customer Alliance . Für Gründerszene ist die Gruppe noch einmal in ihre alte Schule zurückgekehrt, um Fragen zu ihrer Schulzeit zu beantworten: Macht diese Schule etwas anders? Was verbindet sie als ehemalige Schüler? Und wird hier am Rande der Stadt das Unternehmertum besonders gefördert? Weitere Informationen und Quelle: www.gruenderszene.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele
Original Artikel ansehen

FIRMes – Schülerunternehmen stellen aus

02.01.2017 Zum sechsten Mal findet am Samstag, 18. März 2017, die grenzüberschreitende Schülerfirmenmesse „FIRMes – Schülerunternehmen stellen aus!“ im Saarpark-Center in Neunkirchen statt. Die jungen Unternehmen aus dem Saarland und der Großregion haben an diesem Tag die Gelegenheit, ihre Produkte und Geschäftsideen einem großen Publikum vorzustellen. Am Ende der Veranstaltung werden die besten Unternehmen von einer Jury ausgezeichnet. Bewertet werden die Standgestaltung, eine Bühnenpräsentation sowie die Geschäftsidee. Eröffnet wird die Messe um 10.30 Uhr durch Ulrich Commerçon , Minister für Bildung und Kultur im Saarland, und Jörg Aumann, Bürgermeister der Stadt Neunkirchen. Die Preise werden um 19 Uhr von Jürgen Barke verliehen, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes. Weitere Informatioinen: www.alwis-saarland.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Mögl
Original Artikel ansehen

Companisto startet Spendenaktion für Schülerinnen und Schüler

22.12.2016 Auf Companisto hat das Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung heute um 12 Uhr eine gemeinsame Spendenaktion gestartet. © DKJS Um die Bildungsarbeit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit der Crowd zu unterstützen, stellt Companisto, die marktführende Crowdinvestingplattform, seine Plattform pro bono für eine gemeinsame Spendenaktion mit dem Fachnetzwerk Schülerfirmen aus Berlin zur Verfügung. Die Spendenaktion ist heute um 12 Uhr gestartet. Zur Spendenaktion auf Companisto: www.companisto.com Für die Crowdinvestingplattform Companisto ist die Spendenaktion das erste Crowdfunding , das sie im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements durchführt. „Eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und diese zu verwirklichen, erfordert Mut und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten“, sagt Companisto-Gründer David Rhotert, der gemeinsam mit Tamo Zwinge die Plattform leitet. „Aber niemand wird als Untern
Original Artikel ansehen

Sieger des Deutschen Gründerpreises für Schüler diskutieren mit Düngemittel-Experten

19.12.2016 Ein vierschichtiges Düngekorn, das die Nährstoffe genau im richtigen Moment an den Ackerboden abgibt: Mit dieser Idee gewannen Martin Grafen, Jeremias Wagner, Jessica Kommer und Peter Pütz in diesem Jahr den Deutschen Gründerpreis für Schüler. Gründerpreissieger im Gespräch mit Prof. Andreas Gransee (K+S KALI GmbH): Peter Pütz, Jeremias Wagner, Martin Grafen, und Jessica Kommer (vlnr.) © K+S, Harry Soremski Sie hatten sich mit ihrem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel gegen 4.500 Schülerinnen und Schüler durchgesetzt. Doch damit nicht genug: Jetzt wollen die vier Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen wissen, was ihre Idee wirklich wert und ob sie überhaupt realisierbar ist. Darüber haben sie mit Experten des Düngemittelherstellers K+S diskutiert. Bei dem Treffen am Firmensitz in Kassel erhielten die Nachwuchsgründer die Möglichkeit, tiefe Einblicke rund um Markt, Patent- und Markenanmeldun
Original Artikel ansehen

Helmut-Schmidt-Gymnasium gewinnt den Hamburger-Schulpreis der Wirtschaft

16.12.2016 Das Helmut-Schmidt-Gymnasium hat den mit 2.500 Euro dotierten Schul-Oscar der Hamburger Wirtschaft gewonnen. Im Rahmen der Schülerfirmen „TTS“, „HSG Store “ und „SchmidtsKinners“ lernen die Schüler ab Klasse acht unternehmerisches Denken und Handeln, Teamfähigkeit, Ausdauer und Zuverlässigkeit in den Bereichen Vorstand, Zentrale Dienste und Produktion kennen. Der 2. Preis (1.500 Euro) ging an die Stadtteilschule Stellingen. Die Jury war besonders beeindruckt davon, dass die Satzungsziele des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft in hohem Maße verwirklicht worden seien und die Schüler des Jahrgangs zehn sich intensiv mit der Gründung einer Schülerfirma „Plastik war gestern“ auseinandergesetzt und sich dadurch ein breites Wirtschaftswissen angeeignet hätten. Gleichzeitig wurden ökonomische und soziale Aspekte einbezogen. Den 3. Platz des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft 2016 in der Kategorie Schul-Oscar erhielt die Stadtteilschule Rissen, die s
Original Artikel ansehen

Forschung und Entwicklung im Mittelstand – Treiber oder Bremse?

Forschung und Entwicklung im Mittelstand – Treiber oder Bremse?

Forschung und Entwicklungen bieten wichtige Chancen auch für kleinere Unternehmen, sich am Markt zu behaupten. Ansonsten sind sie schnell austauschbar und kommen in eine gefährliche Preisdiskussion. Dr. Simon Amesöder, Geschäftsführer von RF Plast in Gunzenhausen, der auf der kommenden Business Lounge am 29.11.2016 in Ansbach über dieses Thema spricht, findet, dass viele Unternehmen in Bayern die gebotenen Möglichkeiten noch nicht richtig nutzen. Wir haben vorab mit ihm darüber gesprochen. Business Lounge: „Warum tut sich der Mittelstand mit Forschung und Entwicklung schwer?“ Dr. Simon Amesöder: „Forschung und (Vor)Entwicklung erfordert drei wichtigen Kapazitäten: Kapital, geeignetes Personal und Durchhaltevermögen. Als Industrieunternehmen muss man irgendwann einfach anfangen, sich mit neuen Technologien oder Werkstoffen zu beschäftigen. Dass ist wichtig, um sich im Markt abzugrenzen, denn ohne Forschung und Entwicklung ist ein Unternehmen eines von vielen am Markt
Original Artikel ansehen

Zehn Jahre TRUST Business Lounge

Unternehmer, Entscheider und Führungskräfte zusammenzubringen und zu vernetzen, ist das klar definierte Ziel der TRUST Business Lounge. Das funktioniert seit zehn Jahren erfolgreich, weil die Veranstaltung regelmäßig stattfindet. So ist 2006 eine bis heute einzigartige Unternehmerveranstaltung in der Region entstanden. Viele Netzwerke und Ideen wurden hier geboren. In der Veranstaltung am 29. November 2016 in Ansbach geht es auch um das Jubiläum. Rund acht bis zehn Mal pro Jahr findet die TRUST Business Lounge statt. „Kommen zahlreiche Gäste auf eine Veranstaltung, sind die Unternehmer instinktiv bemüht, sich mit allen Bekannten zu unterhalten. Für jeden einzelnen bleibt dann nicht mehr so viel Zeit – tiefergehende Gespräche und neue Kontakte sind fast nicht mehr möglich“, erklärt Andreas Fuhr, Gründer von TRUST. „Für einen nachhaltigen Austausch benötigt man einfach Zeit.“ Auf Grund dieser Erfahrung ist die Teilnehmerzahl einer Business Lounge auf 100 begrenzt
Original Artikel ansehen

Eine Hallenleuchte für alle

Nicht erst seit dem Aus der HQL-Lampen stellen immer mehr Unternehmen und Kommunen ihre Hallenbeleuchtungen auf LED um. Schon allein die Umrüstung auf LED-Technik bringt Einsparungen von rund 60 Prozent. Durch Lichtsensoren, Präsenzmelder und/oder eine intelligente Steuerung kann die Beleuchtungszeit so optimiert werden, dass weitere Energie eingespart werden kann – insgesamt bis zu 85 Prozent.  „Bei diesem Einsparpotenzial lohnt es sich auch schon vorzeitig auf LED-Technik umzurüsten“, erklärt Ralph Müller, Geschäftsführer der RMBH GmbH aus Herrieden. „In vielen Fällen haben sich die Kosten für die Umrüstung alleine über die Stromersparnis bereits nach drei Jahren amortisiert. Bei Betrieben, die zwei- oder dreischichtig arbeiten, geht es oft noch viel schneller. Und da ist noch nicht der entfallende Wartungsaufwand berücksichtigt, denn durch die hohe Lebensdauer der LED-Leuchten ist über viele Jahre kein Leuchtmitteltausch notwendig.“ Mit den neuen LUMINA LED-
Original Artikel ansehen

Jetzt an die Weihnachtsfeier denken

Seit mehr als 15 Jahren ist das Ristorante Rossano ein fester gastronomischer Bestandteil in der östlichen Region Westmittelfrankens zwischen Ansbach, Heilsbronn und Windsbach. Wo schon im 17. Jahrhundert fränkische Hausmannskost gebraten wurde, gibt es heute hochwertige süditalienische Küche in einer gemütlichen und warmen Atmosphäre. In den letzten Jahren wurde das Gebäude Stück für Stück liebevoll renoviert und an moderne Standards angepasst. Bedanken Sie sich bei Ihren Mitarbeitern oder wichtigsten Kunden mit einem Weihnachtsessen im Ristorante Rossano und wählen Sie aus der großen Karte Ihr individuelles Menü aus. Je nach Gruppengröße können Sie aus den verschiedenen Nebenräumen wählen, in denen Sie und Ihre Gäste ungestört in perfekter Atmosphäre feiern können. Alle Infos zu Feiern und Tagungen im Ristorante Rossano finden Sie hier:…
Original Artikel ansehen

Auktion für einen guten Zweck: Spenden Sie!

In diesem Jahr feiert die Business Lounge ihr 10-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund gibt es bei der Jubiläumsveranstaltung im November eine Versteigerung für einen guten Zweck. Es werden spezielle persönliche und firmenspezifische Dinge von Unternehmern angeboten. Liebe Business Lounge Besucher: Dazu benötigen wir Sie! Haben Sie etwas mit Erzählwert, beispielsweise das 10.000 Stück das sie Produziert haben, die erste Rechnung, als Ihr Großvater das Geschäft eröffnete oder ein exotisches Geschenk eines Geschäftspartners aus Übersee? Vielleicht hängt immer noch der Anzug im Schrank, mit dem Sie Ihren Geschäftspartner kennen gelernt haben oder haben Sie noch den Kugelschreiber, mit dem Sie Ihren wichtigsten Vertrag unterschrieben haben? Genau solche Stücke suchen wir, Dinge, zu denen es eine Geschichte gibt. Etwas, was man mit Ihnen in Verbindung bringt. Geben Sie uns diese Stücke und wir versteigern es auf der November Business Lounge für einen guten Zweck. Jeder Käuf
Original Artikel ansehen

FIRMes – Schülerunternehmen stellen aus

FIRMes – Schülerunternehmen stellen aus

02.01.2017 Zum sechsten Mal findet am Samstag, 18. März 2017, die grenzüberschreitende Schülerfirmenmesse „FIRMes – Schülerunternehmen stellen aus!“ im Saarpark-Center in Neunkirchen statt. Die jungen Unternehmen aus dem Saarland und der Großregion haben an diesem Tag die Gelegenheit, ihre Produkte und Geschäftsideen einem großen Publikum vorzustellen. Am Ende der Veranstaltung werden die besten Unternehmen von einer Jury ausgezeichnet. Bewertet werden die Standgestaltung, eine Bühnenpräsentation sowie die Geschäftsidee. Eröffnet wird die Messe um 10.30 Uhr durch Ulrich Commerçon , Minister für Bildung und Kultur im Saarland, und Jörg Aumann, Bürgermeister der Stadt Neunkirchen. Die Preise werden um 19 Uhr von Jürgen Barke verliehen, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes. Weitere Informatioinen: www.alwis-saarland.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Mögl
Original Artikel ansehen

Companisto startet Spendenaktion für Schülerinnen und Schüler

22.12.2016 Auf Companisto hat das Fachnetzwerk Schülerfirmen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung heute um 12 Uhr eine gemeinsame Spendenaktion gestartet. © DKJS Um die Bildungsarbeit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit der Crowd zu unterstützen, stellt Companisto, die marktführende Crowdinvestingplattform, seine Plattform pro bono für eine gemeinsame Spendenaktion mit dem Fachnetzwerk Schülerfirmen aus Berlin zur Verfügung. Die Spendenaktion ist heute um 12 Uhr gestartet. Zur Spendenaktion auf Companisto: www.companisto.com Für die Crowdinvestingplattform Companisto ist die Spendenaktion das erste Crowdfunding , das sie im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements durchführt. „Eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und diese zu verwirklichen, erfordert Mut und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten“, sagt Companisto-Gründer David Rhotert, der gemeinsam mit Tamo Zwinge die Plattform leitet. „Aber niemand wird als Untern
Original Artikel ansehen

Sieger des Deutschen Gründerpreises für Schüler diskutieren mit Düngemittel-Experten

19.12.2016 Ein vierschichtiges Düngekorn, das die Nährstoffe genau im richtigen Moment an den Ackerboden abgibt: Mit dieser Idee gewannen Martin Grafen, Jeremias Wagner, Jessica Kommer und Peter Pütz in diesem Jahr den Deutschen Gründerpreis für Schüler. Gründerpreissieger im Gespräch mit Prof. Andreas Gransee (K+S KALI GmbH): Peter Pütz, Jeremias Wagner, Martin Grafen, und Jessica Kommer (vlnr.) © K+S, Harry Soremski Sie hatten sich mit ihrem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel gegen 4.500 Schülerinnen und Schüler durchgesetzt. Doch damit nicht genug: Jetzt wollen die vier Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen wissen, was ihre Idee wirklich wert und ob sie überhaupt realisierbar ist. Darüber haben sie mit Experten des Düngemittelherstellers K+S diskutiert. Bei dem Treffen am Firmensitz in Kassel erhielten die Nachwuchsgründer die Möglichkeit, tiefe Einblicke rund um Markt, Patent- und Markenanmeldun
Original Artikel ansehen

Helmut-Schmidt-Gymnasium gewinnt den Hamburger-Schulpreis der Wirtschaft

16.12.2016 Das Helmut-Schmidt-Gymnasium hat den mit 2.500 Euro dotierten Schul-Oscar der Hamburger Wirtschaft gewonnen. Im Rahmen der Schülerfirmen „TTS“, „HSG Store “ und „SchmidtsKinners“ lernen die Schüler ab Klasse acht unternehmerisches Denken und Handeln, Teamfähigkeit, Ausdauer und Zuverlässigkeit in den Bereichen Vorstand, Zentrale Dienste und Produktion kennen. Der 2. Preis (1.500 Euro) ging an die Stadtteilschule Stellingen. Die Jury war besonders beeindruckt davon, dass die Satzungsziele des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft in hohem Maße verwirklicht worden seien und die Schüler des Jahrgangs zehn sich intensiv mit der Gründung einer Schülerfirma „Plastik war gestern“ auseinandergesetzt und sich dadurch ein breites Wirtschaftswissen angeeignet hätten. Gleichzeitig wurden ökonomische und soziale Aspekte einbezogen. Den 3. Platz des Schulpreises der Hamburger Wirtschaft 2016 in der Kategorie Schul-Oscar erhielt die Stadtteilschule Rissen, die s
Original Artikel ansehen

Auf den Spuren des Siegerfliegers

15.12.2016 Morgens um sieben stieg das Team „Promising Six “ in die LH 005 nach Frankfurt am Main – es galt einen Preis aus dem business@school-Finale einzulösen. Annika Dallmer-Zerbe (17), Teamsprecher Tom Hinzmann (17), Elena Kattein (17), Lucas Schreiber (17), Torben von See (17) und Judith Seyer (16) hatten es mit ihrer Geschäftsidee ChoclADD bis unter die besten drei Teams deutschlandweit gebracht. Jurymitglied Dr. Bettina Volkens, Mitglied des Vorstands, Personal und Recht, Deutsche Lufthansa AG, war von der Leistung der Jugendlichen sehr beeindruckt und hatte sie nach Frankfurt eingeladen. Ein Guide begleitet das sechsköpfige Team und Lehrer Sven von der Heyde hinter die Kulissen am größten deutschen Drehkreuz der Lufthansa in Frankfurt am Main. Er erklärt, welche Bereiche in Frankfurt vertreten sind, und skizziert die vielen kleinen Planschritte, die notwendig sind, bis der Flugplan allein für Frankfurt steht. Durch den Mitarbeitereingang geht es dick eingepackt
Original Artikel ansehen