Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

JUNIOR Unternehmen „DOT – Drummel on Tour“ unterwegs in Brüssel

JUNIOR Unternehmen „DOT – Drummel on Tour“ unterwegs in Brüssel

27.04.2018 Die Schülerfirma des Gymnasiums St. Christophorus in Werne in Nordrhein-Westfalen hat ein Kinderbuch entwickelt, in dem die Fantasiefigur Drummel eine Reise durch sieben Städte Europas macht. Ziel ist es, Kindern den europäischen Gedanken nahezubringen. Niemand wäre da besser geeignet, JUNIOR beim Get-together vom Parlamentarischen Gesprächskreis Mittelstand in Brüssel zu vertreten. Am 10. April 2018 reisten Drummel und seine Erfinder in die Hauptstadt Europas und präsentierten sich neben großen Unternehmen wie der Kuka AG den Gästen des Parlamentarischen Gesprächskreises Mittelstand. Das jährliche Event wurde von PKM Europe , dem IW, dem BDI sowie der BDA und der Vertretung NRW bei der EU veranstaltet. Thema war in diesem Jahr die „Digitalisierung in der mittelständischen Industrie“. Die JUNIOR Schüler vom Unternehmen DOT kamen ins Gespräch mit dem IW-Präsidenten Arndt Günter Kirchhoff und dem IW-Direktor Prof. Dr. Michael Hüther. Die EU-Kommissarin f
Original Artikel ansehen

business@school feiert 20-jähriges Jubiläum und startet in die Regionalentscheide

business@school feiert 20-jähriges Jubiläum und startet in die Regionalentscheide

25.04.2018 Wie macht man Wirtschaft für junge Menschen verständlich? Und was motiviert Jugendliche, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen? Diese Fragen haben die Boston Consulting Group (BCG) dazu bewogen, vor 20 Jahren die Bildungsinitiative business@school zu gründen. Mittlerweile haben mehr als 23.500 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Auch im Jahr des 20. Jubiläums ist die Initiative für viele der rund 1.500 Teilnehmer der erste Kontakt mit der Welt der Wirtschaft und eine prägende Erfahrung. Digitale Geschäftsmodelle, Bilanzen und nachhaltige Wachstumsstrategien – diese Themen standen in den vergangenen zehn Monaten auf dem Stundenplan. Als Höhepunkt des Projektjahrs haben die 15- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Unternehmerqualitäten getestet: In den letzten Wochen haben sie in Teams eigene Geschäftsideen inklusive Businessplan entwickelt. Nun steht der 20. Jahrgang von business@school in den Startlöchern, um seine Ideen zu präsentie
Original Artikel ansehen

JUNIOR Unternehmen Fairtrade-Company Knechtsteden gewinnt den Nachwuchs-Fairtrade Award 2018

JUNIOR Unternehmen Fairtrade-Company Knechtsteden gewinnt den Nachwuchs-Fairtrade Award 2018

25.04.2018 Am 21. März 2018 fand die Preisverleihung der Fairtrade Awards 2018 durch den gemeinnützigen Verein TransFair in Berlin statt. Erstmals wurde dieses Jahr auch ein Nachwuchspreis für junge Menschen, die sich mit kreativen Ideen für fairen Handeln einsetzen, vergeben. Zu gewinnen gab es die begehrte Holzplakette und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Die Schülerfirma des Norbert-Gymnasiums in Knechtsteden freute sich sehr, als sie am Abend der Preisverleihung von der Erstplatzierung erfuhr. Sie verkauft fair gehandelte Naschwaren aus einem Süßigkeitenautomaten und bietet ihren eigenen „Knechtsteden Kaffee“ an. Die Schüler wollen dadurch den fairen Handel unterstützen und Fairtrade-Produkte bei Schülern und Eltern bekannt machen. Bereits am Tag der Preisverleihung fand die Internationale Fairtrade-Konferenz statt, bei der auch Tsitsi Choruma, die Fairtrade-Chefin von Afrika, anwesend war. Anke Engelke begleitete die rund 230 Gäste durch den Abend und empfin
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER feiert Jubiläum und die Gewinner der 20. Runde

SCHUL/BANKER feiert Jubiläum und die Gewinner der 20. Runde

24.04.2018 20 Jahre SCHUL/BANKER , 87 Finalteilnehmer und drei Gewinnerteams auf dem Treppchen. Heute gab es in Berlin eine Menge zu feiern. Die Preise wurden den Siegern von Staatsministerin Dorothee Bär übergeben. Die Finalisten der 20. Runde wurden in ganz besonderer Umgebung im Stadtbad Oderberger für ihre tolle Leistung geehrt. Die drei besten Teams erhielten ihre Preise. Der erste Platz geht an das SCHUL/BANKER -Team der „Langbank“ vom Gymnasium Donauwörth. Zweite wurden die „AfB & Co. KG-Banker“ des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs Soest. Auf den dritten Platz kam das Team „Global Bank “ von der Friedrich-List-Schule Mannheim. Weitere Informationen: www.bankenverband.de www.schulbanker.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Anmeldung zum ALWIS-Sommercamp „Wirtschaft“ möglich

Anmeldung zum ALWIS-Sommercamp „Wirtschaft“ möglich

20.04.2018 „Zenkido® – Erziehung mal anders…“ und „Besser ein Blind-Date mit Fachleuten als blind ins Studium!“. So lauten zwei der vielen praxisorientierten Workshops , die saarländischen Schülern/-innen in den Ferien Einblicke in unterschiedliche Branchen und Berufe bieten. Die Teilnehmer/innen schnuppern u.a. in den Alltag eines selbständigen Erziehers oder eines IT-Beraters und -Entwicklers und erfahren hinter den Kulissen eines Bäderbetriebs, wie vielfältig die Tätigkeiten und beruflichen Möglichkeiten dort sind. Spielerisch sammeln sie Wirtschaftswissen in volkswirtschaftlichen Experimenten und lernen, wie unser Geldwesen funktioniert. Zudem darf in den htw-Laboren Verkehrstelematik sowie Bio- und Umweltverfahrenstechnik geforscht werden. Abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten, wie ein Besuch im Erlebnisbad, runden das Angebot ab. Camp I vom 16. bis 19. Juli 2018 richtet sich an Jugendliche, die nach den Sommerferien in die Klassenstufen 9 oder 10 an allgem
Original Artikel ansehen

Innovativ und schülernah: das neue NFTE-Buch

Innovativ und schülernah: das neue NFTE-Buch

18.04.2018 Etwas in deutschen Schulbüchern mit Sicherheit Einzigartiges sind die engagierten, authentischen Beiträge von elf ehemaligen NFTE Schülerinnen und Schülern zwischen 15 und 26 Jahren aus verschiedenen Schularten. In der Rubrik „Jung, kreativ, Entrepreneur!“ erzählen acht Schülerinnen und Schüler in ihrer eigenen Sprache von ihren Geschäftsideen, ihrer Persönlichkeitsentwicklung durch den NFTE-Kurs und von ihren unternehmerischen Aktivitäten und Zukunftsvisionen. Außerdem stellen drei Berufsschülerinnen aus einem NFTE-Kurs in NRW im digitalen Begleitmaterial zum Nachhaltigkeitskapitel ein Sozialunternehmen aus ihrer Region in einem ausführlichen Portrait vor. Mit den Schülerbeiträgen gibt das Buch allen, die NFTE-Kurse unterrichten, ein bislang einmaliges pädagogisches Instrument in die Hand, um den Kurs für die Jugendlichen attraktiv zu machen. Umfangreiches digitales Zusatzmaterial ergänzt das Buch. Ganz neu sind in jedem Kapitel Übungsaufgaben für
Original Artikel ansehen

Der Teufel trägt „Responsive Design“

Der Teufel trägt „Responsive Design“

Die Wichtigkeit eines Firmenauftrittes im Netz hat weitestgehend jedes Unternehmen verstanden. Dennoch sind die meisten Webseiten in die Jahre gekommen und passen nicht zu der verstärkten Nutzung mobiler Endgeräte. Eine zweite Chance gibt es nach einem schlechten ersten Eindruck oft nicht. Der Firmenauftritt im Netz ist vorhanden, aber passt er sich auch dem Nutzer an? Eine Frage, die sich heute viele Unternehmen, nicht nur regional, widmen sollten. Mehr als 70 Prozent aller deutschen Nutzer gehen mit mobilen Endgeräten ins Netz – und es werden mehr. „Die ersten Sekunden sind entscheidend. Viele Unternehmen haben den essentiellen Fortschritt der mobilen Anpassung verpasst. Sie verlieren ihre Kundschaft bereits nach der ersten Betrachtung ihres Firmenauftrittes. Die Zukunft ist mobil“, so Alexander Groß-Ophoff, Mitgründer und Gesellschafter der Quapler OHG. Da es für den ersten Eindruck niemals eine zweite Chance gibt, ist es wichtig, die Erwartungen des Nutzers überall op
Original Artikel ansehen

Rechenzentrum in Europas „kühlem“ Norden

Hetzner Online nimmt nach zweijähriger Planungs- und Bauphase die erste Einheit seines neuen Datacenter-Parks in Helsinki in Betrieb. Ab sofort können Kunden bei ihrer Bestellung den Standort Finnland auswählen und so beispielsweise beim Dedicated Root Server EX41-SSD von einem reduzierten Monatspreis profitieren. Möglich machen das die Einsparnisse bei der IT-Kühlung durch das für Rechenzentren-Betreiber günstige Klima sowie die im Vergleich zu Deutschland niedrigeren Strompreise in Finnland. Der neue Datacenter-Park in Helsinki ergänzt die beiden deutschen Rechenzentrumsstandorte Falkenstein und Nürnberg um einen, im europäischen Kontext betrachtet, optimalen Standort. Grundlage des neuen Standorts bildete die Beteiligung an einem Glasfaser-Unterseekabel zwischen Helsinki und Rostock. Der neue digitale Highway bietet die kürzeste und schnellste Verbindung zwischen Mitteleuropa und den wichtigsten Datacenter-Standorten in Nordeuropa und schafft neue Geschäftsmöglichkeite
Original Artikel ansehen

Youth Startups in the Greater Europe 2018: Making a social change – Dritte jährliche Konferenz für junge Startups

Youth Startups in the Greater Europe 2018: Making a social change – Dritte jährliche Konferenz für junge Startups

16.04.2018 Die Konferenz wird von Youth Association for a Greater Europe organisiert und findet vom 26. bis 27. Mai 2018 in Berlin statt. An der Konferenz können innovative Schüler mit sozialen Startup-Ideen teilnehmen, die zu einem positiven sozialen Wandel beitragen. Im vergangenen Jahr haben 25 Teilnehmer aus zehn verschiedenen Nationen aus ganz Europa ihre Startup-Ideen mithilfe internationaler Trainer und Business -Experten in Berlin entwickelt. Auch dieses Jahr hast du die Möglichkeit, von der Expertise der Berater zu profitieren und deinen Traum zu verwirklichen. Während der zweitägigen Veranstaltung besteht die Gelegenheit, erfolgreiche Unternehmer aus ganz Europa kennenzulernen und mit Experten aus der Wirtschaft in kleinen Gruppen zusammenzuarbeiten, um Ideen umzusetzen. Teilnehmer können bei dem Event Gleichgesinnte aus ganz Europa kennenlernen und mit ihnen Ansichten zum sozialen Wandel auszutauschen. Weitere Informationen: www.yage-germany.com www.junior-programme.
Original Artikel ansehen

JA Global Youth Forum in Mexiko – Internationale Veranstaltung für ehemalige JUNIOR Teilnehmer

JA Global Youth Forum in Mexiko – Internationale Veranstaltung für ehemalige JUNIOR Teilnehmer

12.04.2018 Das JA Global Youth Forum findet vom 8. bis zum 13. Juli 2018 in Mexiko statt. Hier können ehemalige JUNIOR Teilnehmer bis zu 700 Gleichgesinnte aus der ganzen Welt kennenlernen und durch verschiedene Aktivitäten und Workshops ihr Wissen im Bereich Unternehmertum erweitern. Während der einwöchigen Veranstaltung besteht die Gelegenheit, von der Expertise engagierter Berater zu profitieren, erfolgreiche Unternehmer aus der ganzen Welt kennenzulernen und das eigene Können unter Beweis zu stellen. Auch besteht die Chance, sich mit über 700 ehemaligen JUNIOR Teilnehmern aus der ganzen Welt auszutauschen und Kontakte über den gesamten Globus zu knüpfen. Bewerber sollten zwischen 18 und 21 Jahren alt sein und fließend Englisch sprechen können. Ende der Bewerbungsfrist ist der 30. April 2018. JA Worldwide wird zehn Teilnehmer aus ganz Europa finanziell bei der Teilnahme unterstützen. Also am besten schnell sein, denn die Auswahl beruht auf dem Konzept „First come, Fir
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen