Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Leitfaden erschienen zur Projektarbeit von Schülerlaboren und Schulen mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung

Leitfaden erschienen zur Projektarbeit von Schülerlaboren und Schulen mit Partnern aus Wirtschaft und Forschung

05.12.2016 Zwei Jahre lang haben 380 Schülerinnen und Schüler in 74 Projektteams aus dem MINT-Bereich echte Aufträge aus Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen des Projekts Lab2Venture bearbeitet. © Fraunhofer ICT Sie haben geforscht, analysiert, befragt, erprobt, verworfen und schließlich praxistaugliche Produkte entwickelt: von biologischen Reinigern, elektronischen Steuerungen für Gewächshäuser, einer bedarfsgerechten Beleuchtung für Fußgängerwege über 3Druck-Produkte bis hin zu Kampagnen zu Lebensmittelsicherheit und -nutzung sowie der Extraktion von Duftstoffen zum Herstellen von Kosmetikprodukten. Begleitet haben sie dabei Betreuende und zum Teil Lehramtsstudenten an Schülerlaboren sowie die Lehrkräfte ihrer Schulen. Dafür erhielten sie Fortbildungen und Qualifizierungen unter anderem in Kreativitätsmethoden und Projektmanagement von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und von TheoPrax am Fraunhofer ICT. Mit einer Abschlussveranstaltung am Fraunhofer
Original Artikel ansehen

IHK Schulpreis 2016 verliehen

02.12.2016 Die Montessori-Sekundarschule Wetterau in Friedberg und die Sophie-Scholl-Schule in Gießen sind die beste Haupt- bzw. Realschule in Hessen, die sich um den IHK Schulpreis 2016 beworben haben. Sie wurden deshalb von der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit dem IHK Schulpreis 2016 ausgezeichnet. Der Erfolg der beiden Schulen wurde durch eine gute Gesamtdurchschnittsnote des Abschlussjahrgangs belegt. Zusätzlich wurde der Sonderpreis für den Übergang von der Schule in den Beruf ausgelobt. Im Bildungsgang Hauptschule hatten sich 32 Schulen, im Bildungsgang Realschule 42 Schulen beworben. Der Erfolg der Schulen wurde durch eine gute Gesamtdurchschnittsnote des Abschlussjahrgangs belegt. 47 Haupt- und Realschulen haben sich insgesamt um den Sonderpreis beworben. Insgesamt wurden 7.000 Euro an die drei besten Schulen in den Kategorien Haupt- und Realschule als Anerkennung vergeben. Jeweils zehn Schule
Original Artikel ansehen

Landesweite Messe der Schülergenossenschaften in Nordrhein-Westfalen

01.12.2016 GenoGenial – so lautet der Titel der landesweiten Messe der Schülergenossenschaften am 7. Dezember 2016 in Düsseldorf. Das alle zwei Jahre stattfindende Event bietet Schülergenossenschaften und ihren Partnern die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, mit anderen Schülergenossenschaften und Partnern in Kontakt zu treten und neue Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Darüber hinaus gibt es bei jeder Veranstaltung ein buntes Programm, bei dem auch prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft vertreten sind. Der nächste Termin für die „GenoGenial – Die Messe der Schülergenossenschaften“ ist am Mittwoch, 7. Dezember 2016, in der DZ BANK, Düsseldorf. Weitere Informationen: www.schuelergeno.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Online-Petition für Wirtschaft als Schulfach

30.11.2016 Es ist ein zentrales Anliegen der Wissensfabrik, dass in Schulen flächendeckend das Schulfach Wirtschaft eingeführt wird. So könnten Schüler ein Verständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge erlangen – für die Rolle als Konsument und für das spätere Berufsleben. Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte hat eine Online-Petition für ein Schulfach Wirtschaft in allen Bundesländern ins Leben gerufen. Bis Mitte März 2017 will der Verband 10.000 Unterschriften sammeln. Zur Online-Petition: www.openpetition.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Start für neue Generation hessischer Jungunternehmer

29.11.2016 Startschuss für die neue Generation hessischer Jungunternehmer, die sich im aktuellen Schuljahr mit einer Schülerfirma am Markt behaupten wollen. Die Schülerfirmenprogramme der gemeinnützigen IW JUNIOR sind keine Planspiele. Die Teilnehmer entwickeln eine eigene Geschäftsidee und setzen sie ein Schuljahr lang selbst um. Bei der Startveranstaltung lernen die Schülerinnen und Schüler in Workshops unternehmensrelevante Inhalte wie Buchführung, Marketing und Personalführung. Seit 14 Jahren ist die JUNIOR Geschäftsstelle mit ihren Schülerfirmenprogrammen in Hessen aktiv. Nachdem 2002 die ersten Schülerunternehmen mit JUNIOR expert gegründet wurden, kam 2009 mit JUNIOR advanced ein Angebot für jüngere Schüler in Hessen an den Markt. Seit 2012 ist mit JUNIOR basic ein weiteres Angebot am Start. Bei diesem Angebot sind noch mehr Geschäftsideen realisierbar und die Laufzeit ist individuell anpassbar. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen
Original Artikel ansehen

IHK Schulpreis 2016 verliehen

IHK Schulpreis 2016 verliehen

02.12.2016 Die Montessori-Sekundarschule Wetterau in Friedberg und die Sophie-Scholl-Schule in Gießen sind die beste Haupt- bzw. Realschule in Hessen, die sich um den IHK Schulpreis 2016 beworben haben. Sie wurden deshalb von der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit dem IHK Schulpreis 2016 ausgezeichnet. Der Erfolg der beiden Schulen wurde durch eine gute Gesamtdurchschnittsnote des Abschlussjahrgangs belegt. Zusätzlich wurde der Sonderpreis für den Übergang von der Schule in den Beruf ausgelobt. Im Bildungsgang Hauptschule hatten sich 32 Schulen, im Bildungsgang Realschule 42 Schulen beworben. Der Erfolg der Schulen wurde durch eine gute Gesamtdurchschnittsnote des Abschlussjahrgangs belegt. 47 Haupt- und Realschulen haben sich insgesamt um den Sonderpreis beworben. Insgesamt wurden 7.000 Euro an die drei besten Schulen in den Kategorien Haupt- und Realschule als Anerkennung vergeben. Jeweils zehn Schule
Original Artikel ansehen

Landesweite Messe der Schülergenossenschaften in Nordrhein-Westfalen

01.12.2016 GenoGenial – so lautet der Titel der landesweiten Messe der Schülergenossenschaften am 7. Dezember 2016 in Düsseldorf. Das alle zwei Jahre stattfindende Event bietet Schülergenossenschaften und ihren Partnern die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, mit anderen Schülergenossenschaften und Partnern in Kontakt zu treten und neue Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Darüber hinaus gibt es bei jeder Veranstaltung ein buntes Programm, bei dem auch prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft vertreten sind. Der nächste Termin für die „GenoGenial – Die Messe der Schülergenossenschaften“ ist am Mittwoch, 7. Dezember 2016, in der DZ BANK, Düsseldorf. Weitere Informationen: www.schuelergeno.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Online-Petition für Wirtschaft als Schulfach

30.11.2016 Es ist ein zentrales Anliegen der Wissensfabrik, dass in Schulen flächendeckend das Schulfach Wirtschaft eingeführt wird. So könnten Schüler ein Verständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge erlangen – für die Rolle als Konsument und für das spätere Berufsleben. Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte hat eine Online-Petition für ein Schulfach Wirtschaft in allen Bundesländern ins Leben gerufen. Bis Mitte März 2017 will der Verband 10.000 Unterschriften sammeln. Zur Online-Petition: www.openpetition.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Start für neue Generation hessischer Jungunternehmer

29.11.2016 Startschuss für die neue Generation hessischer Jungunternehmer, die sich im aktuellen Schuljahr mit einer Schülerfirma am Markt behaupten wollen. Die Schülerfirmenprogramme der gemeinnützigen IW JUNIOR sind keine Planspiele. Die Teilnehmer entwickeln eine eigene Geschäftsidee und setzen sie ein Schuljahr lang selbst um. Bei der Startveranstaltung lernen die Schülerinnen und Schüler in Workshops unternehmensrelevante Inhalte wie Buchführung, Marketing und Personalführung. Seit 14 Jahren ist die JUNIOR Geschäftsstelle mit ihren Schülerfirmenprogrammen in Hessen aktiv. Nachdem 2002 die ersten Schülerunternehmen mit JUNIOR expert gegründet wurden, kam 2009 mit JUNIOR advanced ein Angebot für jüngere Schüler in Hessen an den Markt. Seit 2012 ist mit JUNIOR basic ein weiteres Angebot am Start. Bei diesem Angebot sind noch mehr Geschäftsideen realisierbar und die Laufzeit ist individuell anpassbar. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen
Original Artikel ansehen

2. Brandenburger Schülerfirmentag in der Potsdamer Biosphäre

28.11.2016 Rüstzeug erwerben für den unternehmerischen Alltag. Ihre Firmen heißen „Durstlöscher“ oder „Holzwürmer“. Sie imkern, hauchen defekten Computern neues Leben ein, bedrucken T-Shirts , restaurieren alte Traktoren für Volksfeste oder betreiben Schulimbisse als Pausenversorgung, bei denen gesunde und abwechslungsreiche Ernährung im Fokus steht: Rund 130 Schülerfirmen bieten derzeit im Land Brandenburg ihre Dienstleistungen an, bis zu 1.800 Schülerinnen und Schüler lernen dort wirtschaftliches Denken und Handeln. Etwa 150 Jungen und Mädchen aus den verschiedensten Schülerfirmen sowie nahezu 50 Projektpädagogen wurden zum 2. Brandenburger Schülerfirmentag erwartet. 16 Schülerfirmen wurden mit dem Qualitätssiegel „Klasse Unternehmen 2016“ ausgezeichnet, das von der Deutschen Kinder- und Jugend-Stiftung seit zwei Jahren vergeben wird. Weitere Informationen: www.mwe.brandenburg.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbr
Original Artikel ansehen

Landesweite Messe der Schülergenossenschaften in Nordrhein-Westfalen

Landesweite Messe der Schülergenossenschaften in Nordrhein-Westfalen

01.12.2016 GenoGenial – so lautet der Titel der landesweiten Messe der Schülergenossenschaften am 7. Dezember 2016 in Düsseldorf. Das alle zwei Jahre stattfindende Event bietet Schülergenossenschaften und ihren Partnern die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren, mit anderen Schülergenossenschaften und Partnern in Kontakt zu treten und neue Impulse für die eigene Arbeit zu erhalten. Darüber hinaus gibt es bei jeder Veranstaltung ein buntes Programm, bei dem auch prominente Gäste aus Politik und Wirtschaft vertreten sind. Der nächste Termin für die „GenoGenial – Die Messe der Schülergenossenschaften“ ist am Mittwoch, 7. Dezember 2016, in der DZ BANK, Düsseldorf. Weitere Informationen: www.schuelergeno.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Online-Petition für Wirtschaft als Schulfach

30.11.2016 Es ist ein zentrales Anliegen der Wissensfabrik, dass in Schulen flächendeckend das Schulfach Wirtschaft eingeführt wird. So könnten Schüler ein Verständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge erlangen – für die Rolle als Konsument und für das spätere Berufsleben. Der Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte hat eine Online-Petition für ein Schulfach Wirtschaft in allen Bundesländern ins Leben gerufen. Bis Mitte März 2017 will der Verband 10.000 Unterschriften sammeln. Zur Online-Petition: www.openpetition.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Start für neue Generation hessischer Jungunternehmer

29.11.2016 Startschuss für die neue Generation hessischer Jungunternehmer, die sich im aktuellen Schuljahr mit einer Schülerfirma am Markt behaupten wollen. Die Schülerfirmenprogramme der gemeinnützigen IW JUNIOR sind keine Planspiele. Die Teilnehmer entwickeln eine eigene Geschäftsidee und setzen sie ein Schuljahr lang selbst um. Bei der Startveranstaltung lernen die Schülerinnen und Schüler in Workshops unternehmensrelevante Inhalte wie Buchführung, Marketing und Personalführung. Seit 14 Jahren ist die JUNIOR Geschäftsstelle mit ihren Schülerfirmenprogrammen in Hessen aktiv. Nachdem 2002 die ersten Schülerunternehmen mit JUNIOR expert gegründet wurden, kam 2009 mit JUNIOR advanced ein Angebot für jüngere Schüler in Hessen an den Markt. Seit 2012 ist mit JUNIOR basic ein weiteres Angebot am Start. Bei diesem Angebot sind noch mehr Geschäftsideen realisierbar und die Laufzeit ist individuell anpassbar. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen
Original Artikel ansehen

2. Brandenburger Schülerfirmentag in der Potsdamer Biosphäre

28.11.2016 Rüstzeug erwerben für den unternehmerischen Alltag. Ihre Firmen heißen „Durstlöscher“ oder „Holzwürmer“. Sie imkern, hauchen defekten Computern neues Leben ein, bedrucken T-Shirts , restaurieren alte Traktoren für Volksfeste oder betreiben Schulimbisse als Pausenversorgung, bei denen gesunde und abwechslungsreiche Ernährung im Fokus steht: Rund 130 Schülerfirmen bieten derzeit im Land Brandenburg ihre Dienstleistungen an, bis zu 1.800 Schülerinnen und Schüler lernen dort wirtschaftliches Denken und Handeln. Etwa 150 Jungen und Mädchen aus den verschiedensten Schülerfirmen sowie nahezu 50 Projektpädagogen wurden zum 2. Brandenburger Schülerfirmentag erwartet. 16 Schülerfirmen wurden mit dem Qualitätssiegel „Klasse Unternehmen 2016“ ausgezeichnet, das von der Deutschen Kinder- und Jugend-Stiftung seit zwei Jahren vergeben wird. Weitere Informationen: www.mwe.brandenburg.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbr
Original Artikel ansehen

Workshops an über 60 Schulen in Sachsen-Anhalt

24.11.2016 Im Rahmen des Schülerwettbewerbs futurego Sachsen-Anhalt wurden im Oktober und November 2016 landesweit über 60 Workshops erfolgreich durchgeführt. Im Mittelpunkt der Workshops standen das Business Model Canvas als kreatives Instrument für Geschäftsideen und die Vorhaben der Schülerinnen und Schüler. Die Schülerinnen und Schüler haben nun die Möglichkeit, ihre Ideenpapiere bis 1. Dezember 2016 im Bereich „Mein Futurego“ auf der Homepage hochzuladen. Das Team von futurego Sachsen-Anhalt ist schon gespannt auf die kreativen Ideen und Vorhaben. Weitere Informationen: futurego.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen