Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

„Jugend gründet“-Pitch in Hamburg

„Jugend gründet“-Pitch in Hamburg

28.02.2018 Die bundesweit besten von 718 Schülerteams präsentieren sich und ihre Geschäftsideen. Was haben vier Apps , ein Accessoire, das Babies beruhigt, ein Versandkarton mit Zweitleben, ein Kompost-Gewächshaus, ein Roboter-Airplane-Trolley und mit Sensoren ausgestattete Kopfhörer gemeinsam? Alle neun sind Geschäftsideen, die von Schülern und Auszubildenden im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend gründet“ in einem Businessplan ausgearbeitet wurden. Und sie alle werden bei einem „Jugend gründet“-Pitch in der Handelskammer Hamburg einer Experten-Jury präsentiert. „Jugend gründet“ ist ein bundesweiter Ideen-, Businessplan- und Planspiel-Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. „Jugend gründet“ fordert von seinen Teilnehmern, Fragen der Zukunft zu stellen und Antworten darauf zu suchen. Wie könnten aktuelle und kommende Herausforderungen künftig besser gelöst werden? Nicht selten nehmen die Teilnehmer mit ihren Wettbewerbsbeiträgen zukünfti
Original Artikel ansehen

Fortbildung für Lehrkräfte zu nachhaltigen Schülerfirmen

27.02.2018 Am 15. März 2018 bietet das Netzwerk StartGreen eine Lehrerfortbildung in Wuppertal an. Dort haben Lehrer die Möglichkeit, sich anhand von praxisorientiertem Arbeiten in die Rolle der Schüler zu versetzen und selber eine Geschäftsidee zu entwickeln. Durch die Realitätsnähe ist es ihnen möglich, die Schüler bei dem weiteren Verlauf der Schülerfirma bestmöglich zu unterstützen. In nachhaltigen Schülerfirmen oder Schülergenossenschaften bieten Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Auswirkungen Produkte oder Dienstleistungen an und lernen am realen Markt, Umsatz und Gewinne zu erzielen. Sie erleben wirtschaftliche Zusammenhänge hautnah, erwerben fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten und entwickeln wichtige Kompetenzen, die sie auf das spätere Berufsleben vorbereiten sollen. Zur Unterstützung der Schülerfirmen braucht es Lehrpersonen/pädagogische Fachkräfte, die den Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung einer
Original Artikel ansehen

Jetzt anmelden: „Videoblogger Economics“ vereint wirtschaftliches Wissen und Medienkompetenz

23.02.2018 Die Bildungsinitiative business@school hat die erste bundesweite Wettbewerbsrunde des Videowettbewerbs „Videoblogger Economics “ gestartet. Planen Sie die Teilnahme Ihrer Schülerinnen und Schüler ein – es gibt wieder tolle Erlebnispreise zu gewinnen. Wer kann teilnehmen? Schülerinnen und Schüler aller Schulformen zwischen 14 und 20 Jahren, allein oder im Team. „Videoblogger Economics “ eignet sich ideal als niedrigschwelliger und unkomplizierter Einstieg in das Thema Wirtschaft. Worum geht’s? Eines von vier Unternehmen auswählen, recherchieren und vier Fragen zum Unternehmen in einem Vier-Minuten-Video beantworten. Beispielhafte Wettbewerbsbeiträge von 2017 können Sie hier sehen: www.videoblogger-economics.net/gewinner. Wie geht’s? Projektarbeit, im Rahmen des Unterrichts, in der Video-AG – Sie haben die Wahl, wie und wann Ihre Schülerinnen und Schüler ihren Wettbewerbsbeitrag erstellen. Materialien wie Poster, Logo, Infografik oder einen Projektwo
Original Artikel ansehen

Upcycling-Wettbewerb von Online-Magazin LizzyNet startet

22.02.2018 Unter dem Titel „Besser machen – Unternehmen Upcycling !“ startet das Online -Magazin LizzyNet einen bundesweiten Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahren. Gefördert werden Wettbewerb und das Gesamtprojekt „Besser machen“ durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Schüler der Oberstufen, Azubis und Studenten sind aufgefordert, eine Geschäftsidee zu entwickeln, die den Ressourcenverbrauch durch Konsumgüter verringert und den Lebenszyklus von Produkten verlängert. Eingereicht werden können zum Beispiel Ideen für Upcycling -(Schüler)firmen oder Konzepte für Unternehmen, die durch innovative Ideen zur Weiter- und Wiederverwendung von Gebrauchsgütern beitragen. Beim Upcycling entstehen aus gebrauchten Materialien durch Reparatur, Umgestaltung und ein neues Design neuwertige Produkte. Über die Beschäftigung mit Upcycling als Geschäftsfeld erhalten Jugendliche und junge Erwachsene einen praktischen Zugang zu den Themen Nachhaltigk
Original Artikel ansehen

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2018 startet im April

20.02.2018 Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Unternehmen, Schulen und Verlage für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule und Beruf und ihren Einsatz für die ökonomische und digitale Bildung von Schülerinnen und Schülern. Was Preisträger erwartet: Interessierte können sich ab April in drei Kategorien bewerben: Die Auszeichnung „Das hat Potenzial!“ ist eine Anerkennung, mit der keine Preisgelder verbunden sind. Die Prämierten erhalten das Siegel „Das hat Potenzial!“. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im November 2018 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Weitere Informationen: www.landderpotenziale.de www.schulewirtschaft.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen