Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Von der Idee zur Innovation: Berliner Schülerlabore zeigten ihre Forschungsergebnisse im BMWi in Berlin

Von der Idee zur Innovation: Berliner Schülerlabore zeigten ihre Forschungsergebnisse im BMWi in Berlin

19.07.2016 Von Lebensmittelsicherheit bis zu neuen 3D-Druck-Techniken: Ein Jahr lang forschten und bearbeiteten bundesweit 380 Schülerinnen und Schüler in 74 Projektteams aus dem MINT-Bereich echte Aufträge aus Wirtschaft und Wissenschaft. Begleitet haben sie Schülerlabore und Lehrkräfte ihrer Schulen. Gestern präsentierten die Berliner Schülerlabore ihre Forschungsergebnisse im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). Beteiligt waren das Schülerforschungszentrum Berlin, die Lise-Meitner-Schule und das Schülerlabor NatLab, die Freie Universität mit 32 Teams sowie sieben verschiedene allgemeinbildende und berufliche Schulen. Auftraggeber waren der WWF, das Institut für Veterinär-Epidemiologie und Biometrie der Freien Universität Berlin, das Gläserne Labor, die BBB Management GmbH, der Campus Berlin-Buch, das Leibniz-Institut für Kristallzüchtung, das Institut für Verfahrenstechnik der Technischen Universität Berlin sowie der Zingel Solution 3D-Printshop.
Original Artikel ansehen

NFTE Deutschland beginnt Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik in Berlin

11.07.2016 Der gemeinnützige Verein „Network for teaching Entrepreneurship “ Deutschland e.V. (NFTE) hat mit der Beuth Hochschule für Technik einen Kooperationsvertrag im Rahmen des dualen Studiengangs Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen. Der große Vorteil für die Studentinnen und Studenten liegt in der hohen Praxisnähe des dualen Studiums. Die neue Kooperation beinhaltet, dass das „Network for teaching Entrepreneurship “ Deutschland e.V. im Rahmen eines studentischen Praktikums sowohl Einblicke in die tägliche Arbeit mit allen Aufgaben der Betriebswirtschaft gewährt als auch die unmittelbare Anwendung des universitären Stoffes ermöglicht. NFTE Deutschland e.V. versteht darüber hinaus Wirtschaft als Erlebnisraum, in dem umfangreiche Erfahrungen gesammelt werden können. Besonderes Augenmerk legt NFTE dabei auf die Entwicklung der persönlichen Kompetenzen. Aus diesem Ansatz heraus ist die Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin eine praktische Um
Original Artikel ansehen

Anmeldungen zur SCHUL/BANKER-Runde 2016/2017 möglich

08.07.2016 Die Türen für die diesjährige SCHUL/BANKER-Runde stehen wieder offen. Über die Sommermonate können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer zum Bankenplanspiel anmelden. Der Wettbewerb startet am 7. November 2016 und läuft über sechs Spielrunden bis zum 13. Februar 2017. Das Finale der 20 besten Teams findet im April in Berlin statt. Der Wettbewerb wird in jedem Schuljahr von November bis Februar als Fernplanspiel über das Internet ausgetragen. Über sechs Runden spielt jedes Team auf einem von 20 Märkten – betreut von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer derselben Schule. Die 20 besten Teams werden zum Finale eingeladen. Dort kommen rund 100 Schülerinnen und Schüler zusammen und tragen gemeinsam einen spannenden Wettbewerb um die ersten drei Plätze aus. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler in der Erstausbildung (max. 21 Jahre) ab Jahrgangsstufe 10. Weitere Informationen: schulbanker.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im
Original Artikel ansehen

Sigmar Gabriel ehrt Gründernachwuchs in Berlin

06.07.2016 Der Bundeswirtschaftsminister zeichnet das Siegerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler aus. © Deutscher Gründerpreis für Schüler/Fotograf: Klaus Knuffmann Großer Moment für eine Schülerin und drei Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen bei Aachen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beglückwünschte das Team auf der Gründerpreis-Gala am Dienstagabend in Berlin zu ihrem ersten Platz im Schülerwettbewerb 2016. Die vier Jugendlichen hatten sich mit einem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel durchgesetzt. Bundesweit machten über 4.000 Schüler in knapp 1.000 Teams mit. „Ich gratuliere dem Siegerteam Graintech zu dieser tollen Leistung. Mit dem Deutschen Gründerpreis für Schüler wollen wir den Gründergeist in Deutschland fördern und jungen Menschen die Gelegenheit geben, erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Unser Land braucht und hat mutige und kreative Talente“, sagt
Original Artikel ansehen

Gewinner im business@school-Finale 2016

04.07.2016 Mit Gründeridee „Sofra“ auf Erfolgskurs – Schüler aus Schwäbisch Gmünd zeigen Karies die rote Karte. Das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd holte am 20. Juni 2016 in München den Titel beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group . Als eines der neun Finalteams – von über 300 Teams deutschlandweit – setzte sich am Abend das Team SOFRA UG mit einer Serie von Zahnpflegeprodukten durch. Vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik überzeugte das Team mit Esprit und ausgefeiltem Businessplan die hochkarätige Jury. Platz zwei geht an das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg. Die Idee: ChoclADD – eine Schokolade mit Nahrungsergänzungsmitteln, nicht nur für Schwangere. Der dritte Platz geht nach Hessen an das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg – es beeindruckte mit seiner Social-Entrepreneur-Idee CommuniCare . Weitere Informationen: www.business-at-school.net C
Original Artikel ansehen

NFTE Deutschland beginnt Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik in Berlin

NFTE Deutschland beginnt Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik in Berlin

11.07.2016 Der gemeinnützige Verein „Network for teaching Entrepreneurship “ Deutschland e.V. (NFTE) hat mit der Beuth Hochschule für Technik einen Kooperationsvertrag im Rahmen des dualen Studiengangs Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen. Der große Vorteil für die Studentinnen und Studenten liegt in der hohen Praxisnähe des dualen Studiums. Die neue Kooperation beinhaltet, dass das „Network for teaching Entrepreneurship “ Deutschland e.V. im Rahmen eines studentischen Praktikums sowohl Einblicke in die tägliche Arbeit mit allen Aufgaben der Betriebswirtschaft gewährt als auch die unmittelbare Anwendung des universitären Stoffes ermöglicht. NFTE Deutschland e.V. versteht darüber hinaus Wirtschaft als Erlebnisraum, in dem umfangreiche Erfahrungen gesammelt werden können. Besonderes Augenmerk legt NFTE dabei auf die Entwicklung der persönlichen Kompetenzen. Aus diesem Ansatz heraus ist die Kooperation mit der Beuth Hochschule für Technik Berlin eine praktische Um
Original Artikel ansehen

Anmeldungen zur SCHUL/BANKER-Runde 2016/2017 möglich

08.07.2016 Die Türen für die diesjährige SCHUL/BANKER-Runde stehen wieder offen. Über die Sommermonate können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer zum Bankenplanspiel anmelden. Der Wettbewerb startet am 7. November 2016 und läuft über sechs Spielrunden bis zum 13. Februar 2017. Das Finale der 20 besten Teams findet im April in Berlin statt. Der Wettbewerb wird in jedem Schuljahr von November bis Februar als Fernplanspiel über das Internet ausgetragen. Über sechs Runden spielt jedes Team auf einem von 20 Märkten – betreut von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer derselben Schule. Die 20 besten Teams werden zum Finale eingeladen. Dort kommen rund 100 Schülerinnen und Schüler zusammen und tragen gemeinsam einen spannenden Wettbewerb um die ersten drei Plätze aus. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler in der Erstausbildung (max. 21 Jahre) ab Jahrgangsstufe 10. Weitere Informationen: schulbanker.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im
Original Artikel ansehen

Sigmar Gabriel ehrt Gründernachwuchs in Berlin

06.07.2016 Der Bundeswirtschaftsminister zeichnet das Siegerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler aus. © Deutscher Gründerpreis für Schüler/Fotograf: Klaus Knuffmann Großer Moment für eine Schülerin und drei Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen bei Aachen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beglückwünschte das Team auf der Gründerpreis-Gala am Dienstagabend in Berlin zu ihrem ersten Platz im Schülerwettbewerb 2016. Die vier Jugendlichen hatten sich mit einem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel durchgesetzt. Bundesweit machten über 4.000 Schüler in knapp 1.000 Teams mit. „Ich gratuliere dem Siegerteam Graintech zu dieser tollen Leistung. Mit dem Deutschen Gründerpreis für Schüler wollen wir den Gründergeist in Deutschland fördern und jungen Menschen die Gelegenheit geben, erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Unser Land braucht und hat mutige und kreative Talente“, sagt
Original Artikel ansehen

Gewinner im business@school-Finale 2016

04.07.2016 Mit Gründeridee „Sofra“ auf Erfolgskurs – Schüler aus Schwäbisch Gmünd zeigen Karies die rote Karte. Das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd holte am 20. Juni 2016 in München den Titel beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group . Als eines der neun Finalteams – von über 300 Teams deutschlandweit – setzte sich am Abend das Team SOFRA UG mit einer Serie von Zahnpflegeprodukten durch. Vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik überzeugte das Team mit Esprit und ausgefeiltem Businessplan die hochkarätige Jury. Platz zwei geht an das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg. Die Idee: ChoclADD – eine Schokolade mit Nahrungsergänzungsmitteln, nicht nur für Schwangere. Der dritte Platz geht nach Hessen an das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg – es beeindruckte mit seiner Social-Entrepreneur-Idee CommuniCare . Weitere Informationen: www.business-at-school.net C
Original Artikel ansehen

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

01.07.2016 Jetzt noch abstimmen und Lieblingsfirma ins Finale nach Berlin schicken. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 geht in die heiße Phase: Noch bis zum 31. Juli 2016 können die User auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de über die beste Schülerfirma Deutschlands abstimmen. Aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes wählt eine Fachjury zehn Gewinner aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen werden. Dort gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro zu gewinnen. Die Schülerfirmen beteiligen sich mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschäftsideen am diesjährigen Wettbewerb: Lampen-Vermarkter, Apfelsaft-Produzenten und Nagellack-Stift-Anbieter sind ebenso dabei wie Brettspiel-Hersteller, Bild-Verleiher oder Fußmatten-Designer. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Weitere Informationen: www.bundes-schuelerfirmen-contest.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit
Original Artikel ansehen

Anmeldungen zur SCHUL/BANKER-Runde 2016/2017 möglich

Anmeldungen zur SCHUL/BANKER-Runde 2016/2017 möglich

08.07.2016 Die Türen für die diesjährige SCHUL/BANKER-Runde stehen wieder offen. Über die Sommermonate können sich interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer zum Bankenplanspiel anmelden. Der Wettbewerb startet am 7. November 2016 und läuft über sechs Spielrunden bis zum 13. Februar 2017. Das Finale der 20 besten Teams findet im April in Berlin statt. Der Wettbewerb wird in jedem Schuljahr von November bis Februar als Fernplanspiel über das Internet ausgetragen. Über sechs Runden spielt jedes Team auf einem von 20 Märkten – betreut von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer derselben Schule. Die 20 besten Teams werden zum Finale eingeladen. Dort kommen rund 100 Schülerinnen und Schüler zusammen und tragen gemeinsam einen spannenden Wettbewerb um die ersten drei Plätze aus. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler in der Erstausbildung (max. 21 Jahre) ab Jahrgangsstufe 10. Weitere Informationen: schulbanker.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im
Original Artikel ansehen

Sigmar Gabriel ehrt Gründernachwuchs in Berlin

06.07.2016 Der Bundeswirtschaftsminister zeichnet das Siegerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler aus. © Deutscher Gründerpreis für Schüler/Fotograf: Klaus Knuffmann Großer Moment für eine Schülerin und drei Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen bei Aachen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beglückwünschte das Team auf der Gründerpreis-Gala am Dienstagabend in Berlin zu ihrem ersten Platz im Schülerwettbewerb 2016. Die vier Jugendlichen hatten sich mit einem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel durchgesetzt. Bundesweit machten über 4.000 Schüler in knapp 1.000 Teams mit. „Ich gratuliere dem Siegerteam Graintech zu dieser tollen Leistung. Mit dem Deutschen Gründerpreis für Schüler wollen wir den Gründergeist in Deutschland fördern und jungen Menschen die Gelegenheit geben, erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Unser Land braucht und hat mutige und kreative Talente“, sagt
Original Artikel ansehen

Gewinner im business@school-Finale 2016

04.07.2016 Mit Gründeridee „Sofra“ auf Erfolgskurs – Schüler aus Schwäbisch Gmünd zeigen Karies die rote Karte. Das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd holte am 20. Juni 2016 in München den Titel beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group . Als eines der neun Finalteams – von über 300 Teams deutschlandweit – setzte sich am Abend das Team SOFRA UG mit einer Serie von Zahnpflegeprodukten durch. Vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik überzeugte das Team mit Esprit und ausgefeiltem Businessplan die hochkarätige Jury. Platz zwei geht an das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg. Die Idee: ChoclADD – eine Schokolade mit Nahrungsergänzungsmitteln, nicht nur für Schwangere. Der dritte Platz geht nach Hessen an das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg – es beeindruckte mit seiner Social-Entrepreneur-Idee CommuniCare . Weitere Informationen: www.business-at-school.net C
Original Artikel ansehen

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

01.07.2016 Jetzt noch abstimmen und Lieblingsfirma ins Finale nach Berlin schicken. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 geht in die heiße Phase: Noch bis zum 31. Juli 2016 können die User auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de über die beste Schülerfirma Deutschlands abstimmen. Aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes wählt eine Fachjury zehn Gewinner aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen werden. Dort gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro zu gewinnen. Die Schülerfirmen beteiligen sich mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschäftsideen am diesjährigen Wettbewerb: Lampen-Vermarkter, Apfelsaft-Produzenten und Nagellack-Stift-Anbieter sind ebenso dabei wie Brettspiel-Hersteller, Bild-Verleiher oder Fußmatten-Designer. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Weitere Informationen: www.bundes-schuelerfirmen-contest.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit
Original Artikel ansehen

Gründersim – Planspiel und Unternehmergespräch in Laucha an der Unstrut

30.06.2016 Einen Tag lang „Unternehmer spielen“, in einem Planspiel im Team das eigene Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur führen und tags darauf „echte“ Unternehmer kennenlernen. So funktioniert „Gründersim“, ein Angebot des SZUE Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird das Projekt bereits im zweiten Jahr in Folge in den neuen Bundesländern durchgeführt. Mitte Juni 2016 war das „Gründersim“-Team zum ersten Mal im Burgendlandgymnasium in Laucha zu Gast. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der 11. Klassenstufe konnten Frau Winkler und Herr Mither, die verantwortlichen Lehrkräfte am Gymnasium, für das Projekt begeistern. Diese wiederum trugen das eintägige Unternehmensplanspiel in einem sehr entspannten Klima und mit viel Freude und Eifer aus. Mit acht Teams wurde ein „eigener neuer Markt“ geschaffen, auf dem e
Original Artikel ansehen

Sigmar Gabriel ehrt Gründernachwuchs in Berlin

Sigmar Gabriel ehrt Gründernachwuchs in Berlin

07.07.2016 Der Bundeswirtschaftsminister zeichnet das Siegerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler aus. © Deutscher Gründerpreis für Schüler/Fotograf: Klaus Knuffmann Großer Moment für eine Schülerin und drei Schüler des Heilig-Geist-Gymnasiums Würselen bei Aachen: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel beglückwünschte das Team auf der Gründerpreis-Gala am Dienstagabend in Berlin zu ihrem ersten Platz im Schülerwettbewerb 2016. Die vier Jugendlichen hatten sich mit einem herausragenden Geschäftskonzept bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel durchgesetzt. Bundesweit machten über 4.000 Schüler in knapp 1.000 Teams mit. „Ich gratuliere dem Siegerteam Graintech zu dieser tollen Leistung. Mit dem Deutschen Gründerpreis für Schüler wollen wir den Gründergeist in Deutschland fördern und jungen Menschen die Gelegenheit geben, erste unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Unser Land braucht und hat mutige und kreative Talente“, sagt
Original Artikel ansehen

Gewinner im business@school-Finale 2016

04.07.2016 Mit Gründeridee „Sofra“ auf Erfolgskurs – Schüler aus Schwäbisch Gmünd zeigen Karies die rote Karte. Das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd holte am 20. Juni 2016 in München den Titel beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group . Als eines der neun Finalteams – von über 300 Teams deutschlandweit – setzte sich am Abend das Team SOFRA UG mit einer Serie von Zahnpflegeprodukten durch. Vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik überzeugte das Team mit Esprit und ausgefeiltem Businessplan die hochkarätige Jury. Platz zwei geht an das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg. Die Idee: ChoclADD – eine Schokolade mit Nahrungsergänzungsmitteln, nicht nur für Schwangere. Der dritte Platz geht nach Hessen an das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg – es beeindruckte mit seiner Social-Entrepreneur-Idee CommuniCare . Weitere Informationen: www.business-at-school.net C
Original Artikel ansehen

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

01.07.2016 Jetzt noch abstimmen und Lieblingsfirma ins Finale nach Berlin schicken. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 geht in die heiße Phase: Noch bis zum 31. Juli 2016 können die User auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de über die beste Schülerfirma Deutschlands abstimmen. Aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes wählt eine Fachjury zehn Gewinner aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen werden. Dort gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro zu gewinnen. Die Schülerfirmen beteiligen sich mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschäftsideen am diesjährigen Wettbewerb: Lampen-Vermarkter, Apfelsaft-Produzenten und Nagellack-Stift-Anbieter sind ebenso dabei wie Brettspiel-Hersteller, Bild-Verleiher oder Fußmatten-Designer. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Weitere Informationen: www.bundes-schuelerfirmen-contest.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit
Original Artikel ansehen

Gründersim – Planspiel und Unternehmergespräch in Laucha an der Unstrut

30.06.2016 Einen Tag lang „Unternehmer spielen“, in einem Planspiel im Team das eigene Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur führen und tags darauf „echte“ Unternehmer kennenlernen. So funktioniert „Gründersim“, ein Angebot des SZUE Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird das Projekt bereits im zweiten Jahr in Folge in den neuen Bundesländern durchgeführt. Mitte Juni 2016 war das „Gründersim“-Team zum ersten Mal im Burgendlandgymnasium in Laucha zu Gast. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der 11. Klassenstufe konnten Frau Winkler und Herr Mither, die verantwortlichen Lehrkräfte am Gymnasium, für das Projekt begeistern. Diese wiederum trugen das eintägige Unternehmensplanspiel in einem sehr entspannten Klima und mit viel Freude und Eifer aus. Mit acht Teams wurde ein „eigener neuer Markt“ geschaffen, auf dem e
Original Artikel ansehen

Preis für Finanzielle Bildung 2016 verliehen

29.06.2016 Unter dem Motto „FAIRness macht Schule“ wurde im Rahmen einer Festveranstaltung der „Preis für Finanzielle Bildung“ an Initiativen in Deutschland und Österreich verliehen. Mit dieser Auszeichnung ehrt und unterstützt die Teambank, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe, herausragende Bildungsprojekte, mit denen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und Österreich die finanzielle Allgemeinbildung in der Bevölkerung fördern. Insgesamt 563 Finanzbildungsprojekte wurden eingereicht. Die Preisträger wurden von einer renommierten Fachjury anhand vorher definierter Kriterien wie Nachhaltigkeit, Multiplizierbarkeit oder Aufmerksamkeit ermittelt. In diesem Jahr stellt easyCredit im Rahmen des Preises für Finanzielle Bildung rund 1,4 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung; seit Bestehen der Initiative kamen den regionalen Bildungsprojekten insgesamt rund sechs Millionen Euro zugute. Die Bandbreite der diesjährig prämierten P
Original Artikel ansehen

Gewinner im business@school-Finale 2016

Gewinner im business@school-Finale 2016

04.07.2016 Mit Gründeridee „Sofra“ auf Erfolgskurs – Schüler aus Schwäbisch Gmünd zeigen Karies die rote Karte. Das Landesgymnasium für Hochbegabte aus Schwäbisch Gmünd holte am 20. Juni 2016 in München den Titel beim Deutschlandfinale von business@school, der Bildungsinitiative von The Boston Consulting Group . Als eines der neun Finalteams – von über 300 Teams deutschlandweit – setzte sich am Abend das Team SOFRA UG mit einer Serie von Zahnpflegeprodukten durch. Vor 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik überzeugte das Team mit Esprit und ausgefeiltem Businessplan die hochkarätige Jury. Platz zwei geht an das Gymnasium Ohmoor aus Hamburg. Die Idee: ChoclADD – eine Schokolade mit Nahrungsergänzungsmitteln, nicht nur für Schwangere. Der dritte Platz geht nach Hessen an das Team der Internatsschule Schloss Hansenberg – es beeindruckte mit seiner Social-Entrepreneur-Idee CommuniCare . Weitere Informationen: www.business-at-school.net C
Original Artikel ansehen

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

01.07.2016 Jetzt noch abstimmen und Lieblingsfirma ins Finale nach Berlin schicken. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 geht in die heiße Phase: Noch bis zum 31. Juli 2016 können die User auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de über die beste Schülerfirma Deutschlands abstimmen. Aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes wählt eine Fachjury zehn Gewinner aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen werden. Dort gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro zu gewinnen. Die Schülerfirmen beteiligen sich mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschäftsideen am diesjährigen Wettbewerb: Lampen-Vermarkter, Apfelsaft-Produzenten und Nagellack-Stift-Anbieter sind ebenso dabei wie Brettspiel-Hersteller, Bild-Verleiher oder Fußmatten-Designer. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Weitere Informationen: www.bundes-schuelerfirmen-contest.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit
Original Artikel ansehen

Gründersim – Planspiel und Unternehmergespräch in Laucha an der Unstrut

30.06.2016 Einen Tag lang „Unternehmer spielen“, in einem Planspiel im Team das eigene Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur führen und tags darauf „echte“ Unternehmer kennenlernen. So funktioniert „Gründersim“, ein Angebot des SZUE Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird das Projekt bereits im zweiten Jahr in Folge in den neuen Bundesländern durchgeführt. Mitte Juni 2016 war das „Gründersim“-Team zum ersten Mal im Burgendlandgymnasium in Laucha zu Gast. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der 11. Klassenstufe konnten Frau Winkler und Herr Mither, die verantwortlichen Lehrkräfte am Gymnasium, für das Projekt begeistern. Diese wiederum trugen das eintägige Unternehmensplanspiel in einem sehr entspannten Klima und mit viel Freude und Eifer aus. Mit acht Teams wurde ein „eigener neuer Markt“ geschaffen, auf dem e
Original Artikel ansehen

Preis für Finanzielle Bildung 2016 verliehen

29.06.2016 Unter dem Motto „FAIRness macht Schule“ wurde im Rahmen einer Festveranstaltung der „Preis für Finanzielle Bildung“ an Initiativen in Deutschland und Österreich verliehen. Mit dieser Auszeichnung ehrt und unterstützt die Teambank, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe, herausragende Bildungsprojekte, mit denen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und Österreich die finanzielle Allgemeinbildung in der Bevölkerung fördern. Insgesamt 563 Finanzbildungsprojekte wurden eingereicht. Die Preisträger wurden von einer renommierten Fachjury anhand vorher definierter Kriterien wie Nachhaltigkeit, Multiplizierbarkeit oder Aufmerksamkeit ermittelt. In diesem Jahr stellt easyCredit im Rahmen des Preises für Finanzielle Bildung rund 1,4 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung; seit Bestehen der Initiative kamen den regionalen Bildungsprojekten insgesamt rund sechs Millionen Euro zugute. Die Bandbreite der diesjährig prämierten P
Original Artikel ansehen

Beste Schülerfirmen ausgezeichnet

27.06.2016 Beim JUNIOR Bundeswettbewerb im BMWi in Berlin wurden von der Parlamentarischen Staatssekretärin Iris Gleicke die „Besten JUNIOR Unternehmen 2016“ ausgezeichnet. Die Schülerfirma Coffee Capsule Accessory vom Gymnasium Rahlstedt aus Hamburg konnte sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Die Schülerfirma recycelt Kaffeekapseln aus Aluminium und fertigt daraus hochwertigen Schmuck. Coffee Capsule Accessory hat sich damit auch das begehrte Ticket für das Europafinale der Schülerfirmen in Luzern (Schweiz) gesichert und wird für Deutschland im Juli gegen Unternehmen aus 39 verschiedenen Ländern antreten. Den zweiten Platz sicherte sich das Unternehmen Glam penail vom Gymnasium Nonnenwerth in Remagen. Die Geschäftsidee des Schülerunternehmens entstand mitten im Chemieunterricht: Ein Stift mit tropffreiem Nagellack. Bronze geht in diesem Jahr nach Bayern. Das JUNIOR Unternehmen simply the bag der Städtischen Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagem
Original Artikel ansehen

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

Voting-Endspurt beim Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016

01.07.2016 Jetzt noch abstimmen und Lieblingsfirma ins Finale nach Berlin schicken. Der Bundes-Schülerfirmen-Contest 2016 geht in die heiße Phase: Noch bis zum 31. Juli 2016 können die User auf www.bundes-schuelerfirmen-contest.de über die beste Schülerfirma Deutschlands abstimmen. Aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes wählt eine Fachjury zehn Gewinner aus, die zur Preisverleihung ins Bundeswirtschaftsministerium nach Berlin eingeladen werden. Dort gibt es Preisgelder in Höhe von insgesamt 8.000 Euro zu gewinnen. Die Schülerfirmen beteiligen sich mit einer beeindruckenden Vielfalt an Geschäftsideen am diesjährigen Wettbewerb: Lampen-Vermarkter, Apfelsaft-Produzenten und Nagellack-Stift-Anbieter sind ebenso dabei wie Brettspiel-Hersteller, Bild-Verleiher oder Fußmatten-Designer. Schirmherr der Veranstaltung ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Weitere Informationen: www.bundes-schuelerfirmen-contest.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit
Original Artikel ansehen

Gründersim – Planspiel und Unternehmergespräch in Laucha an der Unstrut

30.06.2016 Einen Tag lang „Unternehmer spielen“, in einem Planspiel im Team das eigene Unternehmen durch die Höhen und Tiefen der simulierten Konjunktur führen und tags darauf „echte“ Unternehmer kennenlernen. So funktioniert „Gründersim“, ein Angebot des SZUE Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim. Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), wird das Projekt bereits im zweiten Jahr in Folge in den neuen Bundesländern durchgeführt. Mitte Juni 2016 war das „Gründersim“-Team zum ersten Mal im Burgendlandgymnasium in Laucha zu Gast. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der 11. Klassenstufe konnten Frau Winkler und Herr Mither, die verantwortlichen Lehrkräfte am Gymnasium, für das Projekt begeistern. Diese wiederum trugen das eintägige Unternehmensplanspiel in einem sehr entspannten Klima und mit viel Freude und Eifer aus. Mit acht Teams wurde ein „eigener neuer Markt“ geschaffen, auf dem e
Original Artikel ansehen

Preis für Finanzielle Bildung 2016 verliehen

29.06.2016 Unter dem Motto „FAIRness macht Schule“ wurde im Rahmen einer Festveranstaltung der „Preis für Finanzielle Bildung“ an Initiativen in Deutschland und Österreich verliehen. Mit dieser Auszeichnung ehrt und unterstützt die Teambank, der Ratenkreditexperte der genossenschaftlichen FinanzGruppe, herausragende Bildungsprojekte, mit denen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und Österreich die finanzielle Allgemeinbildung in der Bevölkerung fördern. Insgesamt 563 Finanzbildungsprojekte wurden eingereicht. Die Preisträger wurden von einer renommierten Fachjury anhand vorher definierter Kriterien wie Nachhaltigkeit, Multiplizierbarkeit oder Aufmerksamkeit ermittelt. In diesem Jahr stellt easyCredit im Rahmen des Preises für Finanzielle Bildung rund 1,4 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung; seit Bestehen der Initiative kamen den regionalen Bildungsprojekten insgesamt rund sechs Millionen Euro zugute. Die Bandbreite der diesjährig prämierten P
Original Artikel ansehen

Beste Schülerfirmen ausgezeichnet

27.06.2016 Beim JUNIOR Bundeswettbewerb im BMWi in Berlin wurden von der Parlamentarischen Staatssekretärin Iris Gleicke die „Besten JUNIOR Unternehmen 2016“ ausgezeichnet. Die Schülerfirma Coffee Capsule Accessory vom Gymnasium Rahlstedt aus Hamburg konnte sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Die Schülerfirma recycelt Kaffeekapseln aus Aluminium und fertigt daraus hochwertigen Schmuck. Coffee Capsule Accessory hat sich damit auch das begehrte Ticket für das Europafinale der Schülerfirmen in Luzern (Schweiz) gesichert und wird für Deutschland im Juli gegen Unternehmen aus 39 verschiedenen Ländern antreten. Den zweiten Platz sicherte sich das Unternehmen Glam penail vom Gymnasium Nonnenwerth in Remagen. Die Geschäftsidee des Schülerunternehmens entstand mitten im Chemieunterricht: Ein Stift mit tropffreiem Nagellack. Bronze geht in diesem Jahr nach Bayern. Das JUNIOR Unternehmen simply the bag der Städtischen Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagem
Original Artikel ansehen

Wirtschaft mit „TheSimpleEconomics“ verstehen

27.06.2016 Antworten auf wirtschaftliche Fragen geben die Clips der beiden YouTube Shootingstars Alexander Giesecke und Nicolai Schork auf dem YouTube-Kanal „TheSimpleEconomics “. Aktuell stehen kostenfrei rund 70 Lern- und Erklärvideos zu wirtschaftlichen Fragestellungen und Zusammenhängen bereit. Jede Woche kommen zwei neue Clips hinzu. Neben der Erläuterung wirtschaftlicher Grundbegriffe werden darin auch Fragen aus den Bereichen Marketing, Informationswirtschaft, Mikroökonomie, Produktionswirtschaft, Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft, Finanzwissenschaft und Rechnungswesen behandelt. Und das ist alles andere als langweilig, denn unter dem Motto „Bildung muss Spaß machen“ vermitteln die beiden Studenten Giesecke und Schork aktuelle sowie vermeintlich komplexe Wirtschaftsthemen verständlich, informativ und zugleich unterhaltsam mit viel Witz. Kein Lernvideo ist länger als sechs Minuten. Die Clips dienen nicht nur der Prüfungsvorbereitung, sondern können auch im
Original Artikel ansehen