Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Schüler aus Oldenburg und Kiel gewinnen Schülerwettbewerb econo=me

Schüler aus Oldenburg und Kiel gewinnen Schülerwettbewerb econo=me

08.06.2018 Die Flossbach von Storch Stiftung und das Handelsblatt haben in Köln die Gewinner des bundesweiten Schülerwettbewerbs econo=me gekürt. Das Oberthema, das die Schülergruppen in diesem Schuljahr bearbeiten sollten, lautet „Abschaffung des Bargelds?!“. Eingereicht wurden der Jury Beiträge in ganz unterschiedlichen Formaten – in Videoform etwa, als selbst gebaute Websites oder Hörspiele. „Die Vielfalt der produzierten Beiträge zeigt, dass Wirtschaftsthemen Spaß machen können – und es lohnt, sich mit diesen Dingen auseinanderzusetzen“, sagt Kurt von Storch von der Flossbach von Storch Stiftung. Schlussendlich solle der Wettbewerb junge Menschen an Wirtschafts- und Finanzthemen heranführen und dazu beitragen, dass diese Themen in Deutschland mehr wertgeschätzt werden. Die Gewinner stammen diesmal überwiegend aus dem Norden Deutschlands: Bei den Schülern der Sekundarstufe I gewann eine Gruppe des Alten Gymnasiums in Oldenburg. Sie überzeugten die Jury mi
Original Artikel ansehen

Chef für 1 Tag sucht junge Management-Talente

Chef für 1 Tag sucht junge Management-Talente

07.02.2018 „Chef für 1 Tag“ ermöglicht in 2018 wieder interessante Begegnungen zwischen Top-Managern und dem Nachwuchs. Teilnehmen kann jede Klasse oder jeder Kurs im Fach Wirtschaft, Wirtschaft/Recht, Wirtschaftswissenschaften oder Sozialwissenschaften der Sekundarstufe II. Die Schüler erfahren, wie Führungskräfte in Spitzenpositionen arbeiten, wie sie Entscheidungen fällen, Mitarbeiter führen und wie sie dorthin gekommen sind, wo sie heute sind. Und die Schüler lernen Wichtiges über sich selbst: Neue Perspektiven für die berufliche Zukunft öffnen sich, auch ganz persönliche Erkenntnisse stellen sich ein. Die Klassen/Kurse durchlaufen verschiedene Aktionsphasen. Nachdem die Kurs-Bewerbung erfolgreich war, kommt ein Spitzenmanager für ein Gespräch in den Kurs/die Klasse. Während eines September-Wochenendes in einem Konferenzhotel tauschen sich die Schüler aller Kurse, deren Bewerbungen überzeugt haben, mit Unternehmensvertretern aus, zum Beispiel an Infoständen,
Original Artikel ansehen

Preis für Finanzielle Bildung 2018 mit höheren Preisgeldern und Promotionspaketen

Preis für Finanzielle Bildung 2018 mit höheren Preisgeldern und Promotionspaketen

19.02.2018 Zum diesjährigen „easyCredit -Preis für Finanzielle Bildung“ können sich neben den Volksbanken und Raiffeisenbanken aus Deutschland und Österreich auch Schulen, Vereine, Netzwerke und Interessenverbände anmelden. Anmeldeschluss ist der 23. März 2018. Eingereicht werden können laufende und bereits abgeschlossene Projekte sowie konkrete Projektideen, mit deren Hilfe einfach und nachhaltig Finanz- und Wirtschaftswissen vermittelt, praktische Hilfestellung in Finanzangelegenheiten angeboten und genossenschaftliche Werte aufgezeigt werden. Die Wahl der Preisträger erfolgt zum einen durch ein öffentliches Online-Voting , das vom 2. bis 30. April 2018 stattfindet. Diejenigen 150 Projekte mit den meisten Stimmen erhalten ein Preisgeld, das sich je nach Platzierung zwischen 5.000 und 500 Euro bewegt. Zusätzlich erhält jedes Projekt mit einer Volksbank oder Raiffeisenbank als Paten ein fixes Preisgeld von 250 Euro. Zum anderen prämiert eine unabhängige Jury fünf vo
Original Artikel ansehen

Wettbewerb zum Sonderpreis „Bester JUNIOR Geschäftsbericht“ gestartet

16.02.2018 Auch in diesem Jahr schreibt Deloitte wieder den Sonderpreis „Bester JUNIOR Geschäftsbericht“ aus – jetzt bis zum 19. März 2018 bewerben. Über 10.000 Schülerinnen und Schüler gründen im Schuljahr 2017/2018 mit den JUNIOR Programmen der IW JUNIOR gemeinnützigen GmbH ihr eigenes kleines Start-up. In einer Schülerfirma erleben die Jugendlichen, was unternehmerisches Handeln bedeutet. Sie entwickeln eine Geschäftsidee, stellen Produkte her oder bieten Dienstleistungen an und agieren mit ihren Unternehmen auf dem realen Markt. Für die Teilnehmer des Programms JUNIOR expert schreibt das Prüfungs- und Beratungsunternehmen Deloitte auch in diesem Jahr wieder den Sonderpreis „Bester JUNIOR Geschäftsbericht“ aus. Bereits seit 1994 bieten die JUNIOR Programme interessierten Schulen die Möglichkeit, kostenlos eine Schülerfirma zu gründen. Ziele der Programme sind Berufsorientierung, Förderung der Ausbildungsfähigkeit und Berufschancen von Jugendlichen sowie
Original Artikel ansehen

Bewerbungsphase JUNIOR Premium Schule – Siegel gestartet

14.02.2018 Mit dem Siegel soll öffentlich gemacht werden, dass Schulen die Förderung des Unternehmergeistes maßgeblich in den Schulalltag integrieren – die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. März 2018. Schulen, die an den JUNIOR Schülerfirmenprogrammen teilnehmen und sich besonders für die ökonomische Bildung einsetzen, zeichnet die IW JUNIOR mit dem JUNIOR Premium Schule – Siegel aus. Die Verleihung der Urkunde an die ausgezeichneten Schulen erfolgt im Rahmen der Landeswettbewerbe. Zu der Urkunde gibt es ein JUNIOR Premium Schule Schild aus Plexiglas, das für die Öffentlichkeit sichtbar angebracht werden kann. Weiter wird den Prämierten das Premium Logo für den Einsatz auf Plakaten, Homepage usw. zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Präsentationen in Ulm, Hamburg und Leipzig

09.02.2018 Die besten von 718 Schülerteams präsentieren sich und ihre Geschäftsideen. Was haben ein rollender Assistenzroboter, der Blindenstock und Blindenhund ersetzt, eine Kleidermarke mit stromerzeugendem Stoffgewebe und ein Hilfsmittel zur Beseitigung von Folienresten auf glatten Oberflächen gemeinsam? Alles drei sind Geschäftsideen, die von Schülern und Auszubildenden im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend gründet“ zu einem Businessplan ausgearbeitet wurden und sie alle werden bei einem „Jugend gründet“-Pitch im März in Ulm, Hamburg oder Leipzig vorgestellt. „Jugend gründet“ ist ein bundesweiter Ideen-, Businessplan- und Planspiel-Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. „Jugend gründet“ fordert von seinen Teilnehmern, Fragen der Zukunft zu stellen und Antworten darauf zu suchen. Wie könnten aktuelle und kommende Herausforderungen künftig besser gelöst werden? Nicht selten nehmen die Teilnehmer mit ihren Wettbewerbsbeiträgen zukünfti
Original Artikel ansehen

Schüler im Chefsessel – Unternehmer für einen Tag startet Projektdurchlauf 2018

09.02.2018 Der Wettbewerb findet bundesweit unter Schülern ab 15 Jahren von Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen oder Berufsfachschulen statt. Das Projekt wird in den Regionalkreisen des Verbandes „DIE JUNGEN UNTERNEHMER von DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.“ durchgeführt und startet jährlich nach den Sommerferien. Die Schüler begleiten einen Unternehmer einen ganzen Tag lang, lernen das Unternehmen und seine Mitarbeiter kennen, nehmen an Beratungen, Mitarbeiterbesprechungen, Kundengesprächen teil und gehen auch schon mal mit zur Bank oder zu Behörden. Kurz: Schüler erleben Unternehmeralltag live . Beide Seiten – Schüler und Unternehmer – haben bei der Aktion viele Aha-Effekte. Durch das Projekt erhalten Unternehmer Kontakt zu jungen Menschen – also zu ihren potenziellen Mitarbeitern oder Unternehmerkollegen. Über diesen Tag schreiben die Schüler einen Aufsatz, der (je nach regionaler Beteiligung) von einer Jury gelesen wird. Schüler und Unternehmer können sich onli
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Pitch in Hamburg

„Jugend gründet“-Pitch in Hamburg

28.02.2018 Die bundesweit besten von 718 Schülerteams präsentieren sich und ihre Geschäftsideen. Was haben vier Apps , ein Accessoire, das Babies beruhigt, ein Versandkarton mit Zweitleben, ein Kompost-Gewächshaus, ein Roboter-Airplane-Trolley und mit Sensoren ausgestattete Kopfhörer gemeinsam? Alle neun sind Geschäftsideen, die von Schülern und Auszubildenden im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend gründet“ in einem Businessplan ausgearbeitet wurden. Und sie alle werden bei einem „Jugend gründet“-Pitch in der Handelskammer Hamburg einer Experten-Jury präsentiert. „Jugend gründet“ ist ein bundesweiter Ideen-, Businessplan- und Planspiel-Wettbewerb für Schülerinnen, Schüler und Auszubildende. „Jugend gründet“ fordert von seinen Teilnehmern, Fragen der Zukunft zu stellen und Antworten darauf zu suchen. Wie könnten aktuelle und kommende Herausforderungen künftig besser gelöst werden? Nicht selten nehmen die Teilnehmer mit ihren Wettbewerbsbeiträgen zukünfti
Original Artikel ansehen

Fortbildung für Lehrkräfte zu nachhaltigen Schülerfirmen

27.02.2018 Am 15. März 2018 bietet das Netzwerk StartGreen eine Lehrerfortbildung in Wuppertal an. Dort haben Lehrer die Möglichkeit, sich anhand von praxisorientiertem Arbeiten in die Rolle der Schüler zu versetzen und selber eine Geschäftsidee zu entwickeln. Durch die Realitätsnähe ist es ihnen möglich, die Schüler bei dem weiteren Verlauf der Schülerfirma bestmöglich zu unterstützen. In nachhaltigen Schülerfirmen oder Schülergenossenschaften bieten Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung ökologischer und sozialer Auswirkungen Produkte oder Dienstleistungen an und lernen am realen Markt, Umsatz und Gewinne zu erzielen. Sie erleben wirtschaftliche Zusammenhänge hautnah, erwerben fachliche Kenntnisse und Fähigkeiten und entwickeln wichtige Kompetenzen, die sie auf das spätere Berufsleben vorbereiten sollen. Zur Unterstützung der Schülerfirmen braucht es Lehrpersonen/pädagogische Fachkräfte, die den Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung einer
Original Artikel ansehen

Jetzt anmelden: „Videoblogger Economics“ vereint wirtschaftliches Wissen und Medienkompetenz

23.02.2018 Die Bildungsinitiative business@school hat die erste bundesweite Wettbewerbsrunde des Videowettbewerbs „Videoblogger Economics “ gestartet. Planen Sie die Teilnahme Ihrer Schülerinnen und Schüler ein – es gibt wieder tolle Erlebnispreise zu gewinnen. Wer kann teilnehmen? Schülerinnen und Schüler aller Schulformen zwischen 14 und 20 Jahren, allein oder im Team. „Videoblogger Economics “ eignet sich ideal als niedrigschwelliger und unkomplizierter Einstieg in das Thema Wirtschaft. Worum geht’s? Eines von vier Unternehmen auswählen, recherchieren und vier Fragen zum Unternehmen in einem Vier-Minuten-Video beantworten. Beispielhafte Wettbewerbsbeiträge von 2017 können Sie hier sehen: www.videoblogger-economics.net/gewinner. Wie geht’s? Projektarbeit, im Rahmen des Unterrichts, in der Video-AG – Sie haben die Wahl, wie und wann Ihre Schülerinnen und Schüler ihren Wettbewerbsbeitrag erstellen. Materialien wie Poster, Logo, Infografik oder einen Projektwo
Original Artikel ansehen

Upcycling-Wettbewerb von Online-Magazin LizzyNet startet

22.02.2018 Unter dem Titel „Besser machen – Unternehmen Upcycling !“ startet das Online -Magazin LizzyNet einen bundesweiten Wettbewerb für Jugendliche und junge Erwachsene bis 26 Jahren. Gefördert werden Wettbewerb und das Gesamtprojekt „Besser machen“ durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU). Schüler der Oberstufen, Azubis und Studenten sind aufgefordert, eine Geschäftsidee zu entwickeln, die den Ressourcenverbrauch durch Konsumgüter verringert und den Lebenszyklus von Produkten verlängert. Eingereicht werden können zum Beispiel Ideen für Upcycling -(Schüler)firmen oder Konzepte für Unternehmen, die durch innovative Ideen zur Weiter- und Wiederverwendung von Gebrauchsgütern beitragen. Beim Upcycling entstehen aus gebrauchten Materialien durch Reparatur, Umgestaltung und ein neues Design neuwertige Produkte. Über die Beschäftigung mit Upcycling als Geschäftsfeld erhalten Jugendliche und junge Erwachsene einen praktischen Zugang zu den Themen Nachhaltigk
Original Artikel ansehen

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2018 startet im April

20.02.2018 Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Unternehmen, Schulen und Verlage für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule und Beruf und ihren Einsatz für die ökonomische und digitale Bildung von Schülerinnen und Schülern. Was Preisträger erwartet: Interessierte können sich ab April in drei Kategorien bewerben: Die Auszeichnung „Das hat Potenzial!“ ist eine Anerkennung, mit der keine Preisgelder verbunden sind. Die Prämierten erhalten das Siegel „Das hat Potenzial!“. Die Preisverleihung findet voraussichtlich im November 2018 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Weitere Informationen: www.landderpotenziale.de www.schulewirtschaft.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale am 20. und 21. Juni im Porsche-Ausbildungszentrum in Stuttgart

„Jugend gründet“-Bundesfinale am 20. und 21. Juni im Porsche-Ausbildungszentrum in Stuttgart

05.06.2018 Zehn Schülerteams beschäftigten sich erfolgreich mit dem Thema Gründung und haben sich für das Bundesfinale qualifiziert. Ein Schuljahr lang schlüpften über 4.000 Schülerinnen, Schüler und Auszubildende in die Rolle von Start-up-Gründern. Sie entwickelten eine innovative Geschäftsidee, erstellten einen Businessplan, erlebten mit ihrem virtuellen Unternehmen die Höhen und Tiefen der Konjunktur und versuchten mit strategischen Entscheidungen, ihr Unternehmen möglichst nachhaltig zum Erfolg zu führen. Zehn Teams ist das so gut gelungen, dass sie zum „Jugend gründet“-Bundesfinale 2018 eingeladen werden. Das Bundesfinale wird am 20. Juni 2018 im Porsche Ausbildungszentrum in Stuttgart als Zukunftsgründermesse ausgetragen. Bei dieser Messe wird die Jury in der Rolle von potenziellen Investoren auftreten. Bei der feierlichen Siegerehrung am Folgetag werden die Platzierungen der zehn Teams bekannt gegeben. In diesem Jahr, dem 15. „Jugend gründet“-Wettbewerb
Original Artikel ansehen

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis – bis 31. Juli 2018 bewerben

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis – bis 31. Juli 2018 bewerben

04.06.2018 Mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ prämiert SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland Unternehmen, Schulen und Verlage für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule und Beruf und ihren Einsatz für die ökonomische und digitale Bildung von Schülerinnen und Schülern. Was Preisträger erwartet: Interessierte können sich bis 31. Juli in drei Kategorien bewerben: Die Auszeichnung „Das hat Potenzial!“ ist eine Anerkennung, mit der keine Preisgelder verbunden sind. Die Prämierten erhalten das Siegel „Das hat Potenzial!“. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Weitere Informationen: www.landderpotenziale.de www.schulewirtschaft.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Teilnehmerliste für den JUNIOR Bundeswettbewerb komplett

Teilnehmerliste für den JUNIOR Bundeswettbewerb komplett

30.05.2018 Kreativ und professionell haben sich die Gewinner bei den weiteren JUNIOR Landeswettbewerben präsentiert. In Niedersachsen setzte sich das JUNIOR Unternehmen „MiBlimo“ aus Hildesheim mit ihren eigenen Getränkekreationen durch. Den zweiten Platz erhielt die Schülerfirma „Bright4light “ aus Peine, welche aus recycelbaren Gegenständen Kerzen und Leuchten herstellt. Den dritten Platz belegte „Woodpeckers“ aus Hannover mit upgecycelten Baumaterialien aus Holz. In Rheinland-Pfalz überzeugte die JUNIOR Firma „SewCase “ der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft Trier mit ihrer praktischen Geschäftsidee und wurde mit selbst designten individuellen Office-Ordnerhüllen beim diesjährigen JUNIOR Landeswettbewerb zum besten Schülerunternehmen 2018 gewählt. Über den zweiten Platz freuten sich die Schülerinnen und Schüler des Privaten Gymnasiums der Ursulinen Ahrweiler Calvarienberg aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Schülerunternehmen „nAHRvigator“ überze
Original Artikel ansehen

Regionalentscheide bei business@school

Regionalentscheide bei business@school

25.05.2018 Bei Regionalentscheiden überzeugten Schülerinnen und Schüler die Wirtschaftsjury von business@school , der Bildungsinitiative der internationalen Unternehmensberatung The Boston Consulting Group (BCG). Das Team der Internatsschule Hansenberg gewinnt den Regionalentscheid Königstein 2018 mit seiner Geschäftsidee „Calido“. Das Griffband mit einem akkubetriebenen Heizdraht soll Ruderern auch an kalten Wintertagen das Training auf dem Wasser möglich machen. Drei zweite Plätze gab es für Schülerteams aus Daun, Heidenheim und Königstein. Das Team von der Prälat-Diehl-Schule aus Groß-Gerau gewinnt den Regionalentscheid Rüsselsheim 2018 mit seiner Geschäftsidee „GoodGo “, einem Food Truck , der regionale Snacks vor Schulen und Firmen in Groß-Gerau verkauft. Drei zweite Plätze gab es für Schülerteams aus Darmstadt, Frankfurt und Mosbach. Das Team des St. Ursula Gymnasiums Aachen gewinnt den Regionalentscheid Düsseldorf für die Region NRW Nord – und ist
Original Artikel ansehen

Schule trifft Wirtschaft – Unternehmensbesuche im Schuljahr 2018/2019

Schule trifft Wirtschaft – Unternehmensbesuche im Schuljahr 2018/2019

24.05.2018 Das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt StartGreen@School bietet für das Schuljahr 2018/2019 praxisnahe Formate für die Themen nachhaltiges Wirtschaften und grüne Gründungen an. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich jetzt schon für die Angebote anmelden – und damit ihre Schulen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Entrepreneurship profilieren. Nachhaltigkeit bleibt Trend. Damit nachhaltiges Wirtschaften einfach in den Unterricht integriert werden kann, bietet das Projekt StartGreen@School praxisnahe Formate. Im Rahmen der Unternehmensbesuche werden beispielsweise folgende Fragen geklärt: Was zeichnet ein nachhaltiges Unternehmen aus? Welche Ausbildungs- und Berufsperspektiven bietet dieser Bereich? Welche Hürden müssen grüne Start-ups überwinden? Erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer geben ihr Wissen an die Jugendlichen weiter. Schülerinnen und Schüler erhalten direkte Einblicke in nachhaltige Unternehmen. StartGreen@School organis
Original Artikel ansehen

Erste JUNIOR Landessieger stehen fest

Erste JUNIOR Landessieger stehen fest

23.05.2018 Bei JUNIOR Landeswettbewerben werden in jedem Bundesland die Landessieger gekürt, welche dann beim Bundeswettbewerb im Juni in Berlin antreten dürfen. Die JUNIOR Unternehmen Morgenmad und oneonetwo setzten sich gegen ihre Konkurrenz in Baden-Württemberg durch. Mit ihren Geschäftsideen, Frühstücks- und Vesperutensilien sowie Gürtel und Geldbeutel aus alten Feuerwehrschläuchen herzustellen, beeindruckten sie die Jury. Über Platz zwei freute sich das Unternehmen Grünini aus Markgröningen mit einem Jubiläumsheft mit Stickern als Geschäftsidee. Bronze darf das Unternehmen DroXmedia aus Baden-Baden nach Hause nehmen. In Bayern holte den dritten Platz Crescendo – Holzverstärker vom Camerloher-Gymnasium aus Freising mit ihrer Idee, Soundverstärker aus Holz herzustellen. Silber gewann das Unternehmen Re Däsch von der Städtischen Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement aus München, welche Brotzeitbeutel produzieren. Da in Bayern sehr viele JUNIOR
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen