Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Gründerwoche Deutschland 2016 startet – Staatssekretärin Gleicke zeichnet herausragende Schülerfirmen aus

Gründerwoche Deutschland 2016 startet – Staatssekretärin Gleicke zeichnet herausragende Schülerfirmen aus

11.11.2016 Zum Auftakt der Gründerwoche Deutschland 2016 hat die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke, heute die Preisträger des Bundes-Schülerfirmen-Contest in Berlin ausgezeichnet. Staatssekretärin Gleicke: „Ich bin von so viel Engagement und Einfallsreichtum schwer beeindruckt. Die Schülerfirmen setzen innovative, kreative und nachhaltige Ideen um. Ganz besonders freut es mich, dass es eine Schülerfirma unter die TOP 3 geschafft hat, die sich für die Integration ausländischer Schülerinnen und Schüler engagiert und daraus eine Geschäftsidee mit hohem ethischen und sozialen Anspruch entwickelt hat. Es wäre prima, wenn die Auszeichnungen bei den jungen Gründerinnen und Gründern noch mehr Spaß an der Selbständigkeit wecken würden.“ Mit dem Bundes-Schülerfirmen-Contest werden die besten Geschäftsideen von Jungunternehmern mit Preisgeldern in Höhe von insge
Original Artikel ansehen

Kind, Du wirst doch wohl kein Start-up gründen?

11.11.2016 Laut Bitkom-Studie würden 6 von 10 Eltern ihrem Kind von einer Start-up-Gründung abraten. Wenn im Fernsehen Start-up-Gründer ihre Idee vor Investoren präsentieren, schauen inzwischen Millionen Zuschauer zu – aber die eigenen Kinder möchten Eltern dort eher nicht sehen. 6 von 10 Eltern schulpflichtiger Kinder (63 Prozent) würden ihrem Sohn oder ihrer Tochter abraten, ein Start-up zu gründen. 34 Prozent würden dabei auf jeden Fall gegen einen solchen Schritt plädieren, 29 Prozent geben an, sie würden eher abraten. Auf der anderen Seite würde rund jeder Vierte (23 Prozent) die Gründung eher empfehlen, 8 Prozent würden auf jeden Fall dazu raten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Der Umfrage zufolge sind Frauen einer Start-up-Gründung gegenüber aufgeschlossener als Männer. Während 9 Prozent der Mütter ihrem Kind einen solchen Schritt auf jeden Fall empfehlen und 2
Original Artikel ansehen

Ostbeauftragte Gleicke eröffnet diesjähriges Netzwerktreffen SCHULEWIRTSCHAFT Ostdeutschland

10.11.2016 Iris Gleicke, Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hat heute das diesjährige Netzwerktreffen SCHULEWIRTSCHAFT Ostdeutschland eröffnet. Rund 100 Unternehmens- und Schulvertreter sowie Mitarbeiter von Arbeitsagenturen, Kammern und Verbänden aus den neuen Bundesländern kamen hierzu in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zusammen. Aus verschiedenen Perspektiven wurden Fragen zur Berufsorientierung von Jugendlichen sowie zur Integration junger Flüchtlinge in den regionalen Bildungs- und Arbeitsmarkt erörtert. Mit praktischen Beispielen aus zahlreichen Projekten und Kooperationen zeigten die Teilnehmer, wie erfolgreich auf junge Menschen zugegangen und ihnen ein realistischer Einblick in die Berufswelt vermittelt werden kann. Iris Gleicke: „In Ostdeutschland macht sich der vielzitierte demografische Wandel bereits heute und damit deutlich f
Original Artikel ansehen

Unternehmergeist stärken, Schülerpotentiale entfalten

10.11.2016 Auf dem Berliner Entrepreneurship Summit 2016 präsentierten die NFTE Landessiegerinnen und -sieger ihre während des NFTE Unterrichts ausgearbeiteten Ideen. Aufgrund der Besonderheit, dass in diesem Jahr zeitgleich das NFTE Landesevent für Berlin/Neue Bundesländer stattfand, erhielt Lea Puttkamer von der Warnowschule Papendorf mit ihrer hochkomplexen technischen Alternative zu den hochstehenden Windrädern den ersten Platz unter den NFTE Schülerinnen und -schülern aus Berlin/Neue Bundesländer. Den ersten Platz im NFTE Bundesausscheid und damit auch den Flug nach New York zum globalen NFTE Showcase erhielt Maren Küppers aus Niedersachsen mit ihrer Lösung dafür, dass behinderte Menschen in große Schwierigkeiten geraten können, wenn der gegebenenfalls selten fahrende Bus ihnen quasi „vor der Nase“ wegfährt. Ihre „Click&Help “ App soll nur über ein ärztliches Rezept erhältlich sein. Sozusagen zum 10-jährigen NFTE Jubiläum erhielt die langjährige N
Original Artikel ansehen

KLASSE UNTERNEHMEN: Jury zeichnet beste Schülerfirmen Deutschlands 2016 aus

09.11.2016 Wer sind die drei besten Schülerfirmen 2016? Das diskutierte am vergangenen Montag eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Technischen Universität Berlin (TU), von Unternehmen und erstmals eines Schülerunternehmens. Die Jurymitglieder Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN der DKJS 2016 (v.l.n.r.): Martina Neef, Rock it Biz; Ellen Wallraff, Leiterin Fachnetzwerk Schülerfirmen der DKJS; Isabelle Penning, TU Berlin; Merle Fuhr, Lisa-Marie Wilke, Schülerfirma „Medien und Büro“; Holger Maus, BMWi © Wolfgang Landgraf/DKJS Wie ist das Team organisiert? Übernimmt die Schülerfirma selbst die Buchhaltung? Wie sehen Nachwuchsgewinnung und Eigenwerbung aus? Arbeiten die Jungunternehmer ökologisch oder sozial nachhaltig? Die Entscheidung fiel den Jurymitgliedern sichtlich nicht leicht – so vergab sie nach lebhaftem Für und Wider neben den regulären ersten drei Plätzen einen Extra-Preis für Inte
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen