Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

LPM-Lehrerfortbildung „JUNIOR Schülerfirmen“

LPM-Lehrerfortbildung „JUNIOR Schülerfirmen“

13.12.2016 Am 21. Juni 2017 findet die LPM-Lehrerfortbildung „JUNIOR Schülerfirmen” im Saarland statt. Schülerfirmenprojekte werden von den Schüler/innen begeistert umgesetzt, bieten sowohl fachlich als auch persönlich große Lerneffekte und können mit unterschiedlichem Anspruch und unterschiedlichen Schwerpunkten angesetzt werden. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler praxisnah Abläufe in der Wirtschaft kennen und erlernen Schlüsselqualifikationen wie Teamarbeit, Zuverlässigkeit und Kreativität. Termin: 21. Juni 2017, etwa 14 – 17 Uhr (Änderungen vorbehalten) Weitere Informationen: www.alwis-saarland.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Projekt Schülergenossenschaften um weitere drei Jahre verlängert

12.12.2016 Das NRW-Schulministerium, der Westdeutsche Handwerkskammertag (WHKT) und der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV) verlängerten das Projekt Schülergenossenschaften vorzeitig um weitere drei Jahre bis Ende 2020. Die Projektpartner unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung auf der Schülergenossenschaftsmesse „GenoGenial – Vielfalt & Vernetzung“ in Düsseldorf. Im Mittelpunkt der Messe standen jedoch auch in diesem Jahr wieder die Schülerinnen und Schüler und ihre Genossenschaften. Fünf Projekte aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wurden mit dem „Schülergenossenschaftspreis 2016“ ausgezeichnet. Weitere Informationen: www.schuelergeno.de www.whkt.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

KLASSE UNTERNEHMEN: Drei beste Schülerfirmen Deutschlands ausgezeichnet

09.12.2016 Anlässlich des Tags der Bildung zeichnete die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gestern in Berlin die drei besten Schülerfirmen Deutschlands mit dem Qualitätssiegel KLASSE UNTERNEHMEN aus. Die drei besten Preisträger des Qualitätssiegels KLASSE UNTERNEHMEN der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung kommen aus Halle, Neuruppin und Barth. © Senem Kaya/DKJS Ausgewählt hatte diese eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Technischen Universität Berlin (TU), aus Unternehmen sowie aus einer Schülerfirma. Platz eins ging an das Schülerunternehmen „Hand-in-Hand“, KGS Ulrich von Hutten, Halle, Platz zwei an „Café Tasca“, Evangelische Gesamtschule Neuruppin und Platz drei an „Die Kochmützen“, Jan-Komenius-Förderschule in Barth. Die Schülerfirmen erhielten neben Preisgeldern von 350 bis 750 Euro einen spannenden Workshop-Tag im betahaus Coworking Berlin. Hier sind nicht nur klei
Original Artikel ansehen

Fachtag Lernort Schülerfirma – Einblicke in die Praxis

08.12.2016 In einer Ausstellung präsentierten sich 20 Thüringer Schülerfirmen mit ihren Produkten und stellten sich, ihre Ideen und Arbeitsweisen vor. Beim Gallery Walk kamen die Schülerinnen und Schüler mit Partnern wie Thüringer Unternehmen ins Gespräch. Das Thüringer Nachhaltigkeitszentrum, Öko-Herz e.V. und der Senior Experten Service sowie die Stiftung für Innovation, Forschung und Technologie, Gründungsberater von ThEx Enterprise oder die Thüringer Jugendforen waren mit Ausstellungsständen präsent. Insbesondere für die Schülerinnen und Schüler war das eine Bereicherung. In vielfältigen Workshops konnten sie und ihre Lehrkräfte sich fortbilden, inspirieren lassen und sich untereinander austauschen. Lehrkräfte erörterten, welche Rolle Reflexion in der Schülerfirmenarbeit spielen kann. Ob Buchhaltung oder Berufsorientierung, Projektmanagement und Marketing – in Schülerfirmen können Kinder und Jugendliche eigene Ideen umsetzen und lebensweltnah lernen. „
Original Artikel ansehen

Begrüßung für kreative Nachwuchs-Unternehmer

07.12.2016 Viel Erfolg und viel Freude am Unternehmen wünschen Landwirtschaftsministerium und ISB den Schülerinnen und Schülern zum Auftakt des diesjährigen JUNIOR-Projektes in Rheinland-Pfalz. © mwvlw Die Vorstände, Finanzchefs und Marketingleiter von 24 JUNIOR-Unternehmen waren ins Landesmuseum gekommen, um dort ihre kreativen Geschäftsideen zu präsentieren und im Anschluss in Workshops das erste Rüstzeug der Unternehmensführung zu lernen. JUNIOR steht für „Junge Unternehmer initiieren – organisieren – realisieren“ und beinhaltet verschiedene Projekte des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln gGmbH (IW), die sich an unterschiedliche Altersklassen wenden. In Rheinland-Pfalz gibt es JUNIOR seit 1999, es wird vom Wirtschaftsministerium und der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) gefördert und in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT und dem Bildungsministerium durchgeführt. Für das laufende Schuljahr 2016/2017
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen