Liebe(r) Besucher/-in,
hier bieten wir Ihnen als Service nützliche „Markt-Informationen“ anderer Quellen an.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir für sämtliche Beiträge auf dieser Seite mit deren Verlinkungen keinerlei Verantwortung und Haftung übernehmen. Bei den aufgeführten Artikel sind die Urheber die Autoren bei dem aufgeführten Link zum Original-Text.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!
Ihr Robert Nabenhauer

Neues Praxis-Format „Heute Schüler morgen Chef“

Neues Praxis-Format „Heute Schüler morgen Chef“

06.06.2016 Der landesweite Schüler-Businessplanwettbewerb futurego Sachsen-Anhalt hat sein neues Praxis-Format „Heute Schüler morgen Chef“ in acht Unternehmen durchgeführt. Die teilnehmenden Schülerteams hatten die Möglichkeit, einen Tag lang aus erster Hand zu erfahren, wie es ist, ein Unternehmen zu führen, welche Entscheidungen dabei getroffen werden und welche alltäglichen Aufgaben von UnternehmerInnen und Führungskräften gemeistert werden müssen. Alle acht teilnehmenden Schülerteams befinden sich gerade in der zweiten Phase des Wettbewerbs, in der sie ihre Geschäftsidee zu einem Konzeptpapier ausarbeiten, einen Prototyp erstellen und einen Film über ihr Produkt oder ihre Dienstleistung drehen. Weitere Informationen: www.futurego.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Bewerbungsfrist für die Aktion „Chef zu gewinnen“ verlängert

03.06.2016 Noch bis zum 15. Juli 2016 können sich Lehrkräfte mit ihrer Schulklasse für die Handelsblatt-Aktion „Chef zu gewinnen“ bewerben. Für eine Doppelstunde kommt ein Top-Manager an einem individuell vereinbarten Tag in die Klasse und steht den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Von persönlichen Tipps zum Berufseinstieg und Ausbildungsmöglichkeiten über den persönlichen Werdegang und Berufsalltag bis hin zu einer Diskussion über das Fachgebiet des jeweiligen Chefs werden alle Fragen beantwortet. In diesem Jahr mit dabei sind Top-Manager von Unternehmen wie beispielsweise E.ON, Fressnapf, Lidl oder Rewe. Außerdem erhält jede Gewinner-Klasse ein Handelsblatt-Abo für einen Monat und wird zum Gegenbesuch in das Unternehmen des gewonnen Chefs eingeladen. Weitere Informationen und Bewerbung: www.handelsblattmachtschule.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu v
Original Artikel ansehen

Der 2. Schülerwettbewerb econo=me startet Ende August

03.06.2016 Nach dem Schülerwettbewerb ist vor dem Schülerwettbewerb: Ende August 2016 startet die zweite Runde econo=me mit einer neuen Aufgabenstellung. Diese greift wieder ein grundlegendes Wirtschaftsthema auf und differenziert die Fragestellungen für die Sekundarstufen I und II. Gleichzeitig spricht es Jugendliche an und lässt wieder einen großen Raum an Kreativität für die Umsetzung der Beiträge. Am 9. Juni 2016 werden die Sieger des diesjährigen Schülerwettbewerbs bei der Preisverleihung geehrt. Aufgrund der vielen guten eingereichten Beiträge ist der Jury die Entscheidung nicht leicht gefallen. Die Flossbach von Storch Stitung, das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) und „Handelsblatt macht Schule“ gratulieren den Siegergruppen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an dem bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer herausragende Beiträge zu dem Wettbewerbsthema 2015/2016 „Eine
Original Artikel ansehen

20. JUNIOR-Landeswettbewerb in NRW

02.06.2016 Die Schülerfirma Max Oldschool ist das beste JUNIOR Unternehmen 2016 in Nordrhein-Westfalen. Mir ihrer Geschäftsidee, aus alten Surf – und Wakeboards Bänke herzustellen, konnten die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Düsseldorf die Jury überzeugen. Das war nicht einfach, hat die Qualität der Produkte und Professionalität der JUNIOR-Unternehmen im Laufe von 20 Jahren doch enorm zugelegt. So entscheiden oft Details über die Platzierungen, da nur die zehn besten Unternehmen nach einer Vorauswahl nach strengen Kriterien am Landeswettbewerb teilnehmen dürfen. In diesem Schuljahr gab es programmübergreifend in NRW 121 JUNIOR Unternehmen mit annähernd 1.400 Schülerinnen und Schülern. Auch Ministerialdirigent Wulf Noll, der die Preise überreichte, zeigte sich von den Fähigkeiten der Jungunternehmer beeindruckt: „Der JUNIOR-Wettbewerb vermittelt Schülerinnen und Schülern Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit, also zentrale unterne
Original Artikel ansehen

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

02.06.2016 Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen. Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. In kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet. Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen. Sie sind herzlich eingeladen, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27. Juni 2016 von 14 bis 17 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen. Wählen Sie einen der vier Workshops aus und bringen Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit in die Diskussion ein: Melden Sie sich einfach an per Antwortfax
Original Artikel ansehen

Bewerbungsfrist für die Aktion „Chef zu gewinnen“ verlängert

Bewerbungsfrist für die Aktion „Chef zu gewinnen“ verlängert

03.06.2016 Noch bis zum 15. Juli 2016 können sich Lehrkräfte mit ihrer Schulklasse für die Handelsblatt-Aktion „Chef zu gewinnen“ bewerben. Für eine Doppelstunde kommt ein Top-Manager an einem individuell vereinbarten Tag in die Klasse und steht den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Von persönlichen Tipps zum Berufseinstieg und Ausbildungsmöglichkeiten über den persönlichen Werdegang und Berufsalltag bis hin zu einer Diskussion über das Fachgebiet des jeweiligen Chefs werden alle Fragen beantwortet. In diesem Jahr mit dabei sind Top-Manager von Unternehmen wie beispielsweise E.ON, Fressnapf, Lidl oder Rewe. Außerdem erhält jede Gewinner-Klasse ein Handelsblatt-Abo für einen Monat und wird zum Gegenbesuch in das Unternehmen des gewonnen Chefs eingeladen. Weitere Informationen und Bewerbung: www.handelsblattmachtschule.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu v
Original Artikel ansehen

Der 2. Schülerwettbewerb econo=me startet Ende August

03.06.2016 Nach dem Schülerwettbewerb ist vor dem Schülerwettbewerb: Ende August 2016 startet die zweite Runde econo=me mit einer neuen Aufgabenstellung. Diese greift wieder ein grundlegendes Wirtschaftsthema auf und differenziert die Fragestellungen für die Sekundarstufen I und II. Gleichzeitig spricht es Jugendliche an und lässt wieder einen großen Raum an Kreativität für die Umsetzung der Beiträge. Am 9. Juni 2016 werden die Sieger des diesjährigen Schülerwettbewerbs bei der Preisverleihung geehrt. Aufgrund der vielen guten eingereichten Beiträge ist der Jury die Entscheidung nicht leicht gefallen. Die Flossbach von Storch Stitung, das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) und „Handelsblatt macht Schule“ gratulieren den Siegergruppen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an dem bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer herausragende Beiträge zu dem Wettbewerbsthema 2015/2016 „Eine
Original Artikel ansehen

20. JUNIOR-Landeswettbewerb in NRW

02.06.2016 Die Schülerfirma Max Oldschool ist das beste JUNIOR Unternehmen 2016 in Nordrhein-Westfalen. Mir ihrer Geschäftsidee, aus alten Surf – und Wakeboards Bänke herzustellen, konnten die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Düsseldorf die Jury überzeugen. Das war nicht einfach, hat die Qualität der Produkte und Professionalität der JUNIOR-Unternehmen im Laufe von 20 Jahren doch enorm zugelegt. So entscheiden oft Details über die Platzierungen, da nur die zehn besten Unternehmen nach einer Vorauswahl nach strengen Kriterien am Landeswettbewerb teilnehmen dürfen. In diesem Schuljahr gab es programmübergreifend in NRW 121 JUNIOR Unternehmen mit annähernd 1.400 Schülerinnen und Schülern. Auch Ministerialdirigent Wulf Noll, der die Preise überreichte, zeigte sich von den Fähigkeiten der Jungunternehmer beeindruckt: „Der JUNIOR-Wettbewerb vermittelt Schülerinnen und Schülern Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit, also zentrale unterne
Original Artikel ansehen

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

02.06.2016 Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen. Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. In kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet. Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen. Sie sind herzlich eingeladen, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27. Juni 2016 von 14 bis 17 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen. Wählen Sie einen der vier Workshops aus und bringen Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit in die Diskussion ein: Melden Sie sich einfach an per Antwortfax
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

01.06.2016 Die Türen beim Bankenplanspiel stehen wieder offen. Ab sofort können sich interessierte Schüler und Lehrer für die im Herbst startende 19. SCHUL/BANKER-Runde anmelden. Einmal selbst Banker sein, eine Bank verantwortlich führen und im Team viele der Entscheidungen treffen, die auch in der Realität vom Management einer Bank getroffen werden. Das erleben Schülerinnen und Schüler beim Schülerwettbewerb des Bundesverbandes deutscher Banken. Rund 73.000 Jugendliche aus Deutschland und Europa haben bisher am Bankenplanspiel SCHUL/BANKER teilgenommen – und das mit viel Erfolg und Spaß am Spiel. Die Schüler nehmen im Chefsessel einer virtuellen Bank Platz und erleben hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Ziel ist es, die eigene Bank möglichst erfolgreich zu führen. Die Schüler erhalten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln. Dabei lernen sie Aufgaben und Funktionsweise einer Bank kennen. Im Team kommt es auf ihr
Original Artikel ansehen

Der 2. Schülerwettbewerb econo=me startet Ende August

Der 2. Schülerwettbewerb econo=me startet Ende August

03.06.2016 Nach dem Schülerwettbewerb ist vor dem Schülerwettbewerb: Ende August 2016 startet die zweite Runde econo=me mit einer neuen Aufgabenstellung. Diese greift wieder ein grundlegendes Wirtschaftsthema auf und differenziert die Fragestellungen für die Sekundarstufen I und II. Gleichzeitig spricht es Jugendliche an und lässt wieder einen großen Raum an Kreativität für die Umsetzung der Beiträge. Am 9. Juni 2016 werden die Sieger des diesjährigen Schülerwettbewerbs bei der Preisverleihung geehrt. Aufgrund der vielen guten eingereichten Beiträge ist der Jury die Entscheidung nicht leicht gefallen. Die Flossbach von Storch Stitung, das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) und „Handelsblatt macht Schule“ gratulieren den Siegergruppen zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an dem bundesweiten Schülerwettbewerb econo=me. Die Schülerinnen und Schüler haben mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer herausragende Beiträge zu dem Wettbewerbsthema 2015/2016 „Eine
Original Artikel ansehen

20. JUNIOR-Landeswettbewerb in NRW

02.06.2016 Die Schülerfirma Max Oldschool ist das beste JUNIOR Unternehmen 2016 in Nordrhein-Westfalen. Mir ihrer Geschäftsidee, aus alten Surf – und Wakeboards Bänke herzustellen, konnten die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Düsseldorf die Jury überzeugen. Das war nicht einfach, hat die Qualität der Produkte und Professionalität der JUNIOR-Unternehmen im Laufe von 20 Jahren doch enorm zugelegt. So entscheiden oft Details über die Platzierungen, da nur die zehn besten Unternehmen nach einer Vorauswahl nach strengen Kriterien am Landeswettbewerb teilnehmen dürfen. In diesem Schuljahr gab es programmübergreifend in NRW 121 JUNIOR Unternehmen mit annähernd 1.400 Schülerinnen und Schülern. Auch Ministerialdirigent Wulf Noll, der die Preise überreichte, zeigte sich von den Fähigkeiten der Jungunternehmer beeindruckt: „Der JUNIOR-Wettbewerb vermittelt Schülerinnen und Schülern Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit, also zentrale unterne
Original Artikel ansehen

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

02.06.2016 Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen. Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. In kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet. Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen. Sie sind herzlich eingeladen, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27. Juni 2016 von 14 bis 17 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen. Wählen Sie einen der vier Workshops aus und bringen Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit in die Diskussion ein: Melden Sie sich einfach an per Antwortfax
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

01.06.2016 Die Türen beim Bankenplanspiel stehen wieder offen. Ab sofort können sich interessierte Schüler und Lehrer für die im Herbst startende 19. SCHUL/BANKER-Runde anmelden. Einmal selbst Banker sein, eine Bank verantwortlich führen und im Team viele der Entscheidungen treffen, die auch in der Realität vom Management einer Bank getroffen werden. Das erleben Schülerinnen und Schüler beim Schülerwettbewerb des Bundesverbandes deutscher Banken. Rund 73.000 Jugendliche aus Deutschland und Europa haben bisher am Bankenplanspiel SCHUL/BANKER teilgenommen – und das mit viel Erfolg und Spaß am Spiel. Die Schüler nehmen im Chefsessel einer virtuellen Bank Platz und erleben hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Ziel ist es, die eigene Bank möglichst erfolgreich zu führen. Die Schüler erhalten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln. Dabei lernen sie Aufgaben und Funktionsweise einer Bank kennen. Im Team kommt es auf ihr
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

31.05.2016 Zehn Schüler- und Auszubildendenteams aus fünf Bundesländern stellen am 16. und 17. Juni 2016 sich und ihre Geschäftsideen auf der „Zukunftsgründermesse“ beim „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 im Wolfsburger phaeno vor. Für das „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 qualifiziert haben sich die Finalteilnehmer, weil sie die bundesweit besten von insgesamt 3.697 Teilnehmern im gesamten „Jugend gründet“-Wettbewerbsjahr 2015/2016 sind. Beim Finale mit dabei sind Teams aus Achern und Bruchsal (Baden-Württemberg), aus Meschede und Bonn (NRW), Geisenheim, Langen und Obersuhl (Hessen), Wiesau (Bayern) und Wolfsburg (Niedersachsen). Das Wettbewerbsjahr begann im September 2015. Zuerst galt es, eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und danach einen Businessplan für diese Geschäftsidee zu erstellen. 635 Businesspläne mit innovativen Geschäftsideen wurden eingereicht und bewertet. Im Anschluss bewiesen die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden be
Original Artikel ansehen

20. JUNIOR-Landeswettbewerb in NRW

20. JUNIOR-Landeswettbewerb in NRW

02.06.2016 Die Schülerfirma Max Oldschool ist das beste JUNIOR Unternehmen 2016 in Nordrhein-Westfalen. Mir ihrer Geschäftsidee, aus alten Surf – und Wakeboards Bänke herzustellen, konnten die Schülerinnen und Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Düsseldorf die Jury überzeugen. Das war nicht einfach, hat die Qualität der Produkte und Professionalität der JUNIOR-Unternehmen im Laufe von 20 Jahren doch enorm zugelegt. So entscheiden oft Details über die Platzierungen, da nur die zehn besten Unternehmen nach einer Vorauswahl nach strengen Kriterien am Landeswettbewerb teilnehmen dürfen. In diesem Schuljahr gab es programmübergreifend in NRW 121 JUNIOR Unternehmen mit annähernd 1.400 Schülerinnen und Schülern. Auch Ministerialdirigent Wulf Noll, der die Preise überreichte, zeigte sich von den Fähigkeiten der Jungunternehmer beeindruckt: „Der JUNIOR-Wettbewerb vermittelt Schülerinnen und Schülern Eigeninitiative, Selbständigkeit und Teamfähigkeit, also zentrale unterne
Original Artikel ansehen

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

02.06.2016 Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen. Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. In kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet. Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen. Sie sind herzlich eingeladen, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27. Juni 2016 von 14 bis 17 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen. Wählen Sie einen der vier Workshops aus und bringen Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit in die Diskussion ein: Melden Sie sich einfach an per Antwortfax
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

01.06.2016 Die Türen beim Bankenplanspiel stehen wieder offen. Ab sofort können sich interessierte Schüler und Lehrer für die im Herbst startende 19. SCHUL/BANKER-Runde anmelden. Einmal selbst Banker sein, eine Bank verantwortlich führen und im Team viele der Entscheidungen treffen, die auch in der Realität vom Management einer Bank getroffen werden. Das erleben Schülerinnen und Schüler beim Schülerwettbewerb des Bundesverbandes deutscher Banken. Rund 73.000 Jugendliche aus Deutschland und Europa haben bisher am Bankenplanspiel SCHUL/BANKER teilgenommen – und das mit viel Erfolg und Spaß am Spiel. Die Schüler nehmen im Chefsessel einer virtuellen Bank Platz und erleben hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Ziel ist es, die eigene Bank möglichst erfolgreich zu führen. Die Schüler erhalten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln. Dabei lernen sie Aufgaben und Funktionsweise einer Bank kennen. Im Team kommt es auf ihr
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

31.05.2016 Zehn Schüler- und Auszubildendenteams aus fünf Bundesländern stellen am 16. und 17. Juni 2016 sich und ihre Geschäftsideen auf der „Zukunftsgründermesse“ beim „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 im Wolfsburger phaeno vor. Für das „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 qualifiziert haben sich die Finalteilnehmer, weil sie die bundesweit besten von insgesamt 3.697 Teilnehmern im gesamten „Jugend gründet“-Wettbewerbsjahr 2015/2016 sind. Beim Finale mit dabei sind Teams aus Achern und Bruchsal (Baden-Württemberg), aus Meschede und Bonn (NRW), Geisenheim, Langen und Obersuhl (Hessen), Wiesau (Bayern) und Wolfsburg (Niedersachsen). Das Wettbewerbsjahr begann im September 2015. Zuerst galt es, eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und danach einen Businessplan für diese Geschäftsidee zu erstellen. 635 Businesspläne mit innovativen Geschäftsideen wurden eingereicht und bewertet. Im Anschluss bewiesen die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden be
Original Artikel ansehen

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

30.05.2016 Die Schülerfirma „RedensArt“ von der Hans-Viessmann-Schule setzte sich in der IHK Frankfurt gegen starke Konkurrenz aus ganz Hessen durch. Sie überzeugten die Jury mit ihren dekorativen Produkten aus Holz, die sie kunstvoll mit Redewendungen beschriften. Über Platz 2 darf sich das Schülerunternehmen „recigees“ aus Kelkheim (Eichendorffschule) freuen. Sie produzieren ein Kochbuch mit Rezeptideen und Kurzbiografien von Flüchtlingen. Bronze erhielt das Schülerunternehmen „Garnfabrik“ aus Geisenheim (Internatsschule Schloss Hansenberg) mit ihren selbstgenähten Taschen in individuellem Spraypaint-Design . Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

Zukunftsworkshop Wirtschaft & Schule 2016

02.06.2016 Arm und Reich – Bildungszugänge schaffen, Chancengleichheit herstellen. Der aktuelle Armutsbericht belegt, wie sehr die Bildungschancen von Kindern in Deutschland von der finanziellen Situation der Haushalte abhängen. In kaum einer Region wird das Armuts- und Bildungsgefälle so deutlich sichtbar wie im Ruhrgebiet. Der Zukunftsworkshop des Initiativkreises Ruhr versucht, das Thema einzuordnen und stellt modellhafte Projekte vor, die dieser Entwicklung entgegenwirken – etwa indem sie Bildungsaufstiege ermöglichen und Chancengleichheit herstellen. Sie sind herzlich eingeladen, mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Schule am Montag, den 27. Juni 2016 von 14 bis 17 Uhr bei der Ernst & Young GmbH, Westfalendamm 11, 44141 Dortmund mehr darüber zu erfahren und mit Bildungsexperten ins Gespräch zu kommen. Wählen Sie einen der vier Workshops aus und bringen Sie Ihre Erfahrungen zu dem Thema mit in die Diskussion ein: Melden Sie sich einfach an per Antwortfax
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

01.06.2016 Die Türen beim Bankenplanspiel stehen wieder offen. Ab sofort können sich interessierte Schüler und Lehrer für die im Herbst startende 19. SCHUL/BANKER-Runde anmelden. Einmal selbst Banker sein, eine Bank verantwortlich führen und im Team viele der Entscheidungen treffen, die auch in der Realität vom Management einer Bank getroffen werden. Das erleben Schülerinnen und Schüler beim Schülerwettbewerb des Bundesverbandes deutscher Banken. Rund 73.000 Jugendliche aus Deutschland und Europa haben bisher am Bankenplanspiel SCHUL/BANKER teilgenommen – und das mit viel Erfolg und Spaß am Spiel. Die Schüler nehmen im Chefsessel einer virtuellen Bank Platz und erleben hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Ziel ist es, die eigene Bank möglichst erfolgreich zu führen. Die Schüler erhalten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln. Dabei lernen sie Aufgaben und Funktionsweise einer Bank kennen. Im Team kommt es auf ihr
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

31.05.2016 Zehn Schüler- und Auszubildendenteams aus fünf Bundesländern stellen am 16. und 17. Juni 2016 sich und ihre Geschäftsideen auf der „Zukunftsgründermesse“ beim „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 im Wolfsburger phaeno vor. Für das „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 qualifiziert haben sich die Finalteilnehmer, weil sie die bundesweit besten von insgesamt 3.697 Teilnehmern im gesamten „Jugend gründet“-Wettbewerbsjahr 2015/2016 sind. Beim Finale mit dabei sind Teams aus Achern und Bruchsal (Baden-Württemberg), aus Meschede und Bonn (NRW), Geisenheim, Langen und Obersuhl (Hessen), Wiesau (Bayern) und Wolfsburg (Niedersachsen). Das Wettbewerbsjahr begann im September 2015. Zuerst galt es, eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und danach einen Businessplan für diese Geschäftsidee zu erstellen. 635 Businesspläne mit innovativen Geschäftsideen wurden eingereicht und bewertet. Im Anschluss bewiesen die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden be
Original Artikel ansehen

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

30.05.2016 Die Schülerfirma „RedensArt“ von der Hans-Viessmann-Schule setzte sich in der IHK Frankfurt gegen starke Konkurrenz aus ganz Hessen durch. Sie überzeugten die Jury mit ihren dekorativen Produkten aus Holz, die sie kunstvoll mit Redewendungen beschriften. Über Platz 2 darf sich das Schülerunternehmen „recigees“ aus Kelkheim (Eichendorffschule) freuen. Sie produzieren ein Kochbuch mit Rezeptideen und Kurzbiografien von Flüchtlingen. Bronze erhielt das Schülerunternehmen „Garnfabrik“ aus Geisenheim (Internatsschule Schloss Hansenberg) mit ihren selbstgenähten Taschen in individuellem Spraypaint-Design . Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„International Summit for Educators“ vom 19. bis
20. September 2016 in Wien

27.05.2016 JA Europe und die Wirtschaftskammer Österreich organisieren für europäische Entscheidungsträger, Lehrkräfte und Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung ein intensives Treffen. Vom 19. bis 20. September 2016 werden zahlreiche Schulungen, Workshops und direkte Austauschplattformen für KollegInnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen angeboten. Ziel ist u.a., die Potenziale des Entrepreneurial Skills Pass (ESP) international zu erweitern und hierzu zentrale Akteure miteinander bekannt zu machen. Wer sich bis zum 1. Juni 2016 registriert, profitiert von einer vergünstigten Teilnahmegebühr (early bird fee ). Die Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2016 möglich. Weitere Informationen: entrepreneurialskillspass.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

SCHUL/BANKER – Anmeldung für die neue Runde läuft

01.06.2016 Die Türen beim Bankenplanspiel stehen wieder offen. Ab sofort können sich interessierte Schüler und Lehrer für die im Herbst startende 19. SCHUL/BANKER-Runde anmelden. Einmal selbst Banker sein, eine Bank verantwortlich führen und im Team viele der Entscheidungen treffen, die auch in der Realität vom Management einer Bank getroffen werden. Das erleben Schülerinnen und Schüler beim Schülerwettbewerb des Bundesverbandes deutscher Banken. Rund 73.000 Jugendliche aus Deutschland und Europa haben bisher am Bankenplanspiel SCHUL/BANKER teilgenommen – und das mit viel Erfolg und Spaß am Spiel. Die Schüler nehmen im Chefsessel einer virtuellen Bank Platz und erleben hautnah, wie Marktwirtschaft und Wettbewerb funktionieren. Ziel ist es, die eigene Bank möglichst erfolgreich zu führen. Die Schüler erhalten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerisches Handeln. Dabei lernen sie Aufgaben und Funktionsweise einer Bank kennen. Im Team kommt es auf ihr
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

31.05.2016 Zehn Schüler- und Auszubildendenteams aus fünf Bundesländern stellen am 16. und 17. Juni 2016 sich und ihre Geschäftsideen auf der „Zukunftsgründermesse“ beim „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 im Wolfsburger phaeno vor. Für das „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 qualifiziert haben sich die Finalteilnehmer, weil sie die bundesweit besten von insgesamt 3.697 Teilnehmern im gesamten „Jugend gründet“-Wettbewerbsjahr 2015/2016 sind. Beim Finale mit dabei sind Teams aus Achern und Bruchsal (Baden-Württemberg), aus Meschede und Bonn (NRW), Geisenheim, Langen und Obersuhl (Hessen), Wiesau (Bayern) und Wolfsburg (Niedersachsen). Das Wettbewerbsjahr begann im September 2015. Zuerst galt es, eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und danach einen Businessplan für diese Geschäftsidee zu erstellen. 635 Businesspläne mit innovativen Geschäftsideen wurden eingereicht und bewertet. Im Anschluss bewiesen die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden be
Original Artikel ansehen

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

30.05.2016 Die Schülerfirma „RedensArt“ von der Hans-Viessmann-Schule setzte sich in der IHK Frankfurt gegen starke Konkurrenz aus ganz Hessen durch. Sie überzeugten die Jury mit ihren dekorativen Produkten aus Holz, die sie kunstvoll mit Redewendungen beschriften. Über Platz 2 darf sich das Schülerunternehmen „recigees“ aus Kelkheim (Eichendorffschule) freuen. Sie produzieren ein Kochbuch mit Rezeptideen und Kurzbiografien von Flüchtlingen. Bronze erhielt das Schülerunternehmen „Garnfabrik“ aus Geisenheim (Internatsschule Schloss Hansenberg) mit ihren selbstgenähten Taschen in individuellem Spraypaint-Design . Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„International Summit for Educators“ vom 19. bis
20. September 2016 in Wien

27.05.2016 JA Europe und die Wirtschaftskammer Österreich organisieren für europäische Entscheidungsträger, Lehrkräfte und Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung ein intensives Treffen. Vom 19. bis 20. September 2016 werden zahlreiche Schulungen, Workshops und direkte Austauschplattformen für KollegInnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen angeboten. Ziel ist u.a., die Potenziale des Entrepreneurial Skills Pass (ESP) international zu erweitern und hierzu zentrale Akteure miteinander bekannt zu machen. Wer sich bis zum 1. Juni 2016 registriert, profitiert von einer vergünstigten Teilnahmegebühr (early bird fee ). Die Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2016 möglich. Weitere Informationen: entrepreneurialskillspass.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

25.05.2016 Der Entrepreneurial Education Hub (EE-Hub ) lädt alle Akteure in der ökonomischen Bildung am 26. Mai 2016 von 13 bis 13:45 Uhr zu einem Webinar ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den aktuellen Themen in der ökonomischen Bildung und zu den Empfehlungen des EE-Hub für Ministerien und die EU. Registrieren Sie sich jetzt! Weitere Informationen: www.ee-hub.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

„Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 am 16. und 17. Juni in Wolfsburg

31.05.2016 Zehn Schüler- und Auszubildendenteams aus fünf Bundesländern stellen am 16. und 17. Juni 2016 sich und ihre Geschäftsideen auf der „Zukunftsgründermesse“ beim „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 im Wolfsburger phaeno vor. Für das „Jugend gründet“-Bundesfinale 2016 qualifiziert haben sich die Finalteilnehmer, weil sie die bundesweit besten von insgesamt 3.697 Teilnehmern im gesamten „Jugend gründet“-Wettbewerbsjahr 2015/2016 sind. Beim Finale mit dabei sind Teams aus Achern und Bruchsal (Baden-Württemberg), aus Meschede und Bonn (NRW), Geisenheim, Langen und Obersuhl (Hessen), Wiesau (Bayern) und Wolfsburg (Niedersachsen). Das Wettbewerbsjahr begann im September 2015. Zuerst galt es, eine innovative Geschäftsidee zu entwickeln und danach einen Businessplan für diese Geschäftsidee zu erstellen. 635 Businesspläne mit innovativen Geschäftsideen wurden eingereicht und bewertet. Im Anschluss bewiesen die Schülerinnen, Schüler und Auszubildenden be
Original Artikel ansehen

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

30.05.2016 Die Schülerfirma „RedensArt“ von der Hans-Viessmann-Schule setzte sich in der IHK Frankfurt gegen starke Konkurrenz aus ganz Hessen durch. Sie überzeugten die Jury mit ihren dekorativen Produkten aus Holz, die sie kunstvoll mit Redewendungen beschriften. Über Platz 2 darf sich das Schülerunternehmen „recigees“ aus Kelkheim (Eichendorffschule) freuen. Sie produzieren ein Kochbuch mit Rezeptideen und Kurzbiografien von Flüchtlingen. Bronze erhielt das Schülerunternehmen „Garnfabrik“ aus Geisenheim (Internatsschule Schloss Hansenberg) mit ihren selbstgenähten Taschen in individuellem Spraypaint-Design . Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„International Summit for Educators“ vom 19. bis
20. September 2016 in Wien

27.05.2016 JA Europe und die Wirtschaftskammer Österreich organisieren für europäische Entscheidungsträger, Lehrkräfte und Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung ein intensives Treffen. Vom 19. bis 20. September 2016 werden zahlreiche Schulungen, Workshops und direkte Austauschplattformen für KollegInnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen angeboten. Ziel ist u.a., die Potenziale des Entrepreneurial Skills Pass (ESP) international zu erweitern und hierzu zentrale Akteure miteinander bekannt zu machen. Wer sich bis zum 1. Juni 2016 registriert, profitiert von einer vergünstigten Teilnahmegebühr (early bird fee ). Die Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2016 möglich. Weitere Informationen: entrepreneurialskillspass.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

25.05.2016 Der Entrepreneurial Education Hub (EE-Hub ) lädt alle Akteure in der ökonomischen Bildung am 26. Mai 2016 von 13 bis 13:45 Uhr zu einem Webinar ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den aktuellen Themen in der ökonomischen Bildung und zu den Empfehlungen des EE-Hub für Ministerien und die EU. Registrieren Sie sich jetzt! Weitere Informationen: www.ee-hub.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Schüler managen kleine Unternehmen

23.05.2016 Das Sächsische Kultusministerium unterstützt 15 neu gegründete Schülerfirmen mit einem Startkapital von jeweils bis zu 1.000 Euro. Mit dem Geld können die drei Förderschulen, sieben Oberschulen, drei Gymnasien und zwei Berufsbildenden Schulen ihre Ideen weiter ausbauen und wichtige Werbemittel, Büromaterialien und technische Ausrüstungen finanzieren. Die Schüler stellen unter anderem Lernkarten und zweisprachige Kalender her oder vertreiben Schultextilien wie T-Shirts , Sitzkissen und Taschen. Insgesamt hatten sich 16 Schülerfirmen um das Startkapital beworben. Der Wettbewerb „Starthilfe für Schülerfirmen“ ist im Februar 2016 durch das Kultusministerium ins Leben gerufen wurden. Projektträger ist das Bildungswerk Sächsische Wirtschaft gGmbH, das für diese Aufgabe eine „Servicestelle Schülerfirmen“ gegründet hat. Die Servicestelle begleitet die Schulen und Schüler auf ihrem unternehmerischen Weg und ist Ansprechpartner für Fragen. Die Schüler mü
Original Artikel ansehen

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

JUNIOR-Gewinner aus Hessen stehen fest

30.05.2016 Die Schülerfirma „RedensArt“ von der Hans-Viessmann-Schule setzte sich in der IHK Frankfurt gegen starke Konkurrenz aus ganz Hessen durch. Sie überzeugten die Jury mit ihren dekorativen Produkten aus Holz, die sie kunstvoll mit Redewendungen beschriften. Über Platz 2 darf sich das Schülerunternehmen „recigees“ aus Kelkheim (Eichendorffschule) freuen. Sie produzieren ein Kochbuch mit Rezeptideen und Kurzbiografien von Flüchtlingen. Bronze erhielt das Schülerunternehmen „Garnfabrik“ aus Geisenheim (Internatsschule Schloss Hansenberg) mit ihren selbstgenähten Taschen in individuellem Spraypaint-Design . Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

„International Summit for Educators“ vom 19. bis
20. September 2016 in Wien

27.05.2016 JA Europe und die Wirtschaftskammer Österreich organisieren für europäische Entscheidungsträger, Lehrkräfte und Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung ein intensives Treffen. Vom 19. bis 20. September 2016 werden zahlreiche Schulungen, Workshops und direkte Austauschplattformen für KollegInnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen angeboten. Ziel ist u.a., die Potenziale des Entrepreneurial Skills Pass (ESP) international zu erweitern und hierzu zentrale Akteure miteinander bekannt zu machen. Wer sich bis zum 1. Juni 2016 registriert, profitiert von einer vergünstigten Teilnahmegebühr (early bird fee ). Die Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2016 möglich. Weitere Informationen: entrepreneurialskillspass.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

25.05.2016 Der Entrepreneurial Education Hub (EE-Hub ) lädt alle Akteure in der ökonomischen Bildung am 26. Mai 2016 von 13 bis 13:45 Uhr zu einem Webinar ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den aktuellen Themen in der ökonomischen Bildung und zu den Empfehlungen des EE-Hub für Ministerien und die EU. Registrieren Sie sich jetzt! Weitere Informationen: www.ee-hub.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Schüler managen kleine Unternehmen

23.05.2016 Das Sächsische Kultusministerium unterstützt 15 neu gegründete Schülerfirmen mit einem Startkapital von jeweils bis zu 1.000 Euro. Mit dem Geld können die drei Förderschulen, sieben Oberschulen, drei Gymnasien und zwei Berufsbildenden Schulen ihre Ideen weiter ausbauen und wichtige Werbemittel, Büromaterialien und technische Ausrüstungen finanzieren. Die Schüler stellen unter anderem Lernkarten und zweisprachige Kalender her oder vertreiben Schultextilien wie T-Shirts , Sitzkissen und Taschen. Insgesamt hatten sich 16 Schülerfirmen um das Startkapital beworben. Der Wettbewerb „Starthilfe für Schülerfirmen“ ist im Februar 2016 durch das Kultusministerium ins Leben gerufen wurden. Projektträger ist das Bildungswerk Sächsische Wirtschaft gGmbH, das für diese Aufgabe eine „Servicestelle Schülerfirmen“ gegründet hat. Die Servicestelle begleitet die Schulen und Schüler auf ihrem unternehmerischen Weg und ist Ansprechpartner für Fragen. Die Schüler mü
Original Artikel ansehen

Niedersachsen schickt Aromaticus nach Berlin

20.05.2016 Die Schülerfirma Aromaticus von der Michelsenschule in Hildesheim wurde beim JUNIOR Landeswettbewerb in Hannover als Niedersachsens beste Schülerfirma gekürt. „Aromaticus“ vertreiben besondere Gewürzbehältnisse und eine Anleitung, welche Gewürze zu welchen typischen Gerichten gut passen. Silber sicherten sich die Schüler des Gymnasiums am Silberkamp in Peine. Mit ihrem Unternehmen „Prevention Concept “ haben sie einen Fahrsimulator zur Prävention von Drogen- und Alkoholkonsum entwickelt. Dritter wurde das Schülerunternehmen „DollArt“ von der Schule Wybelsum in Emden. Die Schülerfirma produziert Andenken. Am 23. Juni 2016 treten Aromaticus gegen die besten JUNIOR Schülerfirmen aus den anderen Bundesländern an, um sich ein Ticket ins schweizerische Luzern zu sichern. Dort wird der JUNIOR Bundessieger vom 25. bis 28. Juli 2016 im Rennen um den Titel der besten Schülerfirma Europas antreten. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiat
Original Artikel ansehen

„International Summit for Educators“ vom 19. bis 20. September 2016 in Wien

„International Summit for Educators“ vom 19. bis
20. September 2016 in Wien

27.05.2016 JA Europe und die Wirtschaftskammer Österreich organisieren für europäische Entscheidungsträger, Lehrkräfte und Fachleute aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung ein intensives Treffen. Vom 19. bis 20. September 2016 werden zahlreiche Schulungen, Workshops und direkte Austauschplattformen für KollegInnen aus den unterschiedlichen Fachbereichen angeboten. Ziel ist u.a., die Potenziale des Entrepreneurial Skills Pass (ESP) international zu erweitern und hierzu zentrale Akteure miteinander bekannt zu machen. Wer sich bis zum 1. Juni 2016 registriert, profitiert von einer vergünstigten Teilnahmegebühr (early bird fee ). Die Anmeldungen sind bis zum 1. Juli 2016 möglich. Weitere Informationen: entrepreneurialskillspass.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

25.05.2016 Der Entrepreneurial Education Hub (EE-Hub ) lädt alle Akteure in der ökonomischen Bildung am 26. Mai 2016 von 13 bis 13:45 Uhr zu einem Webinar ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den aktuellen Themen in der ökonomischen Bildung und zu den Empfehlungen des EE-Hub für Ministerien und die EU. Registrieren Sie sich jetzt! Weitere Informationen: www.ee-hub.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Schüler managen kleine Unternehmen

23.05.2016 Das Sächsische Kultusministerium unterstützt 15 neu gegründete Schülerfirmen mit einem Startkapital von jeweils bis zu 1.000 Euro. Mit dem Geld können die drei Förderschulen, sieben Oberschulen, drei Gymnasien und zwei Berufsbildenden Schulen ihre Ideen weiter ausbauen und wichtige Werbemittel, Büromaterialien und technische Ausrüstungen finanzieren. Die Schüler stellen unter anderem Lernkarten und zweisprachige Kalender her oder vertreiben Schultextilien wie T-Shirts , Sitzkissen und Taschen. Insgesamt hatten sich 16 Schülerfirmen um das Startkapital beworben. Der Wettbewerb „Starthilfe für Schülerfirmen“ ist im Februar 2016 durch das Kultusministerium ins Leben gerufen wurden. Projektträger ist das Bildungswerk Sächsische Wirtschaft gGmbH, das für diese Aufgabe eine „Servicestelle Schülerfirmen“ gegründet hat. Die Servicestelle begleitet die Schulen und Schüler auf ihrem unternehmerischen Weg und ist Ansprechpartner für Fragen. Die Schüler mü
Original Artikel ansehen

Niedersachsen schickt Aromaticus nach Berlin

20.05.2016 Die Schülerfirma Aromaticus von der Michelsenschule in Hildesheim wurde beim JUNIOR Landeswettbewerb in Hannover als Niedersachsens beste Schülerfirma gekürt. „Aromaticus“ vertreiben besondere Gewürzbehältnisse und eine Anleitung, welche Gewürze zu welchen typischen Gerichten gut passen. Silber sicherten sich die Schüler des Gymnasiums am Silberkamp in Peine. Mit ihrem Unternehmen „Prevention Concept “ haben sie einen Fahrsimulator zur Prävention von Drogen- und Alkoholkonsum entwickelt. Dritter wurde das Schülerunternehmen „DollArt“ von der Schule Wybelsum in Emden. Die Schülerfirma produziert Andenken. Am 23. Juni 2016 treten Aromaticus gegen die besten JUNIOR Schülerfirmen aus den anderen Bundesländern an, um sich ein Ticket ins schweizerische Luzern zu sichern. Dort wird der JUNIOR Bundessieger vom 25. bis 28. Juli 2016 im Rennen um den Titel der besten Schülerfirma Europas antreten. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiat
Original Artikel ansehen

Mit dem ESP nach Venedig

20.05.2016 Vom 26. bis 27. Mai 2016 lädt Microsoft ESP-Absolventinnen aus ganz Europa zu einem exklusiven Event nach Italien ein. Einige Einladungen gingen auch nach Deutschland: Elf ehemalige JUNIOR Teilnehmerinnen, die erfolgreich den ESP absolviert haben, werden zu der Veranstaltung reisen. Während der zweitägigen Veranstaltung „Girlz in Tech “ stellen sich europäische Institutionen, die BBC, erfolgreiche Start-ups aus der Technologiebranche und führende WissenschaftlerInnen vor und erklären ihren Arbeitsalltag. So haben die Schülerinnen die besondere Gelegenheit, Einblicke in den Bereich der MINT-Berufe zu erlangen und ein möglichst realitätsnahes Bild von Arbeitsfeldern im MINT-Bereich zu erhalten. Das Event findet im Rahmen der europaweiten #MakeWhatsNext Kampagne statt und bietet den Teilnehmerinnen wertvolle Impulse für ihren Start ins Berufsleben. „Microsoft Girlz in Tech “ ist eine von zahlreichen Möglichkeiten, die jedes Jahr exklusiv JUNIOR Teilnehmern
Original Artikel ansehen

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

Webinar Moving Entrepreneurship Education Forward in Europe

25.05.2016 Der Entrepreneurial Education Hub (EE-Hub ) lädt alle Akteure in der ökonomischen Bildung am 26. Mai 2016 von 13 bis 13:45 Uhr zu einem Webinar ein. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick zu den aktuellen Themen in der ökonomischen Bildung und zu den Empfehlungen des EE-Hub für Ministerien und die EU. Registrieren Sie sich jetzt! Weitere Informationen: www.ee-hub.eu www.junior-programme.de Ca. 30 Initiativen und Projekte im Überblick – mit Kurz- und Langsteckbrief sowie der Möglichkeit, 2 oder 3 Beispiele miteinander zu vergleichen.mehr…
Original Artikel ansehen

Schüler managen kleine Unternehmen

23.05.2016 Das Sächsische Kultusministerium unterstützt 15 neu gegründete Schülerfirmen mit einem Startkapital von jeweils bis zu 1.000 Euro. Mit dem Geld können die drei Förderschulen, sieben Oberschulen, drei Gymnasien und zwei Berufsbildenden Schulen ihre Ideen weiter ausbauen und wichtige Werbemittel, Büromaterialien und technische Ausrüstungen finanzieren. Die Schüler stellen unter anderem Lernkarten und zweisprachige Kalender her oder vertreiben Schultextilien wie T-Shirts , Sitzkissen und Taschen. Insgesamt hatten sich 16 Schülerfirmen um das Startkapital beworben. Der Wettbewerb „Starthilfe für Schülerfirmen“ ist im Februar 2016 durch das Kultusministerium ins Leben gerufen wurden. Projektträger ist das Bildungswerk Sächsische Wirtschaft gGmbH, das für diese Aufgabe eine „Servicestelle Schülerfirmen“ gegründet hat. Die Servicestelle begleitet die Schulen und Schüler auf ihrem unternehmerischen Weg und ist Ansprechpartner für Fragen. Die Schüler mü
Original Artikel ansehen

Niedersachsen schickt Aromaticus nach Berlin

20.05.2016 Die Schülerfirma Aromaticus von der Michelsenschule in Hildesheim wurde beim JUNIOR Landeswettbewerb in Hannover als Niedersachsens beste Schülerfirma gekürt. „Aromaticus“ vertreiben besondere Gewürzbehältnisse und eine Anleitung, welche Gewürze zu welchen typischen Gerichten gut passen. Silber sicherten sich die Schüler des Gymnasiums am Silberkamp in Peine. Mit ihrem Unternehmen „Prevention Concept “ haben sie einen Fahrsimulator zur Prävention von Drogen- und Alkoholkonsum entwickelt. Dritter wurde das Schülerunternehmen „DollArt“ von der Schule Wybelsum in Emden. Die Schülerfirma produziert Andenken. Am 23. Juni 2016 treten Aromaticus gegen die besten JUNIOR Schülerfirmen aus den anderen Bundesländern an, um sich ein Ticket ins schweizerische Luzern zu sichern. Dort wird der JUNIOR Bundessieger vom 25. bis 28. Juli 2016 im Rennen um den Titel der besten Schülerfirma Europas antreten. Weitere Informationen: www.junior-programme.de Ca. 30 Initiat
Original Artikel ansehen

Mit dem ESP nach Venedig

20.05.2016 Vom 26. bis 27. Mai 2016 lädt Microsoft ESP-Absolventinnen aus ganz Europa zu einem exklusiven Event nach Italien ein. Einige Einladungen gingen auch nach Deutschland: Elf ehemalige JUNIOR Teilnehmerinnen, die erfolgreich den ESP absolviert haben, werden zu der Veranstaltung reisen. Während der zweitägigen Veranstaltung „Girlz in Tech “ stellen sich europäische Institutionen, die BBC, erfolgreiche Start-ups aus der Technologiebranche und führende WissenschaftlerInnen vor und erklären ihren Arbeitsalltag. So haben die Schülerinnen die besondere Gelegenheit, Einblicke in den Bereich der MINT-Berufe zu erlangen und ein möglichst realitätsnahes Bild von Arbeitsfeldern im MINT-Bereich zu erhalten. Das Event findet im Rahmen der europaweiten #MakeWhatsNext Kampagne statt und bietet den Teilnehmerinnen wertvolle Impulse für ihren Start ins Berufsleben. „Microsoft Girlz in Tech “ ist eine von zahlreichen Möglichkeiten, die jedes Jahr exklusiv JUNIOR Teilnehmern
Original Artikel ansehen

Schülergenossenschaften wecken Unternehmergeist

19.05.2016 Schülergenossenschaften bieten einen geschützten Rahmen, um Unternehmertum von Schülerinnen und Schülern zu fördern. Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke hat für eine rege Gründung von Schülergenossenschaften geworben. Die Wirtschaftsministerin hat die Schirmherrschaft für das Projekt „Schülergenossenschaften in Rheinland-Pfalz“ übernommen, das vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband (RWGV), des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbandes (BWGV) und des Westdeutschen Handwerkkammertags (WHKT) initiiert wurde und bereits in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg erfolgreich ist. Mit der Gründung einer Genossenschaft hätten die Schüler eine gute Möglichkeit, Unternehmertum in der Praxis zu erproben. Zwischenzeitlich haben sich in Rheinland-Pfalz sechs nachhaltige Schülergenossenschaften mithilfe von Partnerschaften gegründet. Weitere Informationen: www.schuelergeno.de mwkel.rlp.de Ca. 30 Initiativen und Proj
Original Artikel ansehen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen