Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Kooperation mit Barclaycard geht ins dritte Jahr

Kooperation mit Barclaycard geht ins dritte Jahr

18.11.2016 Die Barclaycard Barclays Bank PLC unterstützt die JUNIOR Programme seit September 2014. Durch die Zusammenarbeit der IW JUNIOR gGmbH mit Barclaycard profitieren JUNIOR Schülerfirmen vielfältig von dem Engagement des Unternehmens. So werden beispielsweise Teilnahmekosten für das ESP-Examen übernommen, das JUNIOR Teilnehmer am Ende des Schuljahres antreten können. Herzstück der Zusammenarbeit werden weiterhin Workshops für Jugendliche von Hamburger Stadtteilschulen sein. Die bundesweiten Programme der IW JUNIOR gGmbH bieten Jugendlichen die Möglichkeit, ein eigenes Schülerunternehmen zu gründen und ihre eigenen Potenziale zu entdecken. Ziele der Programme sind Förderung der Ausbildungsfähigkeit und Berufschancen von Schüler/-innen sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen und Schlüsselqualifikationen. Wie in den letzten Jahren auch, werden sich viele Barclaycard-Mitarbeiter/-innen persönlich für die JUNIOR Teilnehmer engagieren und vis-a-vis in Workshops i
Original Artikel ansehen

Thüringer Fachtag „Lernort Schülerfirma: Einblicke in die Praxis“

15.11.2016 Messeausstellung, Workshops , Fachbeiträge und Diskussionen – der Fachtag „Lernort Schülerfirma“ am 10. November 2016 in Weimar zeigte so facettenreich wie praxisnah, welche Fähigkeiten und Kompetenzen Kinder und Jugendliche in Schülerfirmen erwerben. © Wolfram Schubert/DKJS In der Ausstellung präsentierten sich 20 Thüringer Schülerfirmen mit ihren Produkten und stellten sich, ihre Ideen und Arbeitsweisen vor. Beim Gallery Walk kamen die Schülerinnen und Schüler mit Partnern wie Thüringer Unternehmen ins Gespräch. Das Thüringer Nachhaltigkeitszentrum, Öko-Herz e.V., und der Senior Experten Service sowie die Stiftung für Innovation, Forschung und Technologie, Gründungsberater von ThEx Enterprise oder die Thüringer Jugendforen waren mit Ausstellungsständen präsent. Insbesondere für die Schülerinnen und Schüler war das eine Bereicherung. „Wir haben sehr viele tolle Leute hier getroffen und viele Interessierte, denen wir unsere Schülerfir
Original Artikel ansehen

Die Stiftung Niedersachsenmetall investiert in die Zukunft

14.11.2016 Unter dem Motto „Zukunft braucht Bildung“ unterstützt die Stiftung der Metall- und Elektro-Industrie seit dem Schuljahr 2016/2017 gezielt die JUNIOR Schülerfirmenprogramme, um den Wirtschaftsstandort Niedersachsen zu stärken. Ein zentrales strategisches Handlungsfeld der Stiftung NiedersachsenMetall ist neben der Stärkung der dualen Berufsausbildung, der beruflichen Weiterbildung und des Hochschulstudiums auch eine Bildungsoffensive, die das allgemeinbildende Schulwesen betrifft und auch die wirtschaftliche Ausbildung sichern soll. Auf diese Weise unterstützt sie die Wirtschaft auf der Suche nach qualifiziertem Fachkräftenachwuchs am Wirtschaftsstandort Niedersachsen. Zu den Schwerpunkten der Förderung zählen u.a. Innovations- und andere Qualifizierungsworkshops, die Schülern und Lehrern angeboten werden und nicht nur zur Bildung wertvoller Fähigkeiten beitragen, sondern auch den Erfolg der jeweiligen niedersächsischen JUNIOR Schülerfirmen effektiv begünst
Original Artikel ansehen

Gründerwoche Deutschland 2016 startet – Staatssekretärin Gleicke zeichnet herausragende Schülerfirmen aus

11.11.2016 Zum Auftakt der Gründerwoche Deutschland 2016 hat die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke, heute die Preisträger des Bundes-Schülerfirmen-Contest in Berlin ausgezeichnet. Staatssekretärin Gleicke: „Ich bin von so viel Engagement und Einfallsreichtum schwer beeindruckt. Die Schülerfirmen setzen innovative, kreative und nachhaltige Ideen um. Ganz besonders freut es mich, dass es eine Schülerfirma unter die TOP 3 geschafft hat, die sich für die Integration ausländischer Schülerinnen und Schüler engagiert und daraus eine Geschäftsidee mit hohem ethischen und sozialen Anspruch entwickelt hat. Es wäre prima, wenn die Auszeichnungen bei den jungen Gründerinnen und Gründern noch mehr Spaß an der Selbständigkeit wecken würden.“ Mit dem Bundes-Schülerfirmen-Contest werden die besten Geschäftsideen von Jungunternehmern mit Preisgeldern in Höhe von insge
Original Artikel ansehen

Kind, Du wirst doch wohl kein Start-up gründen?

11.11.2016 Laut Bitkom-Studie würden 6 von 10 Eltern ihrem Kind von einer Start-up-Gründung abraten. Wenn im Fernsehen Start-up-Gründer ihre Idee vor Investoren präsentieren, schauen inzwischen Millionen Zuschauer zu – aber die eigenen Kinder möchten Eltern dort eher nicht sehen. 6 von 10 Eltern schulpflichtiger Kinder (63 Prozent) würden ihrem Sohn oder ihrer Tochter abraten, ein Start-up zu gründen. 34 Prozent würden dabei auf jeden Fall gegen einen solchen Schritt plädieren, 29 Prozent geben an, sie würden eher abraten. Auf der anderen Seite würde rund jeder Vierte (23 Prozent) die Gründung eher empfehlen, 8 Prozent würden auf jeden Fall dazu raten. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter Eltern schulpflichtiger Kinder im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Der Umfrage zufolge sind Frauen einer Start-up-Gründung gegenüber aufgeschlossener als Männer. Während 9 Prozent der Mütter ihrem Kind einen solchen Schritt auf jeden Fall empfehlen und 2
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen