Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Durch die Brille des Nutzers blicken

Durch die Brille des Nutzers blicken

Die digitale Transformation ist für viele Unternehmen DIE Herausforderung der Zukunft. Unsicherheit besteht dabei allerdings in der konkreten Umsetzung, also der richtigen Strategie, Herangehensweise und Gewichtung. Digital über alles und um jeden Preis? Sicher nicht, denn Technologie ist für den Menschen da. Und der entscheidet sich für das Angebot, das seinen Bedürfnissen und Qualitätsansprüchen am besten entgegenkommt. Um daher Produkte und Dienstleistungen an menschlichen Anforderungen auszurichten, gewinnt das Prinzip des nutzer-orientierten Vorgehens zunehmend an Bedeutung. Benutzer kennen und in die Produktentwicklung einbeziehen rocket-media nähert sich dem Thema methodisch fundiert, auf Basis der ISO-Norm 9241 für die „Mensch-Computer-Interaktion“. Dabei wird die gesamte sog. „User Journey“ unter die Lupe genommen, um Daten, Prozesse und Anwendungen sinnstiftend aus Sicht der Benutzer verzahnen zu können. Auf Basis einer praxisorientierten Analyse von Benutz
Original Artikel ansehen

Ist mit 67 (oder 65) wirklich Schluss? Die Altersgrenzen im Arbeitsverhältnis

Natalie Pfeifle-Dirschka, Fachanwältin für Arbeitsrecht sowie Tobias Humpf, Fachanwalt für Erbrecht und Insolvenzrecht. Die deutsche Wirtschaft boomt, Fachkräfte sind gesucht. Vor diesem Hintergrund stellt sich bei der Beschäftigung von rentennahen Mitarbeitern häufig die Frage, ob deren Arbeitsverhältnis mit Erreichung des Renteneintrittsalters automatisch endet. Da ältere Mitarbeiter aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung und Betriebszugehörigkeit für Unternehmen oft besonders wichtig sind, stellt sich weiterhin die Frage –falls eine Weiterbeschäftigung von beiden Seiten gewünscht ist- in welcher Form diese stattfinden kann und was dabei zu beachten ist. Die Beendigung des Arbeitsverhältnisses wegen Erreichens einer Altersgrenze ist gesetzlich nicht geregelt (Ausnahme: für Beamte in § 33 Abs. 1 TVöD). „Ein Arbeitsverhältnis endet also keinesfalls ‚automatisch‘ durch Erreichen der Regelaltersgrenze für den Rentenbezug“, erklärt Natalie Pfeifle-Dirsc
Original Artikel ansehen

Bei E-Mails auf der sicheren Seite

Rechtliche Vorgaben fordern eine lückenlose Archivierung von Unternehmen. „Die in Deutschland, Österreich und der Schweiz geltenden gesetzlichen Anforderungen zwingen Unternehmen, ihre E-Mails über viele Jahre hinweg vollständig, originalgetreu, manipulationssicher und jederzeit verfügbar aufzubewahren“, erklärt Herrmann Kaiser von Kaiser Bürotechnik. Dazu gehört jegliche Korrespondenz, durch die ein Geschäft vorbereitet, abgewickelt, abgeschlossen oder rückgängig gemacht wird. Beispiele sind Rechnungen, Aufträge, Reklamationsschreiben, Zahlungsbelege und Verträge. Sein Tipp: „ Der MailStore Server – E-Mail Security Made in Germany.”  Mit MailStore Server können Unternehmen alle Vorteile moderner E-Mail Archivierung einfach und sicher für sich nutzbar machen. Dazu legt MailStore Server perfekte Kopien aller E-Mails in einem zentralen Archiv ab und stellt so die Sicherheit und Verfügbarkeit beliebiger Datenmengen auch über viele Jahre hinweg sicher. Anwender
Original Artikel ansehen

Die beliebtesten Rubriken

Kundenmagazine genießen einen hohen Stellenwert zur Kundenbindung – Eine Kombination aus Informationen, Service und Emotionen macht das Besondere eines Kundenmagazins aus. Rubriken sind hierbei oft unterschätzt, doch Nachfragen bei den Lesern ergeben auch für den Profi echte Überraschungen. Immer wieder fragt man sich in der Redaktionssitzung: Welche Rubriken kommen besonders gut an und welche sind redundant? So informiert man rechtzeitig und ausführlich über Aktuelles im Unternehmen und vermittelt gleichzeitig auch Emotionen, wenn Menschen „hinter dem Unternehmen“ gezeigt oder Kunden in Berichten porträtiert werden. Über Serviceaktionen wie Preisrätsel, Gewinnspiele oder Befragungen wird der Kundendialog präzise gefördert und positives Unternehmensimage vermittelt. Gratulation zu Jubiläen In der Redaktionssitzung oft unterschätzt und auch immer mal wieder als Kürzungspotenzial diskutiert werden die Gratulationsseiten zu den runden Geburtstagen und Firmenjubil
Original Artikel ansehen

Unterm Hammer

Weihnachtsauktion Bei Business Lounge in Ansbach für einen guten Zweck – nach der ersten Auktion für einen guten Zweck im letzten Jahr, werden wir auch dieses Jahr wieder eine Versteigerung für einen guten Zweck durchführen. Auf der Business Lounge im November werden spezielle persönliche und firmenspezifische Dinge von Unternehmern angeboten. „Dazu benötigen wir die Unternehmer“, rufen Mathias Neigenfind und Andreas Fuhr von der Business Lounge auf. „Haben Sie etwas mit Erzählwert, beispielsweise das 10.000. Stück, das sie produziert haben, die erste Rechnung, als Ihr Großvater das Geschäft eröffnete oder ein exotisches Geschenk eines Geschäftspartners aus Übersee? Vielleicht hängt immer noch der Anzug im Schrank, mit dem Sie Ihren Geschäftspartner kennen gelernt haben oder haben Sie noch den Kugelschreiber, mit dem Sie Ihren wichtigsten Vertrag unterschrieben haben?“ In diesem Jahr neu: Unternehmer und Politiker können sich auch selbst versteigern, z. B
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen