Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Freie Fahrt zum Girls’Day und Boys’Day

Freie Fahrt zum Girls’Day und Boys’Day

21.03.2016 Schülerinnen und Schüler gelangen mit dem saarVV saarlandweit kostenlos zu den Veranstaltungen, die ihnen neue berufliche Perspektiven eröffnen können. Am 28. April 2016 ist es wieder so weit: Girls’Day und Boys’Day finden statt. Unternehmen, Einrichtungen, Hochschulen und Forschungszentren laden an diesem Tag Mädchen und Jungen ab der Klassenstufe 5 ein, Berufe kennenzulernen, die bei der Berufswahl jeweils bevorzugt vom anderen Geschlecht gewählt werden. Mädchen erkunden in Laboren, Büros und Werkstätten typische „Männerberufe“ aus dem Handwerk und dem MINT-Bereich. Hier legen sie selbst Hand an oder nehmen an Informationsveranstaltungen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten teil, während sich parallel die Jungen beispielsweise den Herausforderungen eines Erziehers, Altenpflegers, Floristen oder Drogisten stellen. Angemeldeten Teilnehmern und Teilnehmerinnen, die keine gültige Fahrkarte zum Ort der Veranstaltung besitzen, kann diese aufgrund eines
Original Artikel ansehen

Sieger im Wirtschafts-Schülerquiz ausgezeichnet

17.03.2016 Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) haben die Sieger ihres bundesweiten Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ gekürt. Platz eins ging an den 14-jährigen Schüler Christian Flieger aus dem bayerischen Kulmbach. Platz zwei ging an Erick Nietsch aus dem ebenfalls in Bayern gelegenen Wildflecken; und den dritten Rang erreichte mit Victoria Meyer aus Karlsruhe eine Kandidatin aus Baden-Württemberg. Insgesamt hatten sich in der Vorrunde knapp 40.000 Schülerinnen und Schüler den 30 Multiple-Choice-Fragen aus den Themenfeldern Politik, Wirtschaft, Internationales, Ausbildung und Finanzen gestellt. Zum Bundesfinale hatten die WJD die 38 erfolgreichsten Teilnehmer ins thüringische Ilmenau eingeladen. Die Wirtschaftsjunioren sind überall in Deutschland mit Projekten an Schulen aktiv und erreichten so pro Jahr etwa 200.000 junge Menschen. Weitere Informationen: www.wjd.de www.dihk.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbri
Original Artikel ansehen

Internationale Schülerfirmenmesse im Saarland ein voller Erfolg

15.03.2016 Zum 5. Mal fand die FIRMes im Saarpark-Center im saarländischen Neunkirchen statt – mit der Rekordbeteiligung von 23 JUNIOR Schülerfirmen. Mittlerweile ist die FIRMes eine Institution in Neunkirchen und weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt. Schülerfirmen aus Belgien, Luxemburg, Frankreich und den angrenzenden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen interessieren sich für eine Teilnahme, um dort im größten Einkaufstrubel eines Einkaufszentrums an einem Samstag ihre Produkte zu verkaufen. Nicht wenige Stände sind am Ende des Tages ausverkauft. Mit dem ALWIS e.V. Verein hat JUNIOR im Saarland einen starken Partner, um eine solche Messe zu organisieren. Sie sind gut vernetzt und haben auch wieder eine Jury zusammengestellt, die die folgenden Preise vergeben hat: Der 3. Platz ging an foresTcue vom Albert-Schweizer-Gymnasium in Dillingen. Sie stellen eine stilvolle Uhr aus regionalem Holz her, mit dem Ziel, gegen die Abholzung des Regenwaldes zu wirken. Der 2
Original Artikel ansehen

European Money Week erneut ausgerichtet

14.03.2016 Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr richtet die Europäische Bankenvereinigung EBF in diesem Frühjahr wieder eine European Money Week aus. Die Aktionswoche vom 14. bis. 18. März 2016 soll dazu beitragen, europaweit das Finanzwissen von Schülerinnen und Schülern zu verbessern. Außerdem soll die öffentliche Diskussion über das Thema auf die Bedeutung der finanziellen Allgemeinbildung für die individuelle und gesellschaftliche Wohlfahrt aufmerksam machen. Insgesamt nehmen rund 30 Länder an der Initiative teil. Deutschland ist durch den Bankenverband vertreten. Ziel hierzulande ist, möglichst viele Schüler (ab 14 Jahren) dafür zu gewinnen, ihr Finanzwissen beim European Money Quiz zu testen. Damit wird Jugendlichen ein spielerischer Anreiz geboten, sich bewusst mit dem eigenen Umgang mit Geld auseinanderzusetzen. Zum Quiz: www.schulbank.de/emw Anlässlich der European Money Week veröffentlicht der Bankenverband zudem die Schüleredition „Geld“, ein
Original Artikel ansehen

Jetzt bewerben fürs Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN 2016

09.03.2016 Deutsche Kinder- und Jugendstiftung vergibt zum dritten Mal Auszeichnung für gute Schülerfirmenarbeit. Schülerfirmen können sich ab sofort für das Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) bewerben. In Schülerfirmen erwerben Kinder und Jugendliche viele Kompetenzen, von denen sie in der Schule und im späteren Arbeitsleben profitieren. „Schülerfirmen sind für die heutigen Schülerinnen und Schüler genau die richtige Form, um aus der Passivität des Lernens in aktives Gestalten überzugehen“, so der Bildungs- und Sozialwissenschaftler Dr. Klaus Hurrelmann. „Schülerfirmen bereichern den Schulalltag um ein lebendiges und praxisnahes Lernformat, in dem es vor allem darum geht, selbstständig zu denken und zu handeln und die eigenen Ideen zu verwirklichen“, sagte Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie bei der Preisverleihung im vergangenen Jahr. Mit dem Qualitä
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen